über mich

leckere Kochrezepte für Genießer

 

20150116_Grüne Woche Berlin 2015_IMG_20150120_151849

Grüne Woche Berlin 2015 Monika Thomaier von Koch-Rezepte.me

Meine Name ist Monika Thomaier, hier schreibe ich von meinen Träumen, Erfahrungen und Erlebnissen über 50 Jahre am Herd.
Schon als Kind habe ich erfahren, das Hausfrauen wie Großmutter und Mutter alles im Haus und Garten, fast rund um die Uhr, geleistet haben. Unsere Familie bestand aus drei  Erwachsenen und drei Kindern. Ich liebte es meiner Oma oder Mama beim Kochen und Backen in der Küche zu zusehen, denn von ihnen konnte ich viel lernen. Mit 11 Jahren habe ich angefangen in ein kleines Büchlein, Notizen für leckere Rezepte zum Kochen und Backen, aufzuschreiben.

Ich vergesse es nicht, wenn der Vater von der Arbeit kam und es duftete gut in der Küche, dann waren seine Worte er konnte es gar nicht oft genug wiederholen „Oma und Mama sind doch die besten Köche hier!“ Das war auch so. Mein Wunsch auch einmal Köchin zu werden um nach meinen Rezepten zu kochen und backen stand für mich fest.

Die Vielzahl leckere Kochrezepte,wie die Kreativität und den Zeitablauf beim Kochen und Backen standen in den 60zigern wie auch Heute an erster Stelle.Da gab es noch preiswerte,einfache,schnelle und deftige Gerichte.

Aus dem eigenen Garten wurden Salate,Kräuter,Gemüse,Kartoffeln,Erdbeeren und Strauch-Obst,eben alles nach Saison geerntet und  verarbeitet. War die Blaubeer oder Pilzzeit ging die ganze Familie in den Wald sammeln.Vieles dieser Produkte wurde eingekocht,eingelegt,eingekellert,getrocknet  und gedörrt. Von den verschiedenen Obstsorten wurde Marmelade und Gelee hergestellt. Auch wurden die Früchte gedörrt oder eingekocht. Im Herbst wurden die Kartoffeln eingekellert.

War die Kohlzeit,stampften wir in großen Bottichen Sauerkraut und Rotkohl ein. Das wurde dann in große Steintöpfe geschichtet. Die geschnippelten Bohnen wurden als  rheinische Sauerbohnen,haltbar in Steinkrüge eingelegt. Brechbohnen,Möhren,Kohlrabi, Rosenkohl und vieles mehr wurden in Gläser eingekocht. Das hatte man alles für die Winterzeit als Vorrat benötigt. Am besten schmeckten Omas Saure-Gurken,Dillgurken und Salzgurken.Die wurden eingekocht oder in kleine Holzfässer aufbewahrt. Alles das wurde in unseren kühlen Vorratskeller gestellt. Dort wurde es aufbewahrt und portionsweise zum Kochen und Verzehr aus dem Keller geholt.

Ich erinnere mich,dass es am Freitag immer Fisch gab,frisch vom Markt morgens um 7 Uhr besorgt.Lecker waren die verschiedenen Grünhering Variationen,gebraten oder süßsauer eingelegt mit Bratkartoffeln und Salat oder im Mai frische Matjes mit Pellkartoffeln und Butter.Mittwochs und Samstags wurde reichlich aus verschiedenen Fleischknochen oder Speck,Suppen und Eintöpfe hergestellt. Später gab es Hühnerklein, Beinscheibe,Flache- oder Dickerippe,wobei etwas von der Herstellung der Brühe für Sonntags als Vorsuppe gebraucht wurde.Da gab es viele leckere Suppen, Rezepte mit Nudeln, Eierstich, Griesklößchen, Maultaschen und vieles mehr. Der Sonntag war der Tag wo es ein Menü gab und alle ein Stückchen Fleisch bekamen, als Nachtisch einen Pudding. Es gab viele Rezepte, Kochrezept Variationen. Einmal die Woche gab es Milchreis mit Obst oder ein Eierspeisengericht. Ich liebte Katoffelpüree süßsaure Sauce mit Verlorenen Eiern oder Berliner Leber, ansonst den wurde nach Vorrat und frischen Produkten aus eigenem Garten oder vom Markt gekocht.

