Koenigsberger Klopse

Koenigsberger Klopse mit Salzkartoffeln und Dillgurkensalat

Rezept: Kartoffeln, Königsberger Klopse, Dillgurkensalat

Königsberger Klopse

Koenigsberger Klopse gehören mit zu den Spezialitäten der deutschen Küche neben Rinderrouladen und Rotkohl.Man muss kein Chefkoch sein um Koenigsberger Klopse zu zubereiten. Meine Großmutter gab ihr Rezept an 3 Generationen weiter und alle benutzen das Original Rezept aus Stettin. Heute verwendet man Kalbsfleisch und Kapern, früher konnte sich das aber nicht jeder erlauben, so nahm man gutes Hackfleisch vom Rind und Schwein und natürlich die Kapern.Die Königsberger Klopse sind und bleiben das Lieblingsgericht der ganzen Familie mit Gurkensalat.
Tipps:
Kapern sollte man an warme Gerichte erst zum Schluss dazugeben, da sich die Inhaltsstoffe bei Wärme rasch verflüchtigen. Die in Salz eingelegten Kapern, wie sie in der italienischen und spanischen Küche, wegen dem besonderen Aroma bevorzugt werden, müssen vorher gewässert werden. Wenn man Kapern verwendet, sollten andere Gewürze nur sparsam gebraucht werden.Die bekanntesten Gerichte mit Kapern sind, der italienische Vitello tonnato, Spaghetti alla puttanesca, aus der deutschen Küche, die Königsberger Klopse und das Rinder Tatar.


Kalorien:eine Portion Königsberger Klopse hat 624kcal(Angaben ohne Gewähr)

Koenigsberger Klopse

Koenigsberger Klopse Rezept
Deutsch, Mittagstisch
Zubereitet in Minuten    Für 2 Personen Personen
Zutaten
  • 350 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer
  • 1 altes Brötchen ( Panniermehl)
  • 1/4 l lauwarmes Wasser
  • 1 Tl. Senf mittelscharf
  • 1 L Wasser, Salz, Pfeffer, 2 Lorbeerblätter
  • für die Soße
  • 60 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 1 Eigelb
  • 3 El Schmand oder Sahne
  • 2 El Kapern
  • 1 Tl Zitronensaft
Zubereitung
  • In lauwarmen Wasser das Brötchen einweichen, ausdrücken, mit der Gabel zerreißen und mit dem Hackfleisch in eine Schüssel geben. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden und dazu geben. Das Ei hinzufügen, Senf und mit Salz, Muskatnuss und weißem Pfeffer aus der Mühle würzen. Die Masse gut verkneten und zugedeckt für 20 Minuten im Kühlschrank stellen und durchziehen lassen.
  • Butter im Topf schmelzen, das Mehl einstäuben und hellgelb anbraten. Die Fleischbrühe langsam zugießen und zu einer glatten Soße verrühren, die Messerspitze Muskatnuss unterrühren. Auf kleine Stufe, nach 5 Minuten den Schmand oder die Sahne einrühren. Das Eigelb unterheben, Kapern und Zitronensaft werden zum Schluß dazu gegeben.
  • Hackfleisch aus dem Kühlschrank nehmen und Klopse von etwa 4 cm Durchmesser formen, in 1000 ml gekochtes Wasser mit etwas Salz, Pfeffer und Lorbeerblätter geben und bei milder Hitze etwa 12 Minuten gar ziehen lassen. Erst dann in die weiße Kapern- Soße geben und nochmals 5 Minuten ziehen lassen.
  • Königsberger Klopse mit Salzkartoffeln und Gurkensalat mit Dillsahne Dressing auf denTeller anrichten, mit Dill dekorativ bestreuen und sofort servieren.

Koenigsberger Klopse mit Salzkartoffeln und Gurkensalat mit Dillsahne Dressing auf denTeller anrichten, mit Dill dekorativ bestreuen und sofort servieren.

Königsberger KlopseDie Klopse ziehenKartoffeln, Königsberger Klopse, DillgurkensalatWarenkorb für GurkensalatGurkensalat mit Schmand

Alle Zutaten für meine Rezepte werden frisch eingekauft, zum Kochen und Backen direkt verarbeitet.

Tagged , . Bookmark the permalink.

6 Responses to Koenigsberger Klopse

  1. Alexandra Weiß says:

    Das ist auch die Leibspeise von Frank Rosin. Ich finde den toll 🙂
    Lieben Gruss
    Alexandra

  2. Ute Halbach says:

    Mmhhh, wie bei meiner Mutter, schade, dass sie das mir nicht mehr kochen kann!
    Koche ich jetzt morgen nach!!

  3. hallo monika,einfach ein tolles gericht

    • Monikamonika says:

      Hallo Helmut,
      das habe ich so gerne bei meiner Oma gegessen und natürlich auch an meine Kinder weiter gegeben.
      Manche essen es ohne Kapern, was ja jedem selber überlassen bleibt. Ich liebe es genau so nach Omas Art.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.