Fondue

Fondue Rezept Hühnerbrühe, mit mariniertem Fleisch

Tisch angerichtet mit Fleischfondue

Fondue

Wer kennt es nicht das Fleisch Fondue!

Es ist schon seit vielen Jahrzehnten bei uns bekannt und beliebt und fehlt nicht bei schönen, langen und gemütlichen Abenden.
Ein echtes Schweizer Fondue ist das Fleisch-Fondue mit pikanten Dips und Saucen. Man kennt auch das Käse-Fondue, Fondue Cour-Guignonne  und die kalten und süßen Fondues mit fruchtigen Beilagen. Dazu benötigen wir einen Elektrischen Fondue-Topf der mit einer Brühe oder Cocosfett, zum Garen der Fleisch und Gemüsestücke befüllt wird. Man stellt ihn in die Mitte des Tisches,  so das jeder daran kommt . Den Tisch decken mit Teller, Schüsselchen, Gabeln, Fondue-Gabeln,Wein- und Schnapsglas für jeden Gast. Damit es bunt auf dem Tisch wird kommen viele pikante Beilagen, wie selber gemachte Dips zum Beispiel Senf Dip, Meerrettich Dip, Ajvar Dip und zum Bunten Durcheinander kommen grüne- und schwarze Oliven, Perlzwiebeln, grüner Pfeffer,verschiedene Salate, Pellkartoffeln, Brot, Tomaten, Blumenkohl und Broccoliröschen. Alles soll nur in kleinen Mengen angeboten werden, den die Abwechslung ist hier der Clou.

Hühnerbrühe im Topf kochenfertige klare Hühnerbrühe im FonduetopfWeißbrot selber gebackenSpargel gekocht in kurze StückeKartoffelsalatDips selber machen4 Soten von Dipsverschiedene Fleischsorten

Fondue

Fondue Rezept
Zubereitet in Minuten    Für 4-6 Personen Personen
Zutaten
  • 1 Pck. Hühnerklein für die Brühe
  • 6 Stangen Spargel TK oder Glas
  • 1/2 Broccoli
  • 1Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/4 Blumenkohl
  • 3 Tomaten
  • 1rote Paprika
  • 2 Pellkartoffeln
  • 1 Glas Gewürzgurken
  • 1 Glas Perlzwiebeln
  • 1 Glas Maiskörner
  • Sellerie Chutney
  • grüner Pfeffer
  • Ketchup, Chilisauce
  • 1 Brot,Baquette
  • Dips:
  • 300 g Magerquark
  • 3 El. Milch
  • Salz
  • 1-2 Tl.Meerrettich aus dem Gals
  • 1-2 Tl. Senf
  • 1-2 Tl. Ajvar
  • 2 Tl. geröstete Zwiebeln
  • schwarze und grüne Oliven
  • pro Person 150 g Fleisch
  • Hähnchenbrust, Putenfilet, Schweinefilet, Rinderfilet
  • Feldsalat
  • Öl und Essig
  • Marinaden:
  • Rapsöl, Sonnenblumenöl
  • verschiedene Gewürze und Kräuter Pfeffer und Salz
Zubereitung
  • Hühnerklein mit 2 lt. Wasser, etwas Salz 60 Minuten kochen dann
  • durch ein Sieb geben und in den Fonduetopf gießen.
  • Pellkartoffeln kochen und pellen und einen Salat mit Öl und Essig etwas Hühnerbrühe herstellen. Wenn er erkaltet ist Tomaten und Paprikawürfel dazugeben abschmecken mit Pfeffer und Salz.
  • Tomaten und Paprika in Mundgerechte Stücke schneiden.
  • Zwiebeln schälen in Halbmonde schneiden, mit den Tomaten und Paprika auf einen Teller garnieren.
  • Blumenkohl und Broccoli in kochendem Wasser 10 Minuten köcheln.
  • In Eiswasser abschrecken und gut abtropfen lassen in ein Schüsselchen geben.
  • Die Gläser öffnen und alles in kleine Schüsselchen verteilen.
  • Die Dips herstellen, Quark mit Milch verrühren etwas salzen und in je einem Schüsselchen Senf, Meerrettich, Ajvar geben und den Quark
  • unterrühren.
  • Brot selber backen oder gekauftes aufbacken und in Scheiben schneiden .
  • Alle Fleischsorten vom Fett und Sehnen befreien in Würfel schneiden und mit verschiedenen Marinaden marinieren, 2 Stunden ruhen lassen.
  • Öl mit Kräutern, Dill oder Schnittlauch frisch oder trocken Pfeffer und Salz vermischen auf Hähnchen und Putenfilet geben und mischen.
  • Mit Knoblauch,Pfeffer, Salz und Öl Schwein und Rindfleisch marinieren.
  • Bevor das Fleisch auf den Tisch kommt, mit Küchenpapier die Marinade abputzen.

Mein erstes Fondue habe ich 1972 zu meiner Aussteuer bekommen. Dieser Topf wurde auf einem Spirituskocher gesetzt. Viele Jahre haben wir damit verschiedene Fondue von süß bis herzhaft hergestellt. Als dann Silvester 1984 beim Kochen das Öl in den Spiritus lief und der Tisch Feuer fing haben wir dieses Gerät nur noch im Freien gebraucht. Nun habe ich aber seit Silvester 2004 einen Elektro Fonduetopf und alles ist viel entspannter.

Bei unserer Überwinterung in Thailand haben wir einen ähnlichen Topf gefunden, da wird die Suppe mit dem Gemüse gekocht und auf dem Rand wird das Fleisch gegart. Wir haben das sehr genossen, denn gegessen wird dort wegen der Hitze erst spät am Abend. Wir haben sehr gerne ein Fisch und Meeresfrüchte Fondue gemacht mit frischem Gemüse, Obst, Salaten wie Som Tam oder Jam Wunzen.
Auch hier kann man jedem Angler eine Freude mit einem Fisch-Fondue machen, doch das sollte man wegen dem Fischgeruch im Freien machen.
Bei einem Fleisch-Fisch- oder Geflügel Fondue glaubt man das die Fleischsorten frisch und zart die wichtigste Zutat ist. Man muss aber feststellen, dass es sich um eine Verschiebung zugunsten der raffinierten Beilagen ergibt.
Meine Beilagen hatte ich noch von meinem Raclette mit Käse von Heiligabend in gut verschlossenen Schüsselchen aufbewahrt um sie jetzt zu meinem Fleischfondue zu servieren. Die Dips passen sehr gut zu Filet und grüner Pfeffer würzt das Rindfleisch.

Tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Fondue

  1. Alexandra Weiß says:

    Ich mag Fondue auch lieber mit Brühe als mit Öl. 🙂
    Lieben Gruss
    Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.