Minestrone

Minestrone ein Klassiker Nationalgericht aus Italien, eine schmackhafte Gemüsesuppe.

Das in Italien jede Hausfrau ihr eigenes Rezept für die Minestrone besitzt und diese die Töchter von ihren Müttern übernommen haben, wurde mir in Apulien von meiner Freundin erzählt. Was aber in jede Minestrone gehört ist saisonales Gemüse, Nudeln, Reis, Brot oder Pesto dazu.
Jede Region hat da sein speziales Rezept zur Minestrone, jedoch was alle in die Suppe geben, ist Gemüse wie zum Beispiel Zucchini, Möhren, Zwiebeln, Kohl, Kartoffeln, Auberginen, Sellerie und mehr.

Die Minestrone ist eine italienische Gemüsesuppe, die es als dünne Suppe bis zu einer gehaltvollen Gemüsesuppe gibt. Sie ist in Italien ein Nationalgericht. In den Abruzzen kocht man die Minestrone mit Fleisch, so ist sie deftiger.

In Süd Italien, wo wir öfters bei meiner Freundin zu Besuch waren, sind wir morgens in der Frühe in den Garten gegangen, um das Gemüse frisch zu ernten. Dann haben wir es für eine gute Minestrone zubereitet. Die Familie war von 6 bis 12 Uhr auf der Plantage. Zum Mittag gab es dann immer ein drei Gänge Menü. Mal gab es die Minestrine die leichte vorsuppe oder als Hauptgang eine magenfüllende Menestroni. Was ich über die Jahre gelernt habe, ist das eine Minestrone auch ein schmackhaftes Gericht aus vielen Gemüseresten sein kann. Aber es darf das Pesto und das Brot dazu nicht fehlen.

Was ich über die Jahre gelernt habe, ist das eine Minestrone auch ein schmackhaftes Gericht aus vielen Gemüseresten sein kann. Aber es darf das Pesto und das Brot dazu nicht fehlen.

 

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:4 Brennwert:312 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:15 Min. Garzeit:25 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 2 EL gutes Olivenöl
  • 1 rote, gelbe und grüne Paprika
  • 2 Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Champignon braun und weiß
  • 1 Zucchini
  • 2 Kartoffeln
  • 100 g Nudeln
  • 3 EL Kichererbsen
  • 4 Fleischtomaten oder eine Dose geschälte Tomaten
  • 500 ml. Gemüsebrühe, selber kochen
  • Pfeffer und Salz
  • Balsamicoessig nach Geschmack

Zum Garnieren:

  • 150 g Lachsschinken
  • 3 Stiele Basilikum
  • 1 Pck. kleine Mozzarellabällchen

Rzept Vorarbeit:

  • Das ganze Gemüse waschen, bis auf die Champignons, dann schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Die Stiele der Champignons und Basilikum Schalen und Kerngehäuse in einen Topf geben für die Gemüsebrühe.

Gemüsebrühe selber kochen:

  • Aus den Gemüseresten nun mit gut 700 ml Liter Wasser, Gewürze wie Pfeffer, Salz Majoran und Bohnenkraut eine Brühe kochen.

Minestrone kochen:

  • Durch ein Sieb das Gemüse von der Brühe trennen und dann das ganze fertig geschnittene Gemüse und die Kichererbsen in Gemüsebrühe 10 Minuten köcheln lassen.
  • Dann die Nudeln dazugeben und nochmals 10 Minuten köcheln.
  • Die Minestrone abschmecken mit Pfeffer und Salz, wer mag, kann Balsamicoessig daran geben.
  • Auf vorgewärmte Teller anrichten mit Basilikum, Lachsschinken und Mozzarellabällchen garnieren. Statt Mozzarella Parmesan darüber reiben.
  • Wer mag reicht Brot und Pesto dazu.
  • Guten Appetit

Tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Minestrone

  1. Alexandra Weiß says:

    Vor vielen Jahren war ich mal in Italien im Urlaub und hab da Minestrone gegessen. Ich hätte mich reinlegen können 🙂
    Lieben Gruss
    Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.