Linsensalat

Rezept Linsensalat mit grünen Linsen aus dem Bliesgau.

Zum Glück feiern die Linsen in unseren Küchen ein Comeback. Ich habe als Kind noch oft Linsensalat oder Linsensuppe gegessen. Dann kamen Jahre da waren die Linsen gar nicht mehr gefragt. Aber dann haben die Fernseh-Sterneköche die Linse wieder Spruchreif gemacht. Mit leckeren, einfachen und guten Rezepten wie Linsensalat, Linsengemüse, Linsenstampf und  Linsensuppe wurden die Linsen der Renner 🙂

Linsen gab es schon vor 10.000 Jahren im Orient. Die Linsen ob grün, rot oder schwarz wurden später am ganzen Mittelmeer angepflanzt. Als Lebensmittel das sehr Eiweißhaltig, Energielieferant und reich an Ballaststoffen war die Linse sehr gesund fürs arme Volk.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:4 Brennwert:95 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:15 Min. Garzeit:20 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 200 g Linsen grün
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1 dünne Scheibe Ingwer
  • 3 Möhren
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 dicke Scheibe Sellerie
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Pfeffer und Salz

Salat Dressing:

  • 50 ml Linsenbrühe
  • 6 EL Raps ÖL
  • 3 EL Wallnuss Essig
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1/2 TL Dijon Senf
  • 1 EL Soja Sauce hell
  • 1 Prise Zucker
  • Pfeffer und Salz

Beilage:

  • Kochschinken, Kartoffelpüree, Rucolasalat mit Tomaten

Vorarbeit:

  • Möhren und Sellerie schälen und in ganz feine Julienne Würfel schneiden.
  • Frühlingszwiebel waschen und in feine Ringe schneiden.
  • Topf mit Brühe, Ingwer und Linsen zum Kochen bringen und 20 Minuten die Linsen köcheln lassen. Sie sollten noch etwas bissfest sein.
  • Dann die Flüssigkeit abgießen aber auffangen wir brauchen noch etwas Brühe für den Salat.
  • In einem anderen Topf Brühe und die Möhren und Sellerie Julienne 8-10 Minuten blanchieren. Auch hier die Brühe abgießen und auffangen kann weiter verwendet werden.
  • Nun die Linsen mit dem Gemüse und den Frühlingszwiebeln verrühren.

Das Dressing herstellen:

  • Alle Zutaten in einem Schüttelbecher geben und kräftig schütteln dann abschmecken.
  • Das Dressing über den Salat gießen vermischen und 10 Minuten ziehen lassen.
  • Der Linsensalat kann warm oder kalt gegessen werden.
  • Einen Teller als Vorspeise anrichten mit Salat, Hinterschinken Kartoffelpüree und Linsensalat.
  • Guten Appetit.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Linsensalat

  1. Alexandra Weiß says:

    Linsen kenne ich bisher nur als Eintopf mit Spätzle und Wienderle 🙂
    Lieben Gruss
    Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.