Spinatknöpfli

Spinatknöpfli mein Grundrezept, eine schnelle und leckere Beilage.

Aus nur fünf Zutaten besteht mein Grundrezept Spinatknöpfli. Ich nehme ganze Eier, Dinkelmehl, Salz, Muskatnuss und  aus meinem Garten frischen jungen Spinat dazu.

“ Wer hat sie zuerst erfunden“
Waren es die Schweizer mit ihren runden Knöpfli oder die Schwaben mit ihren geschabten Spätzle?
Zum Grundrezepten Knöpfli gehört jedenfalls auch bei mir Spinat oder Bärlauch.
Mein Grundrezept ist mit 5 Zutaten leicht und schnell hergestellt.
Seit fast 20 Jahren mache ich sie nur noch nach diesem Rezept. Ich mache uns immer 2 Portionen mehr. Die Spinatknöpfli friere ich dann als Vorrat ein.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:3-4 Brennwert:185 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:15 Min. Garzeit:3-5 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 150 g junger Spinat
  • Messerspitze Natron
  • 225 g Dinkelmehl Type 630
  • 2Eier, Größe L
  • 1/2 TL Salz
  • Muskatnuss frisch gerieben

Vorbereitung:

  • Spinat gründlich waschen,3 Minuten blanchieren in kochendem Wasser mit einer Messerspitze Natron. In eiskaltem Wasser abschrecken. Den Spinat gut ausdrücken, so das kein Wasser mehr darin ist. Jetzt den Spinat sehr fein hacken.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben:

  • Zuerst das Mehl mit Muskatnuss und Salz mischen und eine Mulde machen.
  • Darin kommen die Eier,die werden zerkleppert und mit den obigen Zutaten einschließlich dem Spinat vermischt.
  • Jetzt den Teig so lange mit dem Kochlöffel klopfen, bis er Blasen wirft und glatt ist.
  • Dann den Teig zugedeckt mindestens 30 Minuten ruhen lassen.
  • Das Wasser mit Salz aufkochen.(Wie bei Nudelwasser)
  • Der Teig wird Löffelweise auf das Knöpflisieb geben und mit der Teigkarte durch die Löcher gestrichen.
  • In leicht kochenden Wasser ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen.
  • Mit Schaumkelle herausheben, gut abtropfen lassen.
  • Warmhalten im Backofen bei 50°C .
  • Guten Appetit

Tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.