Pute indisch Curry

Rezept Putenbraten als Pute indisch Curry und Ingwer Sauce.

Das Rezept wurde schon so oft in der Küschenschlacht versucht. Ich zeige hier mein Rezept zur Pute indisch Curry. Auch wenn man wie in der Küchenschlacht, dass Brustfilet von der Pute indisch Curry nimmt, ist es wegen der Trockenmarinierung schwierig, es in 30 Minuten zu servieren.
Besser und intensiver im Geschmack ist die Putenoberkeule. Bei meinem Geflügelhändler, er steht auf dem Remscheider Wochenmarkt, lasse ich mir den Knochen auslösen und nehme ihn für die Brühe mit.
Dazu nehme ich noch ein Kilogramm Karkasse vom Geflügel für eine Brühe mit. Die Geflügelbrühe koche ich sofort zu Hause in einem großen Topf mit wenig Wurzelgemüse und gebrauche es für mein Rezept Pute indisch Curry. Den Rest Brühe lasse ich erkalten und verwahre es im Tiefkühlfach für Suppen und Saucen.

Indische Rezepte sind mit den richtigen Gewürzen immer eine Köstlichkeit. Die Küche ist sehr vielfältig wie die Kultur Indiens. Die Geschmackspalette der Inder hat eine breite Fassette von würziger Schärfe bis köstlicher süße Rezepte. Die Exotik hat der indischen Küche nie geschadet. Sie geben Früchte ins Essen und haben da eine Delikatesse mit geschaffen, die wir Europäer sehr mögen.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:2-3 Brennwert: kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:35 Min. Garzeit:45 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 1 Putenoberkeule ausgelöst
  • 30 ml Rapsöl
  • 3 EL Thai Curry (Spirit of Spice)
  • 1 TL Oriental orange (Spirit of Spice)
  • 10 g Ingwer frisch
  • 350 ml Geflügelbrühe
  • 150 ml Sahne oder Kokosmilch
  • Pfeffer
  • Salz
  • Koriander zum Garnieren

Vorbereitung:

  • Ingwer schälen und in dünne Scheiben oder Spalte schneiden.
  • Putenbraten gründlich abwaschen und mit Krepppapier trocknen.
  • Den Braten jetzt Trocken-Marinieren und zwar den Braten mit Pfeffer und Salz würzen, dann mit Thai Curry gleichmäßig den Braten einreiben, die Ingwerscheiben in den Braten spicken und 30 Minuten einziehen lassen.
  • In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen, nicht zu heiß ca 140 ° Grad.
  • Den Braten jetzt von allen Seiten anbraten.

Tipp: Bitte nicht zu dunkel anbraten sonst wird das Curry bitter.

  • Mit der Geflügelbrühe an gießen und den Rest Ingwer über den Putenbraten geben. Mit dem Deckel verschließen und 40 Minuten köcheln lassen.
  • Nach 40 Minuten die Sahne oder die Kokosmilch an gießen und ein wenig einkochen lassen. Nochmals Abschmecken den Braten aus der Sauce nehmen und ruhen lassen, dann in Scheiben schneiden. Mit Koriander, Jasminreis oder Brot servieren.
  • Guten Appetit.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.