Borschtsch polnisch Rezept

 Borscht polnisch Rezept mit Rote Bete.

Borschtsch polnisch Rezept nach einem Rezept meiner Großmutter

Borschtsch polnisch

Meine Großmutter hatte so viele leckere Rezepte aus ihrer Heimat Mecklenburg Vorpommern, dazu gehörte “Borschtsch polnisch Rezept” das sie so geliebt hat. Sobald es Rote Bete und Weißkohl aus ihrem Garten gab und geerntet wurde, kochte sie Borschtsch in einem 8 Liter Topf frisch, damit wir noch am zweiten Tag davon essen konnten, denn der aufgewärmte Borschtsch war noch besser als der Frische. Am Tag vorher sind wir 5 km gewandert zu Verwandten die einen Bauernhof hatten, um dort noch Zutaten wie  frisches Rindfleisch von der Schlachtung abzuholen.

Wir nahmen mehrere Stücke Fleisch mit, die wurden von der Oma eingekocht für die nächsten Suppen und Eintöpfe. Die Borschtsch Suppe, so sagte Oma, stamme aus der Ukraine. Die Hausfrauen der Bauern kochten das Gericht für die Männern und Frauen die in der Erntezeit auf den Feldern arbeiteten.

So wie die Oma dieses Rezept weitergegeben hat, wird es sicher schon Anfang des 19 Jahrhunderts seine Reise in die verschiedenen Länder der Ost-Europäischen Staaten genommen haben. Jeder hat auch bei diesem Gericht sein eigenes Rezept entwickelt, jedoch die Rote Bete und der Weißkohl sind im Rezept immer zu finden.

Borschtsch polnisch Rezept

Borschtsch polnisch Rezept Rezept
Zubereitet in Minuten    Für 6 Personen Personen
Zutaten
  • 6 gekochte Kartoffeln
  • 500 g Rindfleisch (Brust)
  • 1,5 Lt Wasser
  • 400 g Weißkohl
  • 4 gekochte Rote Bete
  • 4 geraspelte Möhren
  • 1 Petersilienwurzel gewürfelt
  • 3 Zwiebeln
  • 3 El. Butter
  • 4 gehäutete Tomaten
  • 1 Paprikaschote rot
  • 1 El. Tomatenmark
  • 1 Tl. Zucker
  • 1 Tl. Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 El. Dill
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 Tl. Weinessig
  • 1 Lorbeerblatt
  • 8 Pfefferkörner
  • Sauresahne/Schmand
Zubereitung
  • Das Wasser mit Salz und dem Rindfleisch 40 Minuten gar kochen. Aus der Brühe nehmen und in kleine Stücke schneiden.
  • Die gekochte Rote Bete grob raspeln. Tomaten überbrühen und häuten in Würfel schneiden.Paprika waschen entkernen und in feine Streifen schneiden.Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden.Möhren schaben un raspeln.Petersilienwurzel schaben und in Würfel schneiden.
  • Den Weißkohl in feine Streifen hobeln. Gekochte Kartoffeln stampfen.
  • Butter in einen großen Topf geben Tomatenmark andünsten, darin den Weißkohl, Möhren, Paprika, Lorbeerblatt,Pfefferkörner, Petersilienwurzel langsam dünsten. Etwas von der Rinderbrühe angießen. In einer Pfanne Butter schmelzen Zwiebeln andünsten und die gehobelte Rote Bete dazugeben mit Zucker ,Essig abschmecken.
  • Die Rote Bete in den Topf geben und umrühren. Die gestampften Kartoffeln, das Dill und die Petersilie mit unterrühren. In der Zeit sollte das Fleisch gar und in Würfel geschnitten sein . die Brühe angießen umrühren und dann das Fleisch dazugeben. Auf einen tiefen Teller anrichten und 1 EßlöffelSauresahne oder Schmand daraufgeben mit Dill oder Petersilie dekorieren. Guten Appetit

Warenkorb: Borschtsch polnisch RezeptGehobelte Rote BeteWeißkohl,Möhren dünsten

 

Alle Zutaten für meine Rezepte werden frisch eingekauft, zum Kochen und Backen direkt verarbeitet.

Tagged , . Bookmark the permalink.

10 Responses to Borschtsch polnisch Rezept

  1. Claudia says:

    Ich habe auch mehr gewürzt und muss sagen, es ist wunderbar angekommen bei meiner ganzen Familie. Vielen Dank für das Rezept!

    • MonikaMonika says:

      Oh vielen Dank Claudia,
      ich gebe meinen Geschmack und Rezeptidee vor und jeder sollte es nach seinem Geschmack… mehr oder weniger würzen… oder sogar verändern. Ich freue mich über jeden Vorschlag.
      Mit freundlichen Kochgrüßen Monika

  2. Alexandra Weiß says:

    Ein super Rezept, wo ich meine Rote Bete verarbeiten kann 🙂
    Lieben Gruss
    Alexandra

  3. Anne says:

    Wir waren gerade 3 Wochen lang in Polen unterwegs und ich bin begeistert von der polnischen Küche. Ich musste unbedingt den Borschtsch nachkochen und bin froh, ihr Rezept gefunden zu haben. Sehr sehr lecker, sehr ausgewogen. Habe aber auch etwas mehr Essig und Salz verwendet. Vielen Dank.

    • MonikaMonika says:

      Hallo Anne,
      ja, die polnische Küche ob süß oder herzhaft ist sehr lecker. Dankeschön für das liebe Kompliment.
      Mit Salz und Essig war meine Oma immer vorsichtig. Sie stellte es zum Nachwürzen auf den Tisch. So ging es auch 😉
      Liebe Kochgrüße Monika

  4. Achim says:

    Ich finde die Suppe auch bardzo dobrze!
    Obwohl ich mit einem TL Salz nicht ausgekommen bin, habe noch mehr Salz, Pfeffer und etwas Brühe und noch Essig hinzugegeben!

    • Monikamonika says:

      hi Achim, dziękuję!
      Ja, mit dem würzen ist immer so eine Sache, viele würzen gerne selber nach. Ich freue mich aber für Deinen Tipp mit noch Essig dazu zugeben 🙂

  5. Mark Brokmann says:

    lecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.