Apfeltaschen

Apfeltaschen gebacken im Quark-Ölteig (Topfen-Teig)

Heute backe ich meine köstlichen Apfeltaschen nicht im Blätterteig oder Hefeteig, nein ich habe mir ein Quark-Ölteig Rezept von Oma rausgesucht. Das ist ein Teig der sogar einem Backanfänger immer gelingt. Die Füllung besteht aus säuerlichen Äpfeln, Rosinen, Cranberries, Mandelstifte und Marzipan.

Viele geben da einfach nur Apfelmus in die Apfeltaschen. So ist vor Jahren bei McDonalds ein Nachtisch, gefüllte Apfeltasche, angeboten worden. Einer Kundin wurde dieser Nachtisch viel zu heiß serviert. Sie hat sich die Zunge schwer verbrannte. Wegen Körperverletzung hat sie einen Prozess in Amerika  gewonnen und 100taud Dollar bekommen.
Also lieber Apfeltaschen selber  backen und so servieren das man die köstlichen Apfeltaschen auch mit Kaffee und Sahne genießen kann.

1 Portion ist ein Kleingebäckstück Apfeltasche

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:3 Brennwert:250 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:40 Min. Garzeit:25 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

    für den Teig:

    • 80 g Magerquark (Topfen)
    • 3 El Sonnenblumenöl (neutrales Öl)
    • 2 El. Milch 1,5%
    • 2 El. Zucker
    • 1 Eigelb
    • 120 g Weizenmehl(Type 405)
    • 1/2 Tl Backpulver

    flüssige Butter zum Bestreichen der Apfeltaschen vorm Backen:

      für die Füllung:

      • 700 g säuliche Äpfel
      • 10 g Butter
      • Zitronensaft
      • 1 Tl. Honig
      • 1 Tl. Zimt
      • 100 g Mandelstifte
      • 30 g Marzipanmasse
      • Puderzucker
      • 40 g Rosinen
      • 40 g Cranberries
      • 1 El Rum
      • 2 El. Paniermehl
      • Puderzucker zum Bestreuen

      Vorbereitung:

        Teig herstellen:

        • In eine Schüssel das Mehl sieben alle Teigzutaten in eine Kuhle geben. Zu einem glatten Teig verkneten in Folie eingeschlagen und 30 Minuten ruhen lassen.
        • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und auf eine Pressform bereit legen, Backblech mit Backpapier belegen.

        Füllung herstellen:

        • Äpfel schälen ,Kerngehäuse entfernen und in Würfel schneiden mit Zitronensaft beträufeln.
        • In einer Schüssel die Rosinen und die Cranberries mit Rum marinieren, die Mandelstifte unterheben.
        • Marzipanmasse in Würfel schneiden und mit Puderzucker bestäuben.
        • In einem Topf die Butter schmelzen und die Äpfel, Rosinen,Cranberries-Mandelstifte mit Honig und Zimt 5 Minuten köcheln lassen. Dann aus dem Topf zum erkalten in eine Schüssel geben.
        • Wenn die Masse erkaltet ist wird Zwiebackbrösel untergerührt.
        • Den Backofen auf 180° Grad Umluft vorheitzen.
        • Eiweiß etwas anschlagen, damit werden die Nähte des Teigs verklebt.

        Quark-Ölteig füllen:

        • Die Apfelmasse auf die Mitte des Teigs in die Pressform geben . Die Ränder alle gut mit dem angeschlagenen Eiweiß bestreichen und den Teig zupressen. Die Ränder mit einer Gabel feste zusammen drücken. Oben in den Teig 1 kleines Loch mit einem Schaschlikspieß machen damit die Apfelmasse die Hitze abgeben kann.
        • Dann die Apfeltaschen mit flüßiger Butter bestreichen und in den vorgeheizten Backofen bei 180 ° Grad 25 Minuten goldgelb backen.
        • Die Apfeltaschen etwas abkühlen lassen und warm noch mit Puderzucker bestreuen und servieren.
        • Guten Appetit

        Tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

        2 Responses to Apfeltaschen

        1. Alexandra Weiß says:

          Könnte man diese Apfeltaschen auch einfrieren? 🙂
          Lieben Gruss
          Alexandra

          • Monika says:

            Ich würde sie nicht fertig backen, einfrieren und später tief gefroren nach backen 🙂 Ich habe es noch nicht gemacht, aber eine Freundin macht es so.
            LG Monika

        Schreibe einen Kommentar

        Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.