Sauerteig-Dinkel-Waffeln

Sauerteig-Dinkel-Waffeln pikantes Rezept zum Frühstück.

Heute werden keine Brötchen oder Brot gebacken, sondern Sauerteig-Dinkel-Waffeln ein pikantes Rezept. Zum Frühstück oder Abendessen schnell und lecker gebacken im Waffeleisen, für jeden das richtige mit Schinken, Käse, Fleischsalat, Frischkäse oder Kräuterquark. Dazu einen frischen Salat einfach und gut 🙂

Ob eine herzhafte Zucchini-Waffel oder eine bergische Waffel oder eine Low Carb Waffel es schmeckt nicht nur sehr gut, sondern in Waffelform ist es immer ein Hingucker auch so die Sauerteig-Dinkel-Waffel.
Der Teig hat den Charakter wie ein Spätzle-Teig, er zieht sich. Es ergibt eine herzhafte, krosse Scheibe Brot aber in diesem Fall eine krosse Waffel.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:3 Stück Brennwert: kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:60 Min. Garzeit:20 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • krosse Sauerteig-Dinkel-Waffeln
  • 200 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 40 g Sauerteig Dinkelmehl
  • 150 ml Wasser lauwarm
  • 60 g flüssige Butter/Margarine
  • 50 ml Milch warm
  • 1/2 TL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1TL Backpulver
  • Fett zum Einstreichen des Waffeneisen

Vorbereitung:

  • Dinkelmehl und Sauerteig vermischen und mit lauwarmen Wasser vermischen, wie bei einem Hefeteig kneten, dann eine Stunde den Teig ruhen lassen.
  • Nach 50 Minuten die Butter flüssig machen in der Mikrowelle, Milch, Ei mit Zucker und Salz schaumig rühren, Backpulver unterrühren.
  • Jetzt wird die Flüssigkeit unter den Teig mit einem Mixer gemischt.
  • Der Teig sieht wie ein Spätzleteig aus.
  • Waffeleisen erhitzten und mit Fett bestreichen.
  • Den Teig auf die Mitte geben und ausbacken.
  • Guten Appetit mit krossen Sauerteig-Dinkel-Waffeln.

Tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Sauerteig-Dinkel-Waffeln

  1. Alexandra Weiß says:

    Das nenne ich doch mal ein ordentliches Frühstück. Super Start in den Tag 🙂
    Lieben Gruss
    Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.