Sushi Kurs

Sushi Kurs in Düsseldorf im ManThei Restaurant, die japanische Kochkunst nach Hause holen.

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850679

Kursleiterin Odzaya, eine Sushi Meisterköchin in Deutschland

Die Kursleiterin Odzaya, eine von wenigen Sushi Meisterköchin in Deutschland, brachte den Kursteilnehmern leicht und  verständlich die Herstellung von verschiedenen Sushis bei.
Damit mir die Herstellung auch zu Hause schnell und richtig gelingt, hat mir unser Sohn zum Muttertag einen Sushi-Kurs im ManThei Düsseldorf Restaurant in der Bachstraße geschenkt 🙂

Ich bedanke mich bei der Sushi Meisterköchin Odzaya für den sehr gut erklärten Sushi Kurs.

Am Samstag den 13. Juni 2015 um 13:30 Uhr war es dann so weit. Eine freundliche Sushi Köchin stellte sich den 14 Teilnehmern des Sushi Kurs als Odzaya vor.
Zuerst erklärte Sie uns, was wir vor uns auf dem Tisch liegen haben, und wie wir damit arbeiten werden.

1. Foto: Bambusmatte, Sushimesser, feuchtes Tuch, Essstäbchen, Sojasauce, Schale Wasser, Sushireis und Seetangmatten.
2. Foto: Schale mit Wasabi, eingelegter Ingwer/Gari, Lachs, Gurke, Garnele, Ei-Omelette und Surimi-Sticks.

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850634

Bambusmatte, Sushimesser, feuchtes Tuch, Essstäbchen, Sojasauce, Schale Wasser, Sushireis und Seetangmatten

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850635

Schale mit Wasabi, eingelegter Ingwer/Gari, Lachs, Gurke, Garnele, Ei-Omelette und Surimi-Sticks

 

 

 

 

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850630

Monika im ManThei Düsseldorf

Ablauf des Sushi Kurses

 

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850640

Reis auf Noriblatt

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850642

Noriblatt, Reis,Gurke

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850643

Sushi Köchin Odzaya

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850647

Rollen Nori Maki

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850646

Odzaya hilft mir

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850641

Nori Maki Röllchen

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850640

Gurke auflegen

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850644

Sushi Nori Maki

 

 

 

 

Dann haben wir Kursteilnehmer angefangen die Nori Maki Röllchen herzustellen. Von der Sushi Köchin Odzaya wurde uns als Erstes erklärt, dass es einen Spezial-Sushireis gibt und sie uns das Rezept später bekannt gibt. Jeder der Teilnehmer zieht sich Einmalhandschuhe an, damit der Reis nicht an den Fingern kleben bleibt. Um eine Sushi Rolle herzustellen benötigen wir 2 Eigroße = 80 g Sushireis. Den Reis legen wir locker auf die raue Seite eines Noriblatts und verteilen ihn von der Unterkante bis nicht ganz nach oben, da muss 1 cm frei bleiben. Dann streiche ich etwas Wasabi auf die Mitte des Reisblattes und lege einen Gurkenstreifen darauf. Jetzt bekommen wir gezeigt wie man mit der Bambusmatte ein Sushi Nori Maki rollt. Dann wird das verschließen und schneiden der Rolle gezeigt und ich schneide es in 6 gleich große Stücke. Dann wird getestet, mit den Stäbchen in Sojasauce getunkt und probiert.
Es ist nicht so einfach und man muss mehrere Röllchen machen bis die Nori Maki so aussehen wie von der Sushi-Köchin Odzaya.

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850645

Nori Maki Surimi-Sticks

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850648

Nori Maki mit Gurke

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850649

Nori Maki Gurke,Lachs,Surimi

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850650

Nori Maki Gurke,Lachs,Surimi

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850652

Test der Nori Maki

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850653

Zutaten für Nori Maki

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850654

Füllen der Nori Maki Box

 

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850651

Fingerhaltung mit Stäbchen

Zweiter Schritt Inside-Out-Maki oder California Maki herstellen.
Die Bambusmatte wird mit Frischhaltefolie bezogen, damit der Reis nicht daran kleben bleibt.
Zuerst wird das Noriblatt mit der glatten Seite nach unten aufgelegt. Dann die 130 g Reis auf die ganze raue Fläche verteilen, keinen Rand lassen.
Der schwierigste Teil war das Umdrehen des Reis Noriblatts. Dann wird die Rückseite in der Mitte mit einer japanischen Mayonnaise bestrichen, darauf Surimi-Sticks, die geteilt wurden und Avocado Viertel legen. Jetzt wurde gerollt, zusammengepresst und zugeschnitten. In Kaviar und geröstetem Sesam gewälzt und verkostet.

