Rheinische Mutzen

Karnevalsgebäck rheinische Mutzen ein Rezept von meiner Oma aus Köln.

Meine Großmutter nannte sie rheinische Mutzen Mandelgebäck. Schon meine Oma hat dieses Rezept von Ihrer Mutter übernommen. Diese kleinen begehrten Bällchen gab es überwiegend zur Karnevalszeit. Schon am 11.11. um 11Uhr11 hat die Oma zum Fastnachtsbeginn uns leckere rheinische Mutzen  gebacken und die in ganz viel Puderzucker gerollt und dann serviert. Für uns Kinder war es ein so köstliches Gebäck 🙂

Für die kleinen rheinischen Mutzen Bällchen benötigt man nicht viel und es geht auch schnell. Jetzt zur Karnevalszeit habe ich mit der Tradition rheinische Mutzen oder die bergischen Mutzen zu backen begonnen.  Der Teig der rheinischen Mutzen ist einfacher herzustellen. Dazu benötige ich Mehl, Speisestärke, Backpulver, Zucker, Eier, Margarine, Zitronenschale, Mandeln fein gemahlen, Prise Salz und ich nehme Joghurt statt Saure-Sahne. Die bergischen Mutzen werden mit Kartoffeln, Mehl, Backpulver, Eier und Zucker hergestellt und im Fett ausgebacken.

Kalorien: 100 g rheinische Mutzen haben ca. 285 Kcal.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:20 Stück Brennwert:285 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:10+30 Min. Garzeit:5-8 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

    Für den Teig:

    • 280 g Mehl
    • 60 g gemahlene Mandeln fein
    • 90 g Speisestärke
    • 1,5 TL Backpulver
    • 75 g Zucker
    • Prise Salz
    • 1 TL Zitronenabrieb
    • 2 EL Joghurt mager-stufe alternative Saure Sahne
    • 3 Eier
    • 100 g Margarine
    • Zum Ausbacken Fett
    • Puderzucker

    Vorarbeit:

    • In eine Schüssel Eier mit weicher Margarine verrühren.
    • Dann Mehl, Speisestärke, Backpulver, Salz, Zitronenschale, Mandeln und Zucker gut mischen und einrühren.
    • Zum Schluss Joghurt unterrühren.
    • Zu einem feuchten, aber nicht klebrigen Teig verarbeiten.
    • Ist der Teig zu feucht, etwas Mehl hinzugeben.
    • Sollte der Teig zu trocken sein, ein paar Tropfen Wasser ein kneten.
    • Dann abgedeckt im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen.
    • Den Teig in kleine Bällchen rollen, ins heiße Fett geben und 5-8 Minuten ausbacken.
    • Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und dick mit Puderzucker bestäuben.
    • Guten Appetit

    Tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

    2 Responses to Rheinische Mutzen

    1. Alexandra Weiß says:

      Darauf hätte ich jetzt soooo Lust. Lecker schmecker 🙂
      Lieben Gruss
      Alexandra

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.