Low Carb Quarkbrötchen

Low Carb Quarkbrötchen mit Mandelmehl und Leinmehl.

Mit so viel Gesundheit kann ich gut leben. Heute zum Frühstück frische Low Carb Quarkbrötchen mit Mandelmehl, Leinmehl, Guarkermehl und vielen Eiern schnell, leckere und krosse Brötchen gebacken. Es macht richtig viel Spaß mit so verschiedenen und guten Mehlsorten vom Gesunder-Laden.de zu backen. Meine Familie war über die Osterfeiertage zum Brunchen hier und Sie haben die verschiedenen Low Carb Quarkbrötchen, Brötchen, Brot und Kekse versucht. Ich konnte sie vom Geschmack und der gesunden Ernährung begeistern und überzeugen 🙂

20141130_Die 1500 Küchenschlacht Sendung_0001_03

Die Küchenschlacht im ZDF mit Johann Lafer

Wie schon Johann Lafer Sternekoch im ZDF “Die Küchenschlacht” uns immer wieder klar macht, das eine gesunde Ernährung, da hört auch Low Carb zu, täglich erlebt werden sollte. So kommt man zum guten Geschmack, der erlebten Lebensfreude und wenn dann noch die Gastfreundlichkeit mit einem guten Essen und Trinken verbunden ist, steht unserer bewussten Ernährung nichts im Weg.
Johann Lafers Credo ist: Ein Leben für den guten Geschmack mit Qualität, Kompetenz, Kreativität und Passion.

Tipp: Da der Magerquark sehr feucht ist, empfehle ich ihn in einem sauberen Küchentuch gut auszudrücken. Der Teig ist dann weniger feucht nach dem Backen.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:9-12 Brennwert:130 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:10 Min. Garzeit:35-40 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

  • 300 g Magerquark
  • 100 g Mandelmehl ** Gesunder-Laden.de
  • 100 g Leinmehl ** Gesunder-Laden.de
  • 2 TL Guarkermehl ** Gesunder-Laden.de
  • 1 Beutel Backpulver
  • 6 Eier (L)
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Sesamsamen
  • Backofen vorheizen 180° Gard Umluft.
  • Magerquark mit der Butter schaumig rühren.
  • Die Eier mit Salz schaumig rühren.
  • In die Eiermasse Mandelmehl, Leinmehl, Guarkermehl und Backpulver gut verrühren.
  • In den Teig kommt jetzt die Qaurkmasse und wird gut untergerührt.
  • Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech die Brötchen formen und mit Sesamsamen bestreuen.
  • In den Backofen bei 180° Grad Unluft für 35-40 Minuten backen. Klopftest oder mit einem Holzstäbchen sehen ob die Brötchen fertig sind.

Tipp: Ich stelle eine Schüssel Wasser dazu.

  • Bitte die Brötchen auskühlen lassen.
  • Guten Appetit.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

6 Responses to Low Carb Quarkbrötchen

  1. Maren says:

    Hallo, sehen lecker aus, auch fertig … aber … Wie meist diese Art Brötchen und Brot …. sie sind recht feucht innen. Woran liegt das und was kann man machen? Länger drin lassen? Das Problem ist, dass es dadurch auch immer irgendwie matschig schmeckt … finde ich.
    LG Maren

    • MonikaMonika says:

      Guten Morgen Maren und einen schönen Sonntag wünsche ich Dir.
      Ich danke Dir für die Frage und habe gleich den Tipp zum Rezept geschrieben. Ich hoffe das Dir die Brötchen so noch besser gelingen 😀
      Tipp: Da der Magerquark sehr feucht ist, empfehle ich ihn in einem sauberen Küchentuch gut auszudrücken. Der Teig ist dann weniger feucht nach dem Backen.

  2. Alexandra Weiß says:

    So ein Brötchen wäre jetzt toll. Mit Butter und nem tollen Käse… Yummy 🙂
    Lieben Gruss
    Alexandra

  3. Maren says:

    Hallo,

    jetzt wollt ich die eben backen …. aber … wie viele Eier brauche ich denn? Bei den Zutaten stehen keine, in der Beschreibung keine Anzahl. Da ich kein Getreide essen kann, wäre ich für ein Antwort dankbar ….

    LG Maren

    • MonikaMonika says:

      Liebe Maren,
      vielen Dank für den Hinweis, auf meinen Fotos wars zu sehen,
      aber ich habe es, so wie es sich gehört nachgetragen.
      ….SORRY auch mir kann so etwas passieren…
      Dann ganz viel Erfolg beim Nachbacken der Low Carb Quarkbrötchen 🙂
      Liebe Kochgrüße Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.