Am Samstag wurden die Kuchenrezepte, wie zum Beispiel Käsekuchen, Apfelkuchen, Marmorkuchen, Blechkuchen, Torten, Plätzchen und vieles mehr für sonntags und die Festtage gebacken. Am besten gefiel uns Kindern die Weihnachtsbäckerei, die über die ganze Adventszeit ging oder Ostereier färben. Die Oma hat samstags für die ganze Woche 5 Brote, 1,6 kg schwer, gebacken. Die Lieblingsgerichte von uns Kinder waren Arme-Ritter und Brotsuppe. Die waren so lecker süß und das wurden aus den gesammelten und getrockneten Brotresten gekocht oder gebacken.

Ich erinnere mich noch gut. Sonntags erstellten die Eltern einen Wochenplan für die Einkäufe,um die Übersicht des Haushaltsgeldes nicht zu verlieren.

So wurde ich schon mit 9 Jahren an Mamas und Omas Koch-Rezepte herangeführt. Von den ersten Handreichungen bis zum Sonntag-Menü habe ich  alles selbständig erstellen dürfen. So richtig nach meinen eigenen Ideen kochen. Denn schließlich wollte ich ja immer noch Chef Koch werden 😉 Mit 22 Jahren habe ich geheiratet und meinen eigenen Haushalt gegründete.

Viele der beschriebenen Traditionen habe ich gerne an meine Familie weitergegeben.

Nach 45 Jahren am eigenen Herd darf ich sagen,dass ich so viele Erfahrungen gesammelt habe und mein eigener Chef Koch geworden bin. Ich habe mit Ideen und Kreativität in meiner Küche Koch- und Backrezepte ausprobiert und dann aufgeschrieben. Diese möchte ich mit vielen Hobbyköchen als kostenlose Kochrezepte auf meinem WebBlog  teilen.

In all den Jahren konnte ich durch meine große Leidenschaft Kochen und Backen meiner Familie und Freunden eine Nationale und Internationale Küche, sowie asiatische Gerichte, mit meinen Kochrezepten servieren. Sie waren es die mich ermutigt haben einen WebBlog mit Koch-Rezepte zu schreiben.

So werde ich meine gesammelten Koch- und Backrezepte von A-Z  nach und nach hier einstellen.  Ich bitte um Geduld 🙂 Danke.

Von der nationalen und internationalen Küche habe ich viele Koch-Rezepte. Zum Beispiel biete ich Ihnen aus der deutschen Küche Gulasch  ,Rinderrouladen, Klöße und Rotkohl, rheinischer Sauerbraten, Schweinebraten, Kürbis-Apfel Suppe, asiatische Rezepte aus dem Wok, thailändischen Salat Som Tam und Pad Krapao, afrikanische Rezepte Couscous mit Rindfleisch/Hähnchen und Gemüse, marokkanische Suppe Harira, spanische Paella, Tapas,Tortillas,  italienische Küche wie  Antipasti, Pesto, Lasagne, Spaghetti Bolognese, Pizza, Fingerfood Rezepte, Partyrezepte, verschiedene Sorten Fleisch als Grill- und Kochrezepte, Aufläufe, Suppen, Eintöpfe, Fisch und Meeresfrüchte Rezepte, Süßspeisen, Brotbacken, Kuchenrezepte und vieles mehr an.

Ich habe mir auch das Ziel gesetzt für Singles schnelle Kochrezepte, die einfach, lecker und gesund sind, in meinem WebBlog einzustellen. Sie sollen für jeden das richtige Timing vom Einkauf bis zum Kochen zeigen. Da ich das Kochen schrittweise fotografiert habe, ist es sehr einfach meine Koch- und Backrezepte mit Bildern nachzukochen.

Auch möchte ich meine Erfahrung mit Kräutern und Gewürzen, die in meinen Rezepten vorkommen, beschreiben.

So hoffe ich, dass für jeden etwas an Rezepten dabei ist. Gerne nehme ich Ideen, Wünsche, Anregungen und Fragen auf, die mit Koch-Rezepte zu tun haben. Ich würde mich auch sehr freuen zu erfahren, wenn Ihnen mei

Comments are closed.