Backfisch Kirmes Rezept

Backfisch Kirmes

„Fish and Chips“ Backfisch Kirmes Rezept selber machen.

Mein Teig für Backfisch hat sich bewährt und ist die Nummer EINS. Bei meinem Backfisch Kirmes Rezept erinnere ich mich gerne an die Zeit, wo ich mit meinen 3 Kindern am Familientag auf die Kirmes gegangen bin und alle wollten ein Backfisch Brötchen haben. Das war mir aber schon damals viel zu teuer. So gab es bevor wir zur Kirmes gingen die Backfisch Brötchen nach meinem Rezept und Zutaten und alle waren zufrieden mit einem Backfisch wie auf der Kirmes 😉

Mehr Fischrezepte hier

Wer mag kann frischen Kartoffelsalat, Nudelsalat oder einen leckeren Gurkensalat dazu servieren. Frisch gebackene Brötchen sind auch schnell dazu gemacht. Bei einem Hauptgericht schmeckt der Backfisch auch sehr lecker. In Asien isst man Backfisch in Tempurateig mit Reis und zu Wok Gemüse.

Welchen Fisch:
Man verarbeitet am liebsten das Filet vom Seelachs, der ist eine Unterart der Familie der Dorsche. Der hier bekannte Name des Fisches ist“Köhler“ aber mit diesem Namen wurde er schlecht verkauft und so gab man ihm den Verkaufsnamen Alaska Seelachs Filet. Der auch für Fischstäbchen genommen wird

Woher stammt das Wort Backfisch?
Beim recherchieren im Internet bin ich auf folgendes gestoßen. Hier schreibt man, dass die Fischer junge Fische als Backfisch bezeichnet haben. Dieses Wort stammt aus dem englischen „backfish“ und back heißt, zurück ins Meer. Also hat man die jungen Fische über “ back“ Bord ins Meer zurück geworfen. Wenn es dann aber doch junge Fische gab, wurden die wegen ihrer Zartheit gebacken und nicht gekocht.

Hier bei AMA Food Blog Award 2014 dürft Ihr für mich gefällt mir klicken und einen Kommentar hinterlassen, danke Euch 🙂
http://foodblogaward.at/

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:2 Brennwert:529 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:35 Min. Garzeit:15 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Watenkorb: Backfisch Teig fertiger Teig,Fischfilet und heißes Fett Backfisch Kirmes Rezept Rezept: Backfisch Kirmes Rezept Backfisch Kirmes Rezept Rezept: Backfisch Kirmes Rezept

Zutaten

Zubereitung

  • 8 Rotbarschfilet
  • 300 g Mehl
  • 2 Eier(M)
  • 1 Tl Salz
  • 1/2 Tl. Pfeffer
  • 1 Tl. Paprikapulver scharf
  • 1/2 Tl Backpulver
  • 250 ml Wasser (Eiswasser)
  • 1kg Kokosfett zum Ausbacken
  • 1 Limette oder Zitrone
  • Remolade
  • Im Mixer die Eier mit den Gewürzen vermischen etwas Eiswasser dazugeben und weiter mixen.
  • Löffelweise das Mehl und Backpulver dazu geben. Genau so mit dem eiskaltem Wasser verfahren.
  • Es soll ein zäher Teig werden der am Fischfilet haften bleibt. Teig in den Kühlschrank für mindestens 30 Minuten kalt stellen.
  • Das Kokosfett erhitzen auf 170° Grad.
  • Das Fischfilet in der Mitte teilen, mit einem Küchentuch trocknen.
  • Wer mag kann den Fisch würzen mit Pfeffer und Salz.
  • Dann das Fischfilet durch den Teig ziehen und ins heiße Fett geben von beiden Seiten ca. 6-8 Minuten goldbraun ausbacken. Es kommt auf die dicke des Fischfilet an, durch die Hitze zieht es noch nach.

Tipp:

  • Mit einer dicken Nadel ins innere des Fischs picken 20 Sekunden warten, Nadel entfernen und vorsichtig an der Unterlippe testen ob der Fisch innen sehr heiß ist, dann ist es gar.
  • Backfisch auf Küchenpapier legen um das Fett abtropfen zu lassen.
  • Auf einen Teller anrichten, Limette oder Zitrone in Viertel schneiden, Remolade dazu reichen.
  • Guten Appetit

Mein Tipp:Wer gerne den Teig dicker um den Fisch mag, gibt den angebratenen Fisch nochmals durch den Teig und kann den Backfisch dann fertig backen.
Vom Meisterkoch Torsten B. habe ich einen Tipp bekommen, er schreibt man soll das Eiweiß vorher steif schlagen und unterziehen. Beim Bierteig oder Tempurateig kenne ich das auch so.
Vielen Dank, werde es ausprobieren und dann schreiben wie es geworden ist 🙂

Alle Zutaten für meine Rezepte werden frisch eingekauft, zum Kochen und Backen direkt verarbeitet.

