Matjesfilet

Salat von frischem Matjesfilet mit grünen Bohnen,Tomaten, Kartoffeln und Speck.

Was kochen wir heute? Es soll schnell gehen und herzhaft lecker sein! Matjesfilet in Öl eingelegt habe ich beim Fischhändler besorgt. Das Rezept ist aus einem Kochbuch, das ich von der Firma Pfanneberg  zur Rezension bekommen habe, es heißt „Praktische Prüfungsvorbereitung für Köche“  um darüber einen Kommentar zu schreiben. So werde ich hier mal nicht Matjesfilet Hausfrauenart machen sonder leckeren Matjessalat mit Kartoffeln und grünen Bohnen.
http://www.europa-lehrmittel.de/

Es stehen im Rezept sechs Zutaten die da wären Matjesfilet, grüne Bohnen, Kartoffeln, Zwiebel, Tomaten und Speckwürfel. Dazu kommen noch die Gewürze Pfeffer, Salz, Weißweinessig, Zitronensaft, Olivenöl und frisches Bohnenkraut. Für die Garnitur benötigt man Zitronenzeste (Schale von einer unbehandelten Zitrone) und frische Kräuter. Mir war die Marinade zu sauer, habe sie mit eine priese Zucker abgerundet.

Es ist ein einfaches und schnelles Gericht was mir sehr gut gefällt. Die Arbeitsschritte sind simpel und für jeden gut verständlich. Man beginnt mit den Bohnen, die man putzt, blanchiert und in Eiswasser abschreckt, damit sie schön grün bleiben. Zweiter Schritt Kartoffeln schälen und in mundgerechte Würfel schneiden und in Salzwasser gar kochen. Die Tomaten werden 20 Sekunden im kochenden Wasser blanchiert, enthäutet, gevierteilt, entkernt und in Stücke geschnitten. Die Matjesfilets vom Öl befreien mit Papier-Küchentücher und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und in Julienne schneiden. Marinade für den Salat herstellen. Den Speck in der Pfanne kross braten. Die Zutaten vermengen und mit der Marinade begießen. Den Matjessalat durchziehen lassen und dann garnieren. Guten Appetit 🙂
Ich bedanke mich bei Herrn Diekmann von der Firma Pfanneberg für das Kochbuch, praktische Prüfungsvorbereitung für Köche. Dieses Lehrbuch ist für jeden Koch/Köchin ein gutes Standbein das Handwerk in der Küche mit einfachen Regeln und Handgriffen zu meistern.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:6 Brennwert:346 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:30 Min. Garzeit:10 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 400 g Matjes frisch oder im Öl
  • 250 g grüne Bohnen
  • Bohnenkraut
  • 300 g Kartoffeln
  • 100 g Zwiebeln
  • 200 g Tomaten

Marinade:

  • 8 EL ÖL
  • 4 EL Weißweinessig
  • 1 TL Senf mild
  • Pfeffer und Salz
  • Zucker
  • 3 EL Zitronensaft

Garnieren:

  • 200 g Speckwürfel
  • Petersilie
  • Zitronenzesten

Vorarbeit:

  • Pellkartoffeln kochen in Salzwasser, pellen und in Würfel schneiden.
  • Fäden ziehen und Bohnen 8 Minuten blanchieren und in Eiswasser abschrecken und halbieren.
  • Kräuter waschen und fein hacken.
  • Zitronenschale in feine Streifen schneiden
  • Die Tomatenhaut einschneiden und im Bohnenwasser kurz blanchieren, vierteln, entkernen und halbieren.
  • Die Matjes vom Öl befreien, in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden.
  • Speck kross ausbraten.

Marinade herstellen:

  • Öl, Essig, Senf, Zitronensaft, Zucker, Pfeffer und Salz in einem Mixbecher verrühren.
  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben mit der Marinade übergießen und gut vermischen, abschmecken und für 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.
  • Auf einen Teller anrichten und mit Speckwürfel, Petersilie, Zitronenzesten ausgarnieren.
  • Guten Appetit

Tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Matjesfilet

  1. Alexandra Weiß says:

    Mit viel Gemüse. Einfach köstlich 🙂
    Lieben Gruss
    Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.