Tamagoyaki Japanisches Omelette

Tamagoyaki japanisches Omelette in der Pfanne selber machen.

Ich habe zwar keine original rechteckige Kupfer Grillpfanne um ein Tamagoyaki japanisches Omelette zu backen, es geht auch in einer runden Pfanne. Der Geschmack ist hier von dem Tamagoyaki japanisches Omelette so einmalig und das Auge isst mit 😀
Itadakimasu – Guten Appetit

Es ist ein gerolltes Tamagoyaki japanisches Omelette. Es hat eine leichte süße und wird mit Sojasoauce und Mirin gewürzt. So ein Tamagoyaki Omelette ist sehr vielseitig zu verwenden. Man kann es als Füllung für Sushi nehmen oder in der traditionellen Temaki Tüte anrichten.
Wer dieses Tamagoyaki  Omelette öfters machen möchte, sollte sich die spezille rechteckige Tamagoyaki Pfanne kaufen, das lohnt sich. Man kann diese Tamagoyaki Pfanne in jedem gut sortiertem Asialaden bekommen oder im Online Shop bestellen.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:4 Brennwert: kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:5 Min. Garzeit:10 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb :

  • 6 Eier (M)
  • 1/4 TL Salz
  • 1/4 TL Zucker
  • 1/2 TL Sojasauce
  • 1/2 TL Mirin (Reiswein)

Zum Backen:

  • 1TL Rapsöl Fläminger Genussland
  • In eine Schüssel die fünf Zutaten gut verrühren um ein Tamagoyaki japanische Omelette herzustellen.
  • Die Pfanne stark erhitzen, dann die Hitze etwas runter setzen und das Öl in der Pfanne verstreichen.
  • Jetzt etwas Eierteig in die Pfanne gießen und von unten backen.
  • Die Hälfte des gebackenen Teigs umklappen und einmal umdrehen.
  • Weiter wie zu Beginn, Pfanne ölen etwas Eierflüssigkeit eingießen und unter die Hälfte des Teig laufen lassen, anbraten und wieder umklappen. Das ganze 3-5 Mal wiederholen und zum Schluss einmal zum Viertel TAMAGOYAKI falten.
  • Itadakimasu-Guten Appetit.

Tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

4 Responses to Tamagoyaki Japanisches Omelette

  1. Alexandra Weiß says:

    Die Farbe ist ja der absolute Hammer. Ich wünsche Dir einen tollen Wochenstart 🙂
    Lieben Gruss
    Alexandra

  2. FreddyE says:

    Die japanische Küche…immer wieder sehr lecker. Hier ein Rezept für japanische Kroketten: http://www.egger-donau.de/diveintomyworld/blog/2015/08/22/rezept-mito-korokke/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.