Meine Leibspeise im Urlaub ist Fisch in vielen Variationen, geräuchert, mariniert, in Backteig, gekocht, gedünstet und eingelegt. Wenn wir im Urlaub nach Fehmarn an die Ostsee fahren, gehen wir Morgens nach Burg Hafen um frischen Fisch vom Kutter zu kaufen. Zur Zeit gibts die Maischolle, Hering auch als Matjes lecker gebraten mit Pellkartoffeln oder Dorsch, auch der kann vielseitig verarbeiten werden. Geräucherter Aal, Lachs und Krabben im Brötchen auch gerne gegessen.Mit dem Wohnmobil durch England und Schottland, da haben wir Fish and Chips oft gegessen.

Was gibt es Neues?
Am 27.07.2012 wurden die 30. Olympischen Spiele in GB/London eröffnert. Was man in England essen muß ist “ Fish and Chips“ wir sind dabei und wünschen unseren Wettkämpfern viel Erfolg.Gestern am 12.08.2012 wurden die 30. Olympischen Spiele in GB/ London beendet. Für den Gastgeber ein großer Erfolg, Sie stehen im Medaillenspiegel an 3.Stelle und an 4. Stelle ist Russland dann 5. Rang Südkorea, an 6.Stelle Deutschland. Wieder Rang 1+2 haben die USA und China belegt.

Kirmesfotos Remscheid 2012

Kirmes 2012

Kirmes 2012

Backfisch Brötchen und ein Frühkölsch

Backfisch Brötchen und ein Frühkölsch

Fischbude

Fischbude

Markiert mit , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

33 Responses to Backfisch Kirmes Rezept

  1. So, liebe Monika, ich habe deinen Fisch für meinen Blog zubereitet (habe dich da auch gelobt) und die Familie war begeistert. Danke, dass du das Rezept mit uns geteilt hast.

    Ich habe auch die Eier getrennt und das Eiweiß aufgeschlagen. Zusätzlich habe ich noch einen Teelöffel Kurkuma (Gelbwurz) an den Teig gegeben, das ergibt dann eine schöne Farbe.

    Zur Knusprigkeit: damit hatte ich keine Probleme, aber ich habe von Profis den Tipp bekommen, das Eigelb durch die gleiche Menge steif geschlagenes Eiweiß zu ersetzen. Das soll helfen, dass der teig schön knusprig bleibt. Auch ein bis zwei Esslöffel Öl an den Teig sind gut. Man kann den Fisch auch doppelt frittieren, also nach ein paar Minuten herausnehmen, abtropfen lassen und dann fertig frittieren – mache ich bei Pommes auch immer so.

    Auch die richtige Temperatur und das Frittierfett können wichtig sein.

    Man sollte desweiteren berücksichtigen, dass bei Tiefkühlware Eiskristalle die Zellen beschädigen und der Fisch so mehr Feuchtigkeit abgibt. Das kann sich negativ auf die Hülle auswirken. Ich würde also empfehlen, frische Ware zu verwenden.

    Liebe Grüße,
    Lars

    http://wesfood.blogspot.de/2016/01/backfisch.html

    • MonikaMonika sagt:

      Lieber Lars, vielen Dank es ist mir eine große Freude Deine Aufarbeitung zu lesen.
      Vieles habe ich ja auch schon so beschrieben aber mit dem Eigelb war mir neu, werde es aber versuchen.
      Ich nehme, wenn es möglich ist immer frischen Fisch vom Fischhändler, da weiß ich wo er frisch her kommt.
      Weiterhin viel Erfolg, ich schaue mal auf Deinem Blog vorbei 🙂
      Liebe Kochgrüße Monika

  2. nicole sagt:

    Ich wollte dein backfisch heute mal testen nur frage ich mich gerade wie viel kaltes was ich ungefähr hinzufügen muss? Lg

    • MonikaMonika sagt:

      Mein Rezept liebe Nicole
      Warenkorb:
      8 Rotbarschfilet
      300 g Mehl
      2 Eier(M)
      1 Tl Salz
      1/2 Tl. Pfeffer
      1 Tl. Paprikapulver scharf
      1/2 Tl Backpulver
      250 ml Wasser (Eiswasser)……. hier würde ich die 250 ml abmessen und ins Eisfach stellen bis es anfängt so kalt zu sein, das eine Eisschicht oben zu sehen ist.
      1kg Kokosfett zum Ausbacken
      1 Limette oder Zitrone
      Remolade

  3. Rainer Dockhorn sagt:

    Hallo Monika,

    habe kürzlich „Kibbeling“ im Ausbackteig für die Familie gemacht. Allerdings hatte ich das Problem, dass der Fisch im Backteig knusprig auf das Abtropfgitter kam, dann aber nach ein paar Minuten der Teigmantel weich wurde. Er hatte seinen „Crunch“ verloren. Ich habe extra darauf geachtet, dass der Fisch kalt war, hatte ihn trocken in Mehl gewendet und nicht gesalzen, damit er nicht noch Feuchtigkeit abgibt. Damit eben dieser Teigmantel knusprig bleibt, wie der Teig auf der Kirmes!
    Hast Du eine Ahnung, warum der Teig nicht knusprig bleibt?

