Süßkartoffelpüree

Süßkartoffelpüree herzhaft und lecker zubereitet mit Möhren und Ingwer

In Thailand habe ich uns so gerne Süßkartoffelpüree gekocht.  Die Qualität der Süßkartoffeln in Asien ist sehr gut. Weil die Süßkartoffel einen großen Zuckeranteil hat, machen die Asiaten vieles zum Naschen daraus.
Da ich ja Kartoffelpüreefan bin,wurde so manches Rezept schon ausgedacht und ausprobiert. Aber der Erfolg war dann das Rezept Süßkartoffelpüree mit Möhren, Apfel, Ingwer, etwas frische Kokosmilch und Butter.

Nun habe ich auf unserem Wochenmarkt frische Süßkartoffeln einkaufen können. Zuerst wollte ich ein Süßkartoffelgericht aus der Dominikanischen Republik kochen, aber mich überkam es, sodass ich mein Rezept Süßkartoffelpüree aus Thailand nachkochte.

Wo werden Süßkartoffeln angebaut?
Das größte Anbaugebiet für Süßkartoffeln ist in der Volksrepublik China, sie sind die größten Produzenten und Verzehrer der Süßkartoffeln. Dann folgen die Länder Nigeria und Uganda. Auch in Deutschland ist die Süßkartoffel in den letzten Jahren mehr verzehrt worden. Unsere Lieferanten sind Brasilien, Italien, Spanien und Portugal.

Was wird aus der Süßkartoffel zubereitet?
Die Süßkartoffel hat wie unsere heimischen Kartoffeln gute Eigenschaften, wenn man sie schält, kocht oder im Backofen mit Schale backt, kann man daraus verschiedene Beilagen oder Suppen herstellen.
Ich habe eine köstliche Süßkartoffelsuppe in meinem Food Blog aufgeschrieben.
In Thailand macht man Chips daraus, in Japan werden Süßspeisen wie Yokan daraus gemacht, in USA kocht man die Süßkartoffel als Beilage zum Truthahn am Thanksgiving.
Kalorien: 100g gekochte Süßkartoffeln haben 98 Kcal

 

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:2 Brennwert:98 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:5 Min. Garzeit:35 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Fürs Püree:

  • 700 g Süßkartoffeln
  • 2-3 Möhren
  • 1 Apfel
  • 15 g Ingwer, wer keinen frischen Ingwer hat nimmt Ingwerpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 200 ml Wasser

Zum Pürieren:

  • 3 EL Butter
  • 100 ml Kokosmilch

Gewürze nach Geschmack:

  • Pfeffer und Salz
  • Bockshornklee
  • Paprika süß
  • Muskatnuss
  • Zitronensaft

Zum Garnieren:

  • Balsamico-Crema
  • Koriandergrün

Vorarbeit :

  • Kartoffeln, Möhren waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden.
  • Apfel entkernen und in Würfel schneiden.
  • Ingwer schälen und ganz fein würfeln.
  • Topf mit Wasser und fein geschnittenem Gemüse zum Kochen bringen nach 15 Minuten Pfeffer, Salz, Bockshornklee, Paprika an die Brühe geben und alles fertig kochen.
  • Das Gemüsewasser durch ein Sieb abgießen aber auffangen und die Süßkartoffelmassen in den Topf zurück geben.
  • Die in der Mikrowelle erwärmte Kokosmilch mit der Butter löffelweise in den Topf zu den gestampften Süßkartoffeln geben und mit Muskatnuss und Zitronensaft abschmecken.
  • Auf einen angewärmten Teller anrichten und mit Balsamico-Crema garnieren. Noch etwas Koriandergrün auflegen und guten Appetit.

Tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Süßkartoffelpüree

  1. Alexandra Weiß says:

    Schade… Süsskartoffeln bekomme ich hier wieder mal nicht 🙁
    Lieben Gruss
    Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.