Zwiebel-Kartoffelpüree

Zwiebel-Kartoffelpüree klassisch mit Milch und Butter, Sauerkraut und Bratwurst.

Hier ein Rezept wie von Mama oder Oma ein Klassiker Zwiebel-Kartoffelpüree mit Milch und Butter kochen. Das wurde von mir heute gekocht, zum Zwiebel-Kartoffelpüree gab es frische Bratwurst, Sauerkraut und darüber Röstzwiebeln. Wie es duftet in der Küche, dass erinnert an Mama. Wenn sie früher das Sauerkraut kochte und dazu die frische Bratwurst oder feine Ziesenwurst, eine Spezialität, die ich nur im Bergischen Land gefunden habe. Oft gab es auch Wellwurst eine Spezialität aus der schlesischen Küche 🙂

Wenn ich das so schreibe, läuft mir das Wasser im Mund zusammen, denn ich liebe Kartoffelpüree. Das Püree dann noch so verfeinert wird wie hier als Zwiebel-Kartoffelpüree mit den köstlichen Röstaromen von den gebratenen Zwiebeln, lecker.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:4 Brennwert: kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:10 Min. Garzeit:25 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

    Kartoffeln kochen:

    • 1 Kg mehlige Kartoffeln (Bintje)
    • ca. 2 lt. Wasser
    • 2 Tl. Salz
    • 2 Lorbeerblätter

    Püree herstellen:

    • 170 ml Milch oder Sahne
    • 80 g Butter
    • Pfeffer, Salz, Muskatnuss
    • 2 Zwiebeln
    • 1 EL Butterschmalz

    Vorbereitung:

    • Kartoffeln und Zwiebeln schälen, waschen und in Würfel schneiden.
    • Im Salzwasser mit Lorbeerblätter Kartoffelwürfel gar kochen.
    • Kartoffel-Wasser abgießen aber aufbewahren.
    • Kartoffeln in den Topf zurück geben mit Gewürzen, Milch und Butter stampfen.
    • Bitte nicht rühren sonst wird das Püree schleimig.
    • Sollte das Püree zu fest sein, Milch oder Kartoffelwasser vorsichtig einstampfen.
    • In einer Pfanne die Zwiebelwürfel im Butterschmalz kräftig bräunen.
    • Dann kommen 3-4 Esslöffel Röstzwiebeln unter das Kartoffelpüree.
    • Abschmecken und guten Appetit.
    • Dazu gibt es Sauerkraut und Bratwurst.

    Rezept von einem Metzger für 5 KG Fleisch.
    Ein Rezept für eine feine und würzige Ziesenwurst, ganz fein zerkleinert.
    2,5 Kg  Schweinefleisch mit max 5 % Fett
    1,5 Kg  Bauch ohne Schwarte maximal 50 % Fett
    1Kg Speckabschnitte ohne Schwarte
    2 Kg Eisschnee

    Gewürz je Kg:
    22g Kochsalz
    3 g Kutterhilfsmittel **
    2 g Pfeffer
    1 g Muskatnuss/blüte
    1 g Ingwer
    0,3 g Kardamom
    1 g Zitronenpulver

    Die Fleisch-Zutaten werden fein gekuttert mit Eisschnee, erst dann kommen die Gewürze dazu und werden gründlich untergerührt.
    Dann abfüllen in Därme Kaliber 26/28. Das garen der Würste in Wasser 20 Minuten bei 70 Grad Celsius.
    Man kann die Stückgewichte der Wurst von 80 -120 Gramm machen.

    Ohne Gewähr, ich habe es noch nicht nachgemacht.

     

    ** https://de.wikipedia.org/wiki/Kutterhilfsmittel

    ** https://de.wikipedia.org/wiki/Wellwurst

    Tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

    2 Responses to Zwiebel-Kartoffelpüree

    1. Alexandra Weiß says:

      Wir essen oft und gerne Kartoffelpüree. Ich denke, die Zwiebeln geben noch den richtigen Kick. Das muss ich doch mal ausprobieren.
      Viele liebe Grüsse
      Alexandra

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.