Thien-Hau-Tempel Saigon

Thien-Hau-Tempel Saigon, ein Besuch in der Ba Thien Hau Pagode

Ho-Chi-Minh-Stadt/Saigon  Ba Thien Hau Pagode

Thien-Hau-Tempel Saigon

Mit unserer deutschsprachigen Reiseleiterin Frau Vân Vo, sind wir aus Ho Chi Minh City mit dem Taxi in 20 Minuten zum Distrikt 5 in ‘Cholon’ (Chinatown) gefahren um den Thien-Hau-Tempel Saigon/ Pagode zu besichtigen. Diese Ba Thien Hau Pagode Saigon wurde zu Ehren der chinesischen Meeresgöttin Mazu, “der Frau des Meeres” 1760 erbaut und gewidmet. Frau Vân Vo erzählte uns das die Legende sei, die Meeresgöttin Mazu vorausschauend sah, wenn Schiffe und Menschen in Gefahr waren. Sie als Retterin vor großen Stürme und Unwetter galt und die Seefahrer vor dem Tod rettete.

Tritt man durch das grüne Eiserne Tor in die Pagode, sieht man rechts und links, zum Schutz der Bewohner, Steintiger die den Ba Thien Hau Tempel / Pagode schützen sollen.
Öffnungszeiten: 08:00 Uhr bis 16:30Uhr
Ort: 710 Nguyen Trai Straße, Station 11, Kreis 5, Ho Chi Minh Stadt, Vietnam

Steintiger vor der Pagode Ba Thien Hau

Thien Hau Tempel / Pagode Saigon

.
Wir haben uns dann die Fassade und das Dach vom Thien Hau Tempel / Pagode draußen angesehen. Es wurde mit Holz gebaut und hat viele Schnitzereien wie Figuren aus Porzelan, Drachen, Tiger den Phönix die alle eine Bestimmung haben. Frau Vân Vo erzählte das die Tiger die Bewohner eines Hauses schützen. Der Drachen ist ein starkes Simbol für die Könige u.s.w

Das traditionelle Dach der Pagode ist wünderschön gestaltet, man sieht so viele Symbole aus der chinesischen Religion und der Mazu Legende.


Der Thien Hau Tempel / Pagode der Innenraum

Dann gingen wir nach Innen in die Pagode und wurden von Frau Vân Vo aufgeklärt warum man so viele Räuscherstäbchen angezündet. Der Rauch soll auch hier Wünsche erfüllen. Man zündet Räucherstäbchen für seine  Lieben Verstorbenen an damit sie im Himmel sehen, dass die Erdenbürger an sie denken. Dann gibt es Räucherspiralen die für 72 Stunden mit einem Wunschzettel unter das Dach gehangen werden.
Aus Tradition und Überzeugung wurden aus beiden Taoismus und Buddhismus der Mazuism. Aspekte und Einbeziehung verschiedener Traditionen, hat einen neuen Glauben gebildet, den Mazuim.

Wünsche und Räucherspiralen

Wünsche und Räucherstäbchen


In Vietnam  gibt es keine Kirchensteuer, hier werden in den Pagoden rosa Wunschzettel gekauft und auf gehangen.
Wie wir erfahren haben, werden von gläubigen Freiwilligen Mitgliedern die Pagode geleitet und versorgt.

Wunschzettel als Spenden


Der Thien-Hau-Tempel  wird von vielen einheimischen Frauen aufgesucht. Die Verschiedenen Altäre wie die der Göttin der Fruchtbarkeit Me Sanh oder der Göttin der Mütter und Neugeborenen Long Mau, stehen neben der Frau des Meeres der Meeresgöttin die Beschützerin der Seefahrer. Hier legen die Frauen Ihre Spenden ab, Speisen, Obst und Gemüse für die Armenspeisung.
Frau Vân Vo erzählte uns, dass die Heiligen Frauen Statuen von den Freiwilligen Mitarbeitern der Pagode jeden Tag gewaschen werden und neu eingekleidet.

Altare in der Pagode Thien Hau Tempel

Göttin der Mütter und Neugeborenen

Göttin der Seefahrer


Wir bedanken uns bei Frau Vân Vo für Ihre perfekte deutschsprachige Führung durch Saigon/ Ho Chi Minh und Pagode Thien Hau Tempel
Empfehlung: Wer Vân Vo als deutschsprachige Reiseleiterin in Vietnam buchen möchte schreibt an
haivan2002@gmail.com

 

Alle Rechte sind Koch-rezepte.me vorbehalten
Fotos und Bericht von Monika Thomaier 2016
Weiterverwertung und Druck nur mit Erlaubnis

 

 

Tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.