    Liebe Grüße
    Rainer

    • MonikaMonika sagt:

      Hallo Rainer,
      das habe ich noch nicht gehabt. Was Du aber gemacht hast ist doch fast in Ordnung, ich wälze den Fisch nicht zusätzlich in Mehl.
      Das Fett könnte eine Rolle spielen, 170°C. Oder hat der Teig nicht lange genug geruht.
      Ein Tipp wäre, versuche es mit 2 gehäufte EL Speisestärke die mit Mehl unterheben. Ein Küchenmeister gab mir den Tipp.
      Lass mich wissen ob der Tipp gut war. Ich werde selber eine kleine Menge mal selber versuchen.
      Ich hoffe ich konnte Dir helfen.
      Liebe Grüße
      Monika

  4. Alexandra Weiß sagt:

    Ui, nochmal ein Backfisch-Rezept zum ausprobieren. Sehr gut 🙂
    Lieben Gruss
    Alexandra

  5. ruth beitz sagt:

    hallo liebe monika
    ich bin von deinem rezept total begeistert,da kommt wirklich
    kirmes.feeling auf :),habe ihn 7 min in der friteuse bei 170 grad gebacken,die panade war knusprig und der fisch saftig,

    vielen vielen dank für dieses tolle rezept

    • MonikaMonika sagt:

      Liebe Ruth,
      vielen Dank für den herzerfrischenden Kommentar.
      Das freut mich so sehr 🙂
      Bitte empfehle meine Rezepteseite weiter.
      Mit herzlichen Kochgrüßen
      Monika

  6. ruth beitz sagt:

    hallo ihr lieben

    kann mir bitte jemand sagen,wie lange ich den fisch
    in heißem fett backen muß ?

    • MonikaMonika sagt:

      Liebe Ruth,
      ins heiße Fett geben von beiden Seiten ca.6-8 Minuten goldbraun ausbacken. Es kommt auf die dicke des Fischfilet an, es zieht aber noch nach.
      Tipp: Mit einer dicken Nadel ins innere des Fischs picken 30 Sekunden warten, Nadel entfernen und vorsichtig an der Unterlippe testen ob es 70° Grad hat, dann ist es gar.
      Viel Erfolg und Spaß mit meinem Rezept
      Liebe Kochgrüße Monika

      • Regina sagt:

        Hallo Monika,
        habe heute zum wiederholten Male versucht einen Backfisch zu machen. Mein Backfisch ist aber, sobald er auf dem Teller liegt nur noch pappig 🙁 was mache ich falsch? Habe den Teig genau nach deinem Rezept zubereitet…
        Gruß Regina

        • MonikaMonika sagt:

          Hallo Regina, da bin ich sprachlos Deinen Kommentar zu lesen.So vielen ist er Fisch gelungen,
          das möchte ich doch gerne auch Dir wünschen. Er ist wirklich so köstlich.
          Jetzt mache ich mir Gedanken was da nicht stimmen könnte.
          1.) Fisch ist zu nass, tupfe den Fisch trocken und bemehle ihn.
          2.) Nimmst Du Eiskaltes Wasser für den Teig und lässt ihn 30 Minuten im Kühlschrank stehen.
          3.) Den Fisch mal nicht salzen, zieht Wasser.
          4.) Ist das Fett heiß genug und frisch ?
          5.) Im Teig das Backpulver nicht vergessen?
          6.) Ganz normales Weizenmehl Typ 405.
          Meine liebe Regina ich kann Dir nur soweit helfen aus der Ferne .
          Bitte schreibe mir, wenn Du Fragen hast 🙂
          Viel Glück und üben … üben … üben, hat meine Oma mir gesagt 😉
          Liebe Kochgrüße
          Monika
          Ich mache den Fisch jetzt schon über 30 Jahre und es ist immer gelungen.

