Bratapfel Kuchen

Bratapfel Kuchen Klassischer mit ganzen Äpfel nach Omas Rezept backen.

Ich habe eine Apfelsorte Rheinischer Winterrambur gekauft um wie meine Oma einen klassischen Bratapfel Kuchen selber zu backen. Wir waren auf dem Herbstmarkt wo unter anderem Anbieter von Obststreuwiesen Alte Obstsorten angeboten haben. Ich habe mich für eine alte Sorte interessiert, den meine Oma Grete schon für ihr Rezept einen klassischen Bratapfel Kuchen mit ganzen Äpfeln genommen hat.

Diese alte Apfelsorte bekannt seit 1650 bis 1700 ist eine Kulturapfelsorte und wird auch Jägerapfel, Teuringer oder Menzauer Jägerapfel genannt. Diese Sorte wird von Mitte Oktober bis Dezember geerntet und kann bei guter Lagerung bis Mai noch verzehrt werden. Aber ich weiß das die Oma Ihn eingekocht als Apfelmus oder Apfelstücke in Gläser oder Trockenobst gemacht hat. In den Wintertagen hat sie den Rheinischen Winterrambur als Bratapfel gebacken und dann einen Bratapfel Kuchen mit ganzen Äpfel, ganz klassisch im Rührteig gebacken.

So suche ich jedes Jahr solche alte Apfelsorten von Obststreuwiesen um den Geschmack aus meiner Kindheit auch meiner Familie noch zu vermitteln. Das Rezept für Omas Bratapfel Kuchen wird in zwei Schritten gebacken. Der Rheinische Winterrambur wird als erstes als einen klassischen Bratapfel vor gebacken. Nachdem der Bratapfel etwas abgekühlt ist, kommt er in den Rührteig in eine Springform und wird zu einem köstlichen Bratapfel Kuchen gebacken. Diese alte Apfelsorte ist auch noch nach dem Backen ein fein säuerlicher fester Apfel.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:12 Brennwert: kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:15 Min. Garzeit:15+45 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

    Für den Teig:

    • 125 g Butter
    • 100 g Zucker
    • 2 Vanillezucker
    • Prise Salz
    • 200 g Dinkelmehl Type 630
    • 2TL Backpulver
    • 3 Eier (M)
    • 2 EL Milch 1,5%
    • Zitronenabrieb Schale
    • 1 EL Rum (kein muss)
    • 40g Marzipanromasse

    Für die Füllung:

    • 7 Äpfel Rheinischer Winterrambur
    • reichlich Zitronenwasser
    • 80 g Marzipanrohmasse
    • 2 EL Rum (wer mag)
    • 3 EL brauner Zucker
    • 3 EL Mandeln gehackt
    • 60 g Rosinen

    Verzieren:

    • Puderzucker
    • Alufolie

    Vorarbeit:

    • Backofen vorheizen auf 150°C O/U Hitze.
    • Äpfel waschen, das Kerngehäuse ausstechen in Zitronenwasser legen, die Schale des Apfels 6 mal etwas von oben nach unten einritzen.

    Füllung herstellen:

    • Zucker, Marzipanmasse und Rum mit den Händen verkneten, dann die Mandeln und sie Rosinen unterkneten.
    • Die Äpfel abtrocknen und mit der Marzipanfüllung füllen.
    • Auf ein Backblech stellen und für 15 Minuten in den vorgeheizten Backofen backen. Rausnehmen und abkühlen lassen.

    Teig herstellen:

    • Backofen auf 200°C Umluft stellen.
    • In der Zeit den Rührteig anfertigen.
    • Butter, Marzipan,Zucker und Vanillezucker verrühren.
    • Eier und Salz unterrühren.
    • Abrieb der Zitrone, Rum dazugeben Mehl und Backpulver unterrühren. Mit Milch den Teig geschmeidig machen.
    • Alles in eine Springform geben, dann die Äpfel in den Teig setzen und in den Backofen für 30 Minuten backen dann mit Alufolie abdecken und 15 Minuten weiter backen.
    • Testen sie ob der Kuchen fertig ist. Den Kuchen abkühlen lassen erst dann aus der Form nehmen. Mit Puderzucker bestreuen.
    • Guten Appetit.

    Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

    2 Responses to Bratapfel Kuchen

    1. Alexandra Weiß says:

      Das ist was für Micha. Der steht ja total auf Marzipan 🙂
      Lieben Gruss
      Alexandra

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.