Fatayer

Fatayer mit Mangold und Pinienkerne gefüllt als Antipasti servieren.

Für eine Party brauchte ich noch ein vegetarisches Rezept als Fingerfood. Da sagte mir eine Freundin, mach doch mal Fatayer, das sind libanesische Teigtaschen, die man mit verschiedenen Produkten füllen kann. Ich werde bunten Mangold mit gerösteten Pinienkerne backen 🙂

Auf unseren Wochenmarkt habe ich frischen bunten Mangold für die Fatayer eingekauft. Der Mangold schmeckt intensiver als Spinat in den Fatayer mit gerösteten Pinienkernen. Es ist eine köstliche Sache für Partys und andere Festlichkeiten. Heute mache ich 30 -40 Stück Fatayer für eine große Geburtstagsfeier zu einem 1. Gang Antipasti.
Zuerst wird der bunte Mangold geputzt die Blätter von den Stielen getrennt. Die Pinienkerne fein rösten. Mangoldblätter blanchieren, fein hacken und mit Gewürzen von Spirit of Spice fein vermischen. Den Hefeteig gut vorbereiten und schön ruhen lassen um so besser werden die Fatayer.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:2 Brennwert: kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:20 Min. Garzeit:15 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

    Fatayer Teig:

    • 300 g Mehl Type 550
    • 1/2 TL Salz
    • 1/4 Würfel Hefe
    • 1 TL Zucker
    • 175 ml warmes Wasser
    • 1 EL Zitronen-Olivenöl
    • Mehl für die Arbeitfläche

    Mangoldfüllung:

    • 30 g Pinienkerne
    • 1/2 rote Zwiebel
    • 1 Knoblauchzehe
    • 250 g Mangoldblätter
    • 1 EL Olivenöl
    • 1 EL Butter
    • 2 EL Gemüsebrühe
    • 1EL Limettensaft
    • 1 TL al'arrabiata Spirit of Spice
    • schwarzer Pfeffer geräucherter von
    • Spirit of Spice
    • 1 Ei zum Bestreichen

    Vorbereitung:

    • In eine Schüssel das Mehl geben mit Salz vermischen und in die Mitte eine Vertiefung machen.
    • Für den Vorteig etwas Mehl, Zucker und Hefe mit etwas warmen Wasser verrühren und abgedeckt den Teig ruhen lassen. Jetzt alles mit dem restlichen warmen Wasser und Öl gründlich kneten auf der bemehlten Arbeitsfläche.Wenn der Teig noch klebt, noch etwas Mehl unter kneten. Abgedeckt an einen warmen Ort 60 Minuten ruhen lassen.

    Die Füllung herstellen:

    • Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne leicht bräunen. Aufpassen das geht schnell.
    • Die geschälte rote Zwiebel und die Knoblauchzehe fein hacken.
    • Mangold waschen und in einem Dunsttopf blanchieren. Flüssigkeit ausdrücken und fein hacken.
    • in einer heißen Pfanne Öl und Butter die Zwiebel und Knoblauch dünsten, Gemüsebrühe und Zitronensaft angießen.

    Wichtig: Flüssigkeit verkochen lassen.

    • In die Masse die Pinienkerne unterheben, Gewürzmischung und Pfeffer abschmecken.
    • Den Backofen auf 200° C (Umluft 180°C ) vorheizen.
    • Das Ei verquirlen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig ausrollen. Mit einem Wasserglas Kreisen von 8-10 Ø ausstechen.
    • Die Mangoldfüllung auf die Kreise geben. Die Ränder mit Eimasse bestreichen.
    • Die Teigränder von vier Seiten zusammen kleben, dass ein Quatrat entsteht. In der Mitte eine kleine Öffnung lassen.
    • Die Fatayer Teigquadrate auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und 5 Min. ruhen lassen. Von außen die Fatayer mit der restlichen Eimasse bestreichen und im vorgeheizten Backofen 15 Min. backen, bis die Fatayer gut gebräunt sind.
    • Guten Appetit.

    Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

    2 Responses to Fatayer

    1. Alexandra Weiß says:

      Ich glaube, da bräuchte ich gar keinen weiteren Gang. Ich würde mich an den Dingern satt essen 🙂
      Lieben Gruss
      Alexandra

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.