Hühnerfrikassee

Klassisches Rezept für Hühnerfrikassee lecker wie Oma kochen

20131029_Hühnerfrikassee _01Was ich gelernt habe von meiner Oma ist, wenn man ein richtiges, leckeres Hühnerfrikassee kocht, man sich viel Zeit nehmen sollte.
Es beginnt mit einer frischen Hühnerbrühe worin das Suppenhuhn ausgekocht wird. Dann nimmt man vom Suppenhuhn das Brustfilet und die Brühe für ein gutes Hühnerfrikassee. Das kann man am Vortag schon machen, denn die restliche Brühe wird für eine Gemüsesuppe bei mir eingefroren 😀

Früher wurde vieles auf Vorrat gekocht und dann in Gläser eingeweckt, so auch die Hühner- Rinder- oder Schweinefleisch Brühen. Heute wird Vorrat meistens eingefroren.
Das Rezept für die Hühnerbrühe hier:

Hühnerfrikassee

Hühnerfrikassee Rezept
Zubereitet in Minuten    Für 4 Personen Personen
Zutaten
  • 2 El. Butter
  • 2 El. Mehl.
  • 1 Lt. Hühnerbrühe
  • 1 gem.Dose Möhren und Erbsen
  • 2 Hähnchenfilets gekocht
  • Pfeffer,Salz,Muskatnuss
  • 1 Tl Zitronensaft
  • 1 Tasse Reis
Zubereitung
  • Butter im Topf zerlassen, Mehl hinzufügen und gut verrühren.
  • Die Hühnerbrühe Kellenweise zur Mehlbutter geben und immer rühren bis es eine cremige Sauce ist.
  • Die abgegossenen Erbsen und Möhren in die Sauce geben. Das gekochte in Würfel geschnittene Hühnerfleisch mit in die Sauce geben und weitere 8 Minuten köcheln lassen.
  • Mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss abschmecken. Zum Schluß noch etwas Zitronensaft einrühren.
  • Den Reis kochen.
  • Alles dann auf einen vorgewärmten Teller anrichten.
  • Guten Appetit

20141227_Hühnerfrikassee

20131029_Hühnerfrikassee _01

20131029_Hühnerfrikassee

Mehlschwitze herstellen für HühnerfrikasseeBrühe aufgießen um die cremige Sauce zu kochenIn die Sauce Brustfilet in Würfel,Möhren, Erbsen dazu gebendiese Variante aus Mecklenburg habe ich von Anja K. aus Rostock:statt Erbsen kommen Kapern rein...lecker

Tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

4 Responses to Hühnerfrikassee

  1. Alexandra Weiß says:

    Ich liebe es. Gute Idee. Das gibt es bald mal bei uns. 🙂
    Lieben Gruss
    Alexandra

  2. Kaldenbach-Bixer Heike says:

    Kleiner Tip…versuche mal das TK Buttergemüse…hhmmmm…so lecker… :-)…Liebe Grüße Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.