Hokkaido-Eintopf

Hokkaido-Eintopf mit Kokosmilch und pochiertem Ei.

Es ist wieder meine Hokkaido Zeit gekommen, denn ich mag so gerne das feine Aroma vom Hokkaido Kürbis. Heute habe ich einen Eurasischen Hokkaido-Eintopf gekocht. In den köstlichen Hokkaido Eintopf gebe ich statt Sahne die Kokosmilch und in die Gemüsebrühe Ingwersaft. So entsteht ein feiner asiatischer Geschmack im Hokkaido-Eintopf 😀

Hier am Niederrhein sind viele Felder mit dem Hokkaido Kürbis bepflanzt worden und jetzt zur Erntezeit, im September, werden sie ob Groß oder Klein verkauft. Andere Kürbissorten wie der Butternut- Kürbis,  Moschus-Kürbis oder der Türkenturban auch Bischhofsmütze genannt. Alle diese Kürbissorten müssen geschält werden weil die Schale zu hart ist. Der Hokkaido hat eine zum Verzehr geeignete Schale, sie gibt dem Essen die wunderbare Farbe.
Hier zeige ich Euch Schritt für Schritt wie man ein Ei pochiert. Gutes gelingen und guten Appetit.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:4 Brennwert: kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:15 Min. Garzeit:30 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 1 kleinen Hokkaido Kürbis
  • 4 Kartoffeln
  • 150g Kassler in Scheiben
  • 20 g Ingwer-Saft
  • 1 EL Currypulver
  • 1 TL Zucker
  • 1 Chilischote mild
  • 2-3 Zwiebel
  • 4 Tomaten
  • 2 Frühlingszwiebeln das Grün
  • 180 ml Kokosmilch
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • Chilisalz

Das Ei zu pochieren:

  • Wasser zum kochen
  • 1 EL Apfelessig
  • 4 Eier frisch

Vorbereitung:

  • Den Hokkaido halbieren, mit einem Löffel die Kerne entfernen. Dann den Kürbis in halbmonde schneiden und in Würfel schneiden.
  • Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel schneiden.
  • Chilischote in feine Scheiben schneiden.
  • Die Zwiebeln Häuten und in Würfel schneiden.
  • Frühlingszwiebeln waschen und das Grün in Ringe schneiden.
  • Tomaten waschen und Kerngehäuse entfernen mit Kerne und in Würfel schneiden.
  • Gewürze wie Curry und Zucker abmessen.
  • Den Ingwer reiben und den Saft ausdrücken.
  • Gemüsebrühe vorbereiten dann den Ingwersaft dazugeben.

Zubereitung:

  • In einem Topf das Öl erhitzen und die Kartoffelwürfel darin leicht an rösten. Die Zwiebeln dazugeben und mit dünsten nicht anbraten, nur etwas der Röstaromen sollen entstehen.
  • Jetzt kommen die Hokkaido Würfel dazu und aufgießen mit der Gemüsebrühe und den Gewürzen. Topf schließen und 20 Minuten köcheln lassen.
  • Jetzt kommen Kassler, Kokosmilch, Frühlingzwiebelgrün und Chilischeiben dazu, alles umrühren und nur noch ziehen lassen. In der Zeit die Teller vorwärmen und die Eier pochieren.

Ei pochieren:

  • Großer Topf mit 500 ml Wasser, so das das Ei bedeckt ist.
  • Das Wasser zum kochen bringen und dann nur noch simmern lassen.
  • 1 Esslöffel Apfelessig dazu geben.
  • In eine Tasse das Ei vorsichtig aufschlagen und vorsichtig ins Wasser gleiten lassen so bleibt das Eiweiß besser ums Eigelb.
  • Nun 4 Minuten ziehen lassen. Sofort auf die Suppe geben.
  • Garnieren mit Dill und das Ei mit Chilisalz würzen.
  • Guten Appetit

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Hokkaido-Eintopf

  1. Alexandra Weiß says:

    Der sieht richtig farbenfroh aus. Das macht Appetit 🙂
    Lieben Gruss
    Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.