          • Regina sagt:

            Hallo ,
            erst einmal danke für die schnelle Antwort.
            Habe alles genau nach Anweisung gemacht. Habe Palmin als Bratfett genommen und den Fisch allerdings in einer Pfanne schwimmend gebacken, (wäre eine Fritteuse vielleicht besser?)
            Aber ich gebe nicht auf, versuche es weiter 🙂
            Lg Regina

          • MonikaMonika sagt:

            Liebe Regina,
            es hört sich gut an was Du da schilderst.Es sollte in der Pfanne wie auch in der Fritteuse gelingen.
            Wünsche Dir wirklich viel Erfolg und genau … nicht aufgeben 🙂
            Schönes Wochenende
            LG Monika

          • MonikaMonika sagt:

            Hast Du das schon mal mit Eischnee versucht?

  7. Kira sagt:

    Hallo,
    habe das Rezept heute gemacht und bin begeistert!
    Ich liebe Backfisch und diese Version schmeckt genauso wie bei unserem „Stamm-Holländer“.

    Endlich habe ich das passende Rezept gefunden, vielen Dank dafür!

    • MonikaMonika sagt:

      Hallo Kira,
      das freut mich sehr das der Backfisch nach Deinem Geschmack ist.Ich hoffe ich kann Dich mit noch weiteren Rezepten begeistern.
      Liebe Kochgrüße Monika

  8. Sylvia sagt:

    Hallo Monika,
    ich hab da mal ne Frage? Kann man statt Seelachsfilet wohl auch Kabeljaufilet nehmen?

  9. Didi sagt:

    Aufgepaßt! Der heutige „Backfisch“ ist sehr oft der billige Pangasius aus vietnamesischen Dreckstümpeln!
    Pfiffige Fischbuden tun so, als ob das noch Seelachs sei.

    LG Didi

    • MonikaMonika sagt:

      hi Didi,
      darum mache ich ihn selber und hole mir den Fisch frisch beim Händler.
      Zitat oder Tipp in meinem Artikel:
      Welchen Fisch:
      Man verarbeitet am liebsten das Filet vom Seelachs, der ist eine Unterart der Familie der Dorsche. Der hier bekannte Name des Fisches ist”Köhler” aber mit diesem Namen wurde er schlecht verkauft und so gab man ihm den Verkaufsnamen Alaska Seelachs Filet. Der auch für Fischstäbchen genommen wird
      LG Monika

  10. Collin sagt:

    Muss ich ihn Braten oder frittieren?

  11. dj colin sagt:

    hammer rezept schmeckt echt toll kann es nur weiter empfehlen

    • MonikaMonika sagt:

      Guten Morgen dj colin,
      vielen Dank für Deinen Kommentar. Backfisch Kirmes Rezept ist eines meiner Erfolgsrezepte geworden.
      Schönen Sonntag
      Liebe Kochgrüße Monika

  12. Anita sagt:

    Das ist das perfekte Rezept für leckeren Backfisch! Es ist einfach zubereitet und schmeckt super! Hab die Mengenangabe für den Teig halbiert und reichte dann mit zwei Eiern für ca. 700 Gramm Fischfilet. Der Teig ging im heißen Fett super auf, auch ohne die Eier zu trennen. Das Ergebnis: flockig, knusprige Hülle und innen herrlich saftiger Fisch! Vielen Dank für das tolle Rezept!

    • MonikaMonika sagt:

      Liebe Anita,
      vielen Dank für Deinen Kommentar und super das Du die Mengenangabe eingeschrieben hast. Jetzt können viele nach Deiner Mengenangabe den Backfisch herstellen.
      Liebe Kochgrüße
      Monika

  13. Nicole Sieben sagt:

    Das Rezept ist einfach nur klasae meine kids sind da total verückt nach wen ich ihn mache….echt super…liebe grüße N.S…..

    • Monikamonika sagt:

      Hallo Nicole,
      vielen Dank für Deinen netten Kommentar.
      Ich habe ja mit meinen Kids auch diese herrliche Erfahrung gemacht.
      Weiterhin viel Spass beim Nachkochen meiner Rezepte.
      Ich wünsche schöne Ostern Dir und Deiner Familie.
      Liebe Grüße Monika

  14. michael werner sagt:

    Boah! Dieses Backfisch-Rezept ist der absolute Hit. Habe wie im Tip angegeben, das Eiweiß zum Schluß untergehoben und das Wasser zuvor mit eiskalten Mineralwasser ausgetauscht. Einfach genial. Genial einfach.
    Dazu selbstgemachte Remoulade.
    Vielen Dank

    • Monikamonika sagt:

      Hallo Michael Werner,
      ich freue mich über Deinen Kommentar,vielen Dank.
      Es ist sehr schön zu wissen das der Tip in Ordnung und wie Du schreibst einfach Genial war.
      Du kannst dieses Rezept gerne weiterempfehlen.
      Auch im neuen Jahr viel Spass beim Kochen wünscht Dir Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *