Sauerkraut Eintopf

Sauerkraut Eintopf wie bei meiner Oma selber gekocht

Ich werde Sauerkraut Eintopf kochen. Dafür hole ich heute den Ersten frischen selber gestampften Sauerkraut, in einer super Qualität, nach 8 Wochen aus meinem Gärtopf.
Am 12. Oktober waren wir mit der Slow Food Gruppe bergisch Land auf Burg Lede und haben Bio Weißkohl in Gärtöpfe gestampft. Jetzt ist dieser Weißkohl zu einem hervorragenden Sauerkohl oder Sauerkraut durch Milchsäuregärung konserviert worden und man darf ihn roh oder als gekochter Sauerkraut Eintopf verzehren.

Ich denke dann so gerne an die Zeit meiner Kindheit zurück, wo ich mit Oma und Mutti den Weißkohl ernten durfte und dieser dann zu Sauerkraut verarbeitet wurde. Im Spätherbst wurde das erste frische Sauerkraut als Salat oder als Sauerkraut Eintopf serviert. In der Erntezeit vom Weißkohl wurde bei unserem Bauer geschlachtet. So bekamen wir immer gutes frisches Suppenfleisch. Oma machte Sauerkraut Eintopf anders als meine Mutti. Bei meiner Oma kam zum Schluss ein kräftiger Schuss Buttermilch rein, die Kartoffeln wurden zur Hälfte gestampft und es gab Röstzwiebeln darüber. Meine Mutter hatte da ihre persönlichen Vorlieben und kochte Sauerkraut Eintopf in Brühe, ob vom Schwein oder Rind und die Kartoffeln kamen mundgerecht hinein.
Meine Variante ist mehr so, wie Oma Sauerkraut Eintopf kochte. Ich denke, Sauerkraut Eintopf kann man zum Schluss mit Schmand verfeinern.

In der Schweiz und Österreich nennt man Schmand auch Sauerrahm.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:4 Brennwert:95 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:10 Min. Garzeit:45+50 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

    Für die Brühe:

    • 500 g Rindersuppenfleisch mit Knochen
    • 1,5 L Wasser
    • 1 EL gekörnte Brühe
    • 1/2 Stange Porree
    • Messerspitze Kümmel
    • etwas weißer Pfeffer

    Für den Eintopf:

    • 500 g frisches mildes Sauerkraut
    • 1 TL Zucker
    • etwas Salz
    • 6-8 Kartoffeln mittelgroße, mehlige
    • 1/2 Zwiebel
    • 2 EL Petersilie getrocknet
    • 2-3 EL Schmand
    • Pfeffer und Salz

    Vorarbeit:

    • Die Stange Porree gründlich waschen und vom Sand befreien, dann in Würfel schneiden.
    • Zwiebel schälen und in Würfel schneiden.
    • Kartoffeln schälen und auch in Würfelschneiden, eine zum Andicken ganz lassen, wird kurz vor Fertigstellung in die Suppe gerieben.
    • Sauerkraut aus dem Gärtopf nehmen und abtropfen lassen.

    Tipp: Sollte das Sauerkraut zu sauer sein mit Wasser eine Weile abspülen.

    • Wasser mit dem Rindersuppenfleisch zum Kochen bringen.
    • Dann die Hitze auf kleine Stufe stellen.
    • Das klein geschnittene Porree in die Brühe geben.Die gekörnte Brühe, Pfeffer und Kümmel dazugeben. Für 45 Minuten das Fleisch gar kochen. Dann das Fleisch vom Knochen und Fett befreien und 10 Minuten ruhen lassen, in Würfel schneiden.

    Tipp: Die Brühe von der Fettschicht mit einer Fettreduzierkanne befreien.

    • In Brühe die Kartoffelwürfel 8 Minuten kochen.
    • Die Zwiebelwürfel, Sauerkraut, Fleischwürfel und Petersilie dazugeben und weitere 35 Minuten köcheln lassen.
    • Die Kartoffel zum Andicken reiben und unterheben 5 Minuten köcheln.
    • Würzen mit Pfeffer und Salz mit Zucker abschmecken.
    • Schmand kurz vorm Servieren in die Suppe einrühren und abschmecken.
    • Guten Appetit

    100 g Sauerkraut Eintopf hat 95 Kcal

    Tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

    2 Responses to Sauerkraut Eintopf

    1. Alexandra Weiß says:

      Das weckt Kindheitserinnerungen 🙂
      Lieben Gruss
      Alexandra

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.