Ente braten

Zu Weihnachten für die Familie eine gefüllte Ente braten

Ente braten und tranchieren

Ente braten und tranchieren

gefüllte Ente braten

gefüllte Ente braten

Nach 7 Jahren Weihnachten  die ich mit meinem Mann in Asien verbracht habe, kommt dieses Jahr die Familie zum Weihnachtessen zu uns.
Der Test zum 1. November ist mir sehr zufriedenstellend gelungen. Die gefüllte Ente habe ich schonend bei 160°C ca. 3 Stunden  im Backofen gebacken.Sie war knusprig, sehr zart  und saftig. Ich habe diese Deutsche Ente 2,5 kg schwer beim Geflügelhändler gekauft.

Dieses Rezept habe ich von meinem Vater übernommen und schon sehr oft nachgebacken. Er hat für die Familie mit einem Entenbraten  zu Weihnachten angefangen. Später gab es Gans und zum Schluss den gefüllten Weihnachts-Puter, alle Weihnachtessen waren  ihm Spitze gelungen. So habe ich meine Erinnerung erst einmal auf die Ente zu braten beschränkt, dann werde ich mich an eine Martinsgans geben und vielleicht auch noch an eine Babypute machen, damit ich sie hier einstellen kann  ;-)

Ente braten

Ente braten Rezept
Zubereitet in Minuten    Für 4 Personen Personen
Zutaten
  • 2,5 kg deutsche Ente
  • 1 Orange
  • 1 Apfel
  • 2 Möhren
  • 1 Porreestange
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL. Majoran
  • 2 Tl. Zimt
  • 2 Zweige Beifuss
  • Messerspitze Sternanis,Piment
  • Pfeffer und Salz
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • Speisestärke
  • 2 El. Marsalla Wein
  • als Beilage
  • 500 g. Maronen
  • 500 g Rosenkohl
  • 50 ml. Sahne
  • 1 Orange filitieren
  • 1 rote Zwiebel
Zubereitung
  • Maronen wässern und oben ein Kreuz einschneiden, zum Schluss mit der Ente in den Backofen 18-20 Minuten rösten, dann schälen.
  • Rosenkohl putzen im Strunk ein Kreuz schneiden,das verkürzt die Garzeit und mit 100 ml Brühe 15 Min dünsten.
  • Später, so 30 Min. bevor die Ente fertig ist, in einen Topf 1 Tl. Schmalz mit der Schalotte in Würfel dünsten, Rosenkohl dazu und 50 ml. Sahne angießen und leise köcheln lassen. Filitierte Orange zum Schluss dazu geben.
  • Ente füllen:
  • Ente gründlich innen und aussen waschen, sollten Innereien darin liegen raus nehmen und waschen.
  • Den Apfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in Würfel schneiden.
  • Orange schälen und in kleine Stücke schneiden. In eine Schüssel geben.
  • Möhren schälen in Scheiben schneiden, Porree waschen und in Streifen schneiden. Zwiebeln schälen und in große Würfel schneiden.
  • Gewürzmischung herstellen:
  • Majoran,Zimt,Sternanis,Piment Pfeffer und Salz vermischen .
  • Ein Teil der Gewürzmischung innen in die Ente verreiben den Rest ins Obst und Gemüse vermischen.
  • Die Ente feste mit der Füllung stopfen und gut verschliessen.
  • Von aussen die Ente mit 1 El. Salz und Pfeffer gründlich würzen.
  • Dann in einen Bräter legen und das Gemüse und die Innereien dazu legen.
  • Mit der Brühe aufgießen und in den vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Ober-Unterhitze schonend backen 180 Minuten.
  • Die Ente wird alle 30 Minuten begossen, ist zuviel Fett ausgetreten abschöpfen und mit Wasser auffüllen.
  • Testen wann die Ente gar ist, mit dem Spitzen Messer zwischen Brust und Keule stechen, kommt klarer Saft raus( nicht rose) ist sie fertig.
  • Backofen ausmachen und etwa 10 Minuten die Ente auf einem Rost ruhen lassen.
  • Die Sauce herstellen, der Bratensaft durch ein Sieb geben das Gemüse etwas durchpassieren und mit Marsala würzen und mit Speisestärke andicken.
  • Dann auf einem Brett die Ente tranchieren.
  • Anrichten auf einen vorgewärmten Teller...
  • Guten Appetit

Zutaten für eine gefüllte Ente bratendie gefüllte Ente bratenpfeffern und salzen,Gemüsebrühe angießen zum Ente braten60 Minuten Ente gebratennach 120 Minuten Ente bratenfertig zum tranchieren nach 175 Minutenangerichtet Entenkeule und Brust mit Maroni und RosenkohlMaronen wässern und oben ein Kreuz in die Schale schneiden bei 200°C ca.18 Min backen

Markiert mit , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>