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850655

Inside-Out-Maki herstellen

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850656

Surimi teilen und auflegen

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850657

Surimi teilen und auflegen

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850658

Surimi mit Avocado auflegen

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850660

Inside-Out-Maki rollen

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850661

Japan Mayonnaise

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850662

Reisseite fertig

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850663

Japanische Mayonnaise

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850664

Gurke in die Mayonnaise

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850665

Lachs,Gurke in Mayo

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850668

gerollte Inside-Out-Maki

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850669

Inside-Out-Maki mit Kaviar

Dritter Schritt Nigiri herstellen.
Handarbeit ist angesagt ohne Noriblatt. Nigiri, Lachsfilet oder Garnele zuschneiden in der gewünschter Größe von 3 mal 5 cm Stücke und 3 bis 5 mm dicken Belag.  Zwei Esslöffel voll Sushireis in der Hand formen auf 4 cm länge und 2 cm breite. Lachs oder Garnele drauflegen. Die Garnele wurde vorher gekocht und der Lachs mariniert.  Jetzt konnten wir auch die Nigiri probieren. LECKER

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850670

Garnele und Nigiri

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850671

Nigiri Handhaltung

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850672

Formen Garnelen Nigiri

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850675

Garnelen Nigiri

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850676

Formen Garnelen Nigiri

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850677

Formen Lachs Nigiri

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850678

Garnele und Lachs Nigiri

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850631

Schürze und Büchlein

Wie schnell zwei Stunden vorüber waren. Aber es gab noch eine Zugabe, wir lernten Temaki eine alte Tradition japanischer Mamas nachzumachen. Es wurde eine Tüte aus einem Noriblatt mit Sushireis, Ei-Omelette und frische Radieschensprossen gemacht.
Super, der Sushi Kurs hat mir sehr gut gefallen und ich kann eine Empfehlung hier aussprechen.
Es war so reichlich hergestellt worden, dass wir es im Karton mit nach Hause nehmen konnten. Das Geschenk vom ManThei Restaurant war die Schürze und ein kleines Büchlein
„Sushi einfach selber machen“

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850681

Handarbeit Temaki

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850682

so machten es die Mamas

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850684

Temaki eine alte Tradition

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850685

Temaki alte Japan Tradition

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850686

Füllung:Tamago,Reis,Sprossen

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850687

Reistüte formen

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850688

Temaki

20150613_Sushikursus in Düsseldorf_P1850689

Leckere Sushi Box

 

Noch einen kleinen Hinweis zum Reis kochen.
Man benötigt einen Sushireis, einen echten japanischen Rundkornreis, denn beim Sushi müssen die Körner zusammenkleben. Das ManThei Restaurant verwendet ausschließlich Nishiki-Reis.
Das Rezept dazu: 1 Tasse Sushireis 300g für 2 Personen mit 330 ml Wasser, 1 Stück Konbu zum Kochen
Zum Würzen des erkalteten Reis 6 EL Reisessig, 4-5 EL Zucker, 1-2 EL Salz, ev. etwas süßen japanischer Reiswein.
Der Reis wird sehr gut gewaschen, bis das Wasser klar ist, dann 30 Minuten im Sieb trocknen lassen. Reis im Elektrisch-Reiskocher mit 1,1-1,3 facher Menge 3 Minuten mit Wasser kräftig kochen lassen. Dann den Reiskocher 20 Minuten auf kleiner Stufe warmhalten stellen, danach den Reis 20 mit einem Handtuch abgedeckt quellen lassen. Die Würzmischung herstellen. Reis in eine große Hangiri Holz Schale verteilen, ich nehme ein Backblech, die Gewürzmischung darüber verteilen, unterrühren und den Reis fächern mit einem Uchiwa Fächer bis der Reis abgekühlt und glänzend wird. Niemals in den Kühlschrank stellen! Ich habe mir im Asialaden von Kikkoman Seasoned Vinegar For für Sushi Rice besorgt.
Viel Spaß beim Nachmachen und schön üben … üben. Ein Japaner ist erst nach 5 Jahren ein Suhireis Meister.Rez

Tagged , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Sushi Kurs

  1. Ute Halbach says:

    Das war ja informativ! Toller Kurs, toll dokumentiert

    • MonikaMonika says:

      Hallo liebe Ute,
      vielen Dank und ja das war für mich ein lang ersehnter Wunsch der in Erfüllung ging.
      Es war so toll von der Sushi Meisterköchin Odzaya erklärt worden. Kann ich gut weiterempfehlen 🙂
      Bis bald liebe Grüße Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.