Quarkbrötchen

Quarkbrötchen Rezept ohne Zucker backen auch für Diabetiker

Nach einem alten Rezept habe ich mal wieder Quarkbrötchen gebacken. Dieses Rezept Quarkbrötchen ist ohne Zucker und somit für Diabetiker gut geeignet.
Von einer Kindergartenmutter stammt dieses Rezept. Ihr fünfjähriger Sohn hatte Diabetes. Die Kinder sahen diese leckeren Brötchen und wollten das die Muttis den Kindern die Brötchen auch backten. So haben wir an einem Nachmittag alle Mütter in den Kindergarten eingeladen, die das Rezept Quarkbrötchen lernen wollten.

Viele Mütter haben an diesem Nachmittag zum ersten Mal Quarkbrötchen gebacken und sich riesig gefreut ihren Kindern was Gesundes zu backen.
Zur Osterzeit haben wir im Kindergarten mit diesem Teigrezept Osterhasen-Gesichter  gebacken. Die Kinder durften die Gesichter dann mit selber hergestellter Zuckermasse die Augen und Nase und mit Mandeln die Zähne verzieren.

Auf meinem Foto sehen Sie,  ich habe zum Quarkbrötchen meine selber eingekochte Marmelade, Rhabarber-Himbeer-Kokos mit Zitronenmelisse  angeboten.

Von Dala bekam ich diese Info: Die Brötchen sind zwar lecker, aber ein Brötchen (80g) sind immer noch 2,5 Broteinheiten. Ich werde sie mal mit Dinkelmehl probieren.
Vielen Dank Dala für die Info

 

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:12 Brennwert:189 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:10 Min. Garzeit:35 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • Teig für 12 Brötchen
  • 500 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 500g Quark Magerstufe
  • 3 Eier
  • Prise Salz
  • ev. 3 El. Milch 1,5%
  • Milch mit etwas Öl zum Bestreichen
  • Sesamsamen

Vorarbeit:

  • Backofen auf 180° Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  • In eine Schüssel das Mehl sieben, mit einer Prise Salz und Backpulver vermischen.
  • In der zweiten Schüssel die Eier mit Quark verrühren und das dann zum Mehl geben und mit dem Handrührgerät, Knethaken zu einem zähen Teig kneten.

Tipp:

  • Sollte der Teig zu feste sein ein wenig Milch unterrühren oder umgekehrt sollte er zu flüssig sein Mehl dazugeben.
  • Ich habe alles in einer Schüssel gemacht, sollten sie die Fotos sehen, ich muss aber dadurch länger kneten.
  • Backpapier auf ein Backblech geben und einen gehäuften Esslöffel voll Teig auf das Backpapier setzen.
  • Das dann mit Milch-Ölmischung bestreichen etwas Sesamsamen darüber streuen.
  • Ich habe mit einer Schere ober in den Teig ein Kreuz geschnitten, dann gehen sie besser im Backofen.
  • In den vorgeheizten Backofen mittlere Schiene 35 Minuten goldgelb backen( es kommt aufs Gewicht an).
  • Wie bei einem Kuchen kann man die Nadelprüfung machen, ob die Brötchen fertig sind.
  • Auskühlen lassen und guten Appetit

Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

4 Responses to Quarkbrötchen

  1. Dala says:

    Die Brötchen sind zwar lecker aber ein Brötchen