Finalistin der Küchenschlacht

Die Küchenschlacht vom 24-28. November 2014

Am 28. November war es dann soweit FINALE!  Ich durfte mit Angie um den Platz für die 1500 Sendung um die Wette kochen.

20141012_Rehschnitzel in Rahmsoße_0001

Alfons Schuhbeck Rezept nach gekocht: Rehschnitzel mit Sellerie Püree und Rosenkohl mit Apfelstücke in Wacholderrahm Sauce

Am 28. November ging es für mich um alles, ich wollte den Titel als Finalistin der Küchenschlacht gewinne. Da gab es nur ein Problem, ich war sehr nervös und mein Magen wollte nicht so mitspielen wie ich es mir erhofft hatte. Aber dann kam von Alfons Schuhbeck das “auf los gehts los” Kommando und ich war wieder in meinen schon von den anderen Sendungen bekannten Tunnel.
Da ich mir bei meinem Geflügelbauer Kempe in Remscheid, der auch Wild aus eigenem Wildgehege verkauft, gut beraten wurde, habe ich zu Hause schon mit Rehfleisch aus der Oberschale für Alfons Schuhbecks Rezept geübt und konnte mich auf mein gutes Gefühl verlassen. weiterlesen

Das Küchenschlacht Finale

Das Küchenschlacht Finale wird heute mit Monika und Angie ausgetragen.

Sendung vom 28.November 2014

Wir sehen das Küchenschlacht Finale mit Monika und Angie, die nach einem Rezept von Alfons Schuhbeck kochen und Kolja Kleeberg der Juror der Endscheidung ist.
Hauptgang Rehschnitzel in Wacholder-Rahmsauce mit Selleriepüree und Rosenkohl-Apfel-Gemüse
und das Dessert von Monika Pflaumen-Mascarpone

Ab 15:00 Uhr stand fest, wer das Finale gerockt hat, dank dem Juroren Kolja Kleeberg  🙂

Da waren’s nur noch zwei starke Frauen die Alfons Schubeck’ s Rezept ein Rehschnitzel perfekt mit Sauce und Beilagen herstellen sollten. Wie jeden Tag die gleiche Prozedur vor den Dreharbeiten. In die Maske, dann ins Kochstudio den Arbeitsplatz und die Zutaten überprüfen. Dann geht es weiter zu den Dreharbeiten für Facebook.  Die Nase wird noch mal gepudert der Lippenstift nachgezogen und Alfons kommt, um uns zu beruhigen und uns ganz grob, sein Rezept zu erklären. Dann wird es ernst, Angie und ich müssen ins Studio, denn  gleich geht es los. Die Zuschauer werden noch eingestimmt und wir kommen durch die Studiotüre und Alfons Schuhbeck startet das Finale, auf die Plätze fertig los.

weiterlesen

Neues von der Küchenschlacht

Hauptgang von Monika in neues von der Küchenschlacht

Sendung vom 26. November 2014

Dann waren es nur noch vier! Heute kochen wir den Hauptgang:
Yin & Yang Sellerieschnitzel mit Bulgur-Gemüsetopf und Gurken-Knoblauch-Dip

Wie jeden Tag haben wir über dem Studio in einem Aufenthaltsraum die Möglichkeit bei Kaffee oder Tee und Gebäck uns über den
Verlauf der Küchenschlacht zu unterhalten. Dann werden wir wieder in die Maske gerufen und für die Kameraaufnahmen geschminkt. Dann bringt uns das freundliche Team der Fernsehmacher ins Studio und in nur 35 Minuten muss das Gericht auf dem Tisch stehen.
Heute hatte Alfons mehr Zeit zum Sprechen und hat uns ganz nett gelöchert, diese Zeit fehlt uns dann zum Kochen. Aber die Küchenschlacht ist so konzipiert das es dann eine knappe Kiste wird. Mein Hauptgang  war sehr aufwendig und so ist für mich die Zeit wieder ein Problem. Ich habe alles gegeben und bin ganz knapp in der Zeit mit meinem Gericht fertig geworden.

20141024_SUSE Bilder Küschenschlacht_0001_14

Andreas C. Studer und Monika Thomaier

Heute kam als Juror Andreas C. Studer  und kostete die vier Teller. Als zweiter Teller hat er meine Sellerieschnitzel Yin & Yang, die sehr heiß auf den Teller kamen, mit viel Appetit probiert und sich ganz arg die Zunge verbrannt. Da habe ich schon richtig das schleudern bekommen. Aber mein Gericht wurde dann als dritter Teller weiter geschickt in die 4. Runde, mit Hauptspeise und Dessert.
Leider hat das Gericht von Fred es nicht geschafft  😉

Danach haben wir noch mit Alfons und Studi Fotos gemacht.  Ich durfte mich noch ein wenig mit Andreas C. Studer über das Gericht unterhalten. Er hat mir gesagt, das er Yin & Yang mit Genuss und Neugier testen wollte, dabei gar nicht vermutet hat, dass es so heiß sein würde. Aber trotzdem war das Gericht köstlich 🙂
Danach haben wir uns alle wieder mit unseren Partnern und Freunden im Aufenthaltsraum bei Kaffee und anderen Getränken fröhlich unterhalten und die Visitenkarten ausgetauscht.
Dann sah ich Anna im Flur und wir haben uns kurz ausgetauscht, sonst sehen wir uns ja morgens im Hotel alle beim Frühstücks Buffet und können uns viel erzählen und uns austauschen.

20141024_SUSE Bilder Küschenschlacht_0001_13

Yin & Yang Selerieschnitzel

 

20141026_ Küchenschlacht Sonntag_0005

Die Küchenschlacht ZDF

20141026_ Küchenschlacht Sonntag_0004

Die Küchenschlacht ZDF

20141026_ Küchenschlacht Sonntag_0001_04

Kamera Die Küchenschlacht ZDF

 

Cremige Polenta

Würzige und cremige Polenta eine schnelle und leckere Beilage kochen.

Heute ist die cremige Polenta als Beilage ein Klassiker ob für Hobbyköche oder Sternköche. Eine würzige, cremige Polenta so richtig schlotzig mit Butter, Parmesan und Sahne verfeinert, passt zu jedem Gericht ob Fisch, Fleisch oder Geflügel. Ich habe ein Schweinefilet dazu serviert. Im ZDF “Die Küchenschlacht” habe ich die Polenta als Beilage zum Schweinefilet serviert 🙂 weiterlesen

Schweinefilet

Schweinefilet im Backofen saftig und zart, vorgestellt im ZDF “Die Küchenschlacht”

Fürs ZDF in “Die Küchenschlacht” habe ich das Rezept Schweinefilet ausgesucht, da das Gericht mir immer sehr gut gelungen ist habe ich es als Hauptspeise am Halbfinaltag vorgestellt. Alfons Schuhbeck stand mir hilfreich zur Seite und er mochte das Schweinefilet sehr rosa, das war aber der Jurorin Susanne Vössing nicht wirklich Ihr Geschmack. Doch mit viel Verständnis für solch ein dickes Stück Schweinefilet (Schweinelende) in der Zeit auf den Punkt zu garen, habe ich es mit meiner super Sauce den Beilagen und Dessert raus gerissen und das Finale geschafft. weiterlesen

Sellerieschnitzel vegetarisch

Yin&Yang Sellerieschnitzel

Yin und Yang Sellerieschnitzel vegetarisch mit zweierlei Panaden.

Dieses Rezept habe ich in der “Die Küchenschlacht” im ZDF mit Alfons Schuhbeck und dem Juroren Andreas C. Studer auch Studi genannt serviert. Studi war so begeistert von der Idee und Kreativität die ich mit zwei Panaden den Sellerieschnitzel vegetarisch den Namen Yin&Yang gegeben habe.

Heute ist mir so nach einem einfachen Sellerieschnitzel vegetarisch zu backen. Aber dann fällt mir ein, dass ich doch mal wieder was fürs Auge auf den Teller zaubern muss. Auch was besonders leckeres, womit ich auch einen Treffer bei den Vegetarischen Fans machen kann 🙂 weiterlesen

Herzhafte Hähnchenpraline

Erfolgsrezept Monikas “herzhafte Hähnchenpraline” mit Pumpernickel und Bergkäse.

Nun ist es ein Erfolgsrezept durch meinen Auftritt im ZDF “Die Küchenschlacht” mit Alfons Schuhbeck wo ich meine herzhafte Hähnchenpraline servieren konnte. Der Juror Mario Kotaska war sehr begeistert, er sagte sie schmeckt nussig, kranschig und innen sehr saftig würzig. So haben es schon viele Hobbyköche nachgekocht.
Wie kam ich auf das Erfolgsrezept “Monikas herzhafte Hähnchenpraline” ein Hähnchenfilet als Praline zu servieren? Am 29. Juni waren wir auf einem Straßenfest hier in Remscheid. Es war ein von Gourmetköchen ausgerichtetes Event, das sich Remscheider essKULTour nannte. weiterlesen

Rosenkohl Rezept

Rosenkohl Rezept Blättchen ab zupfen, meine Küchenschlacht mit Alfons Schuhbeck.

Rosenkohl-Rezept

Rosenkohl-Rezept

Um aus einen Rosenkohlröschen gleich zwei Rosenkohl Rezepte zu machen benötige ich als Beilage hier die Blättchen und mache aus den Herzen ein feines Rosenkohlsüppchen.
Rehschnitzel mit Rosenkohl und Selleriepüree, da wurde das Rosenkohl Rezept von Alfons Schuhbeck ausgearbeitet. Als Finalistin habe ich in “Die Küchenschlacht” mit Alfons Schuhbeck das Rezept Rehschnitzel mit karamellisierten Rosenkohl Blättchen als Aufgabe bekommen 🙂 weiterlesen

Mascarpone Creme

Mascarpone Creme mit marinierten Pflaumen in Die Küchenschlacht serviert

Mascarpone Creme kleine Portion

Mascarpone Creme

Ein lecker süßes Dessert für den Herbst ist die Mascarpone Creme mit marinierten Pflaumen. Das marinieren Der Pflaumen in Karamell mit Mandellikör und Zimt auf eine Traumcreme aus Mascarpone, Quark und einem Hauch von der Zitronenschale vereint den vergangenen Sommer mit dem Herbst. Dazu die Amarettini und alles ist wunderbar abgerundet und was soll ich sagen,es ist Lecker und schmeckt nach mehr.
Das Dessert habe ich zur Die Küchenschlacht ZDF am 28.11.2014 serviert und Sternkoch Kolja Kleebeberg war sehr begeistert.
weiterlesen

Himbeer Dessert

Eierpfannkuchen Himbeer Dessert Törtchen, präsentiert im ZDF Die Küchenschlacht.

Himbeer Dessert

Himbeer Dessert

Fürs ZDF in der “Die Küchenschlacht” Himbeer Dessert als Törtchen mit einem frischen Himbeerjoghurt und mit Früchten geschichtet ist ein schnell gemachtes, leckeres Dessert. Die Sterneköchin Susanne Vössing hat dieses Dessert im Halbfinale sehr köstlich und kreativ bezeichnet.
Ihre Worte, das Himbeer Dessert Törtchen schmeckt leicht und lecker und ist ein richtiger Hingucker.
So kann man einen Eierpfannkuchen auch einmal als Himbeer Dessert,einfach anders servieren. Nach meinem Eierpfannkuchen Rezept,und so einfach wird der Teig hergestellt:
Mit den Zutaten “1-2-1-2-1”
1 Ei,2 El.Mehl.1 El Zucker,2 El. Milch,1 El. Mineralwasser.
Statt ein Himbeer Dessert Törtchen kann man es auch in einem Becher schichten. Dieses Dessert ist was erfrischendes denn die Himbeeren sind ja noch gefroren, wenn sie in den Mixer mit dem Joghurt zerkleinert werden.

weiterlesen