Schweinegulasch mit Pilzen

Schweinegulasch mit Pilzen, Bentheimer Landschwein vom Bio Bauernhof.

Das feine Schweinegulasch mit Pilzen wird erst dann perfekt, wenn das Fleisch vom besten Schwein kommt. Die Geschichte sagt, dass das Gulaschgericht aus der Tiefebene Süd-Mittelosteuropa von der Donau über Ungarn in jedes Land kam.
So kann man heute sagen, jedes Land sein eigenes Gulaschrezept. Gulasch ist ein Ragout mit Schwein, Rind, Lamm, Hammel, Wurst, Kartoffeln und vieles mehr. Es ist eine Spezialität von vielen Ländern.
Schweine Gulasch mit Pilzen habe ich lange nicht mehr gekocht. Ich habe einen super Bio Bauernhof gefunden am Niederrhein. Hier gibt es frisches Fleisch, Wurst und Gemüse. Es ist zwar etwas teurer, aber dafür weiß ich wie und wo das Schwein glücklich gelebt hat.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:4 Brennwert:680 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:15 Min. Garzeit:40 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 600 g Schweinefleisch vom Schnitzelstück
  • 500 g Champignons braun
  • 400 g Zwiebeln
  • 500 ml Brühe
  • Pfeffer und Salz
  • 1 EL Tomatenmark
  • 40g Butterschmalz
  • 1 EL Speisestärke

Vorbereitung:

  • Schweinefleisch in Würfel schneiden.
  • Champignons mit dem Bürstchen säubern und die Stiele entfernen, in Scheiben schneiden.
  • Zwiebel schälen und würfeln.
  • Topf mit Butterschmalz erhitzen und Fleisch scharf anbraten.
  • Dann Tomatenmark einrühren und kurz anbraten. Würzen nach Geschmack.
  • Zwiebeln anbraten und dann die Pilze dazugeben alles kurz braten und mit der Brühe aufgießen. Den Topf mit dem Deckel verschließen und 40 Minuten gar kochen.
  • Jetzt abschmecken und mit Speisestärke andicken nochmals 5 Minuten aufkochen.
  • Dazu Pellkartoffeln und Auberginenmus.
  • Guten Appetit

Tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Schweinegulasch mit Pilzen

  1. Alexandra Weiß says:

    Das ist ne super Idee. Ich guck gleich mal in meine Sibiria, ob ich da Schweinefleisch drin hab. Okay, frische Pilze hab ich nicht, aber ich denke, die aus dem Glas gehen auch. 🙂
    Lieben Gruss
    Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.