Griechischer Gemüseauflauf

Griechischer Gemüseauflauf im Backofen backen mit Fladenbrot serviert.

Alle reden davon, weniger Fleisch zu essen das machen wir. Ein Griechischer Gemüseauflauf ist unser Fleischersatz.

Nach der C – Pandemie 2020 einer Infektionskrankheit wird alles anders, so sagt man!
Auch die Ernährung wird sich ändern. Wir werden weniger Fleisch in der Woche essen, um so die Umwelt und die Tierhaltung zu schützen und umweltfreundlicher zu gestalten.

Gesunde Ernährung
Ein griechischer Gemüseauflauf zaubert so viele Mineralstoffe und Vitamine auf den Teller:
Knoblauch ist bekannt für verschiedene gesundheitsfördernde Eigenschaften mit vielen Vitaminen. 
So sind Phosphor, Kalium, Kalcium in Zucchini und Auberginen zu finden.
Die Paprika hat die meisten Vitamin C, neben  Vitamin A+B. 25 g Paprika decken den Tagesbedarf an Vitamin C.
Mit einem geringen Kaloriengehalt hat die Zwiebel jedoch auch Kalium und Selen wie Vitamin C+B.
Kartoffeln sind unsere Kohlenhydratenspender und mit Eiweiß, Kalium, Magnesium und Eisen eine gute Knolle.
Tomaten haben zu ca. 96 % Wasser,
Vitamin A, B1, B2, C, E, Niacin, Kalium und Spurenelemente.
Das Gute Gemüse hält uns fit, ohne unseren Körper mit Nebenwirkungen zu belasten.
Ich habe zum Griechischen Gemüseauflauf ein Fladenbrot ausgebacken.

Fladenbrot Rezept ungarische Art

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:2 Brennwert:387 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:10 Min. Garzeit:45 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 1 Zucchini
  • 1/2 Aubergine
  • 1-2 Zwiebeln
  • 1/ 2 Knoblauchknolle
  • 1 Paprika rot
  • 15 schwarze Oliven
  • 150 g Tomaten
  • 225 g neue Kartoffeln
  • 1 Zweig Thymian

Zutaten gut vermischen:

  • 3 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 3 TL Kräuter, Thymian, Oregano, Estragon

Auf den fertigen Auflauf verteilen:

  • 2 Frühlingzwiebelgrün
  • 4 Achtel Salzzitronen (ich habe immer Salzzitronen eingelegt)

zum Garnieren:

  • Basilikum Blätter

Tipp: Knoblauchjoghurt oder Feta Käse schmecken gut zum Gemüseauflauf

Vorbereitung:

  • Zucchini und Aubergine waschen, trocknen und in Scheiben schneiden.
  • Zwiebeln schälen und Achteln.
  • Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden.
  • Paprikaschote waschen, halbieren Kerngehäuse entfernen und in Streifen schneiden.
  • Tomaten waschen und Achteln.
  • Kartoffeln sehr gründlich waschen und Vierteln.
  • Thymian, Oregano und Estragon waschen, trocknen und Blättchen abzupfen.
  • Backofen vorheizen bei 220 Grad O/U Hitze.
  • Olivenöl mit Gewürze und Kräutern verrühren.
  • Eine große Auflaufform mit den Zutaten schichten beginnen mit Auberginen, Zucchini, Tomaten, Paprika, Zwiebeln, Knoblauch, Kartoffeln u.s.w.
  • Zum Schluss das gewürzte Olivenöl darüber verteilen.
  • Im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten backen. Prüfen, wenn die Kartoffeln gar sind kann der Auflauf aus dem Backofen genommen werden und mit Frühlingszwiebelgrün bestreut werden.
  • Ich habe einen Knoblauchjoghurt dazu gemacht. Fetakäse schmeckt auch gut dazu.
  • Dazu passt gut das Fladenbrot, das man in der Backzeit des Auflaufs herstellen kann.
  • Guten Appetit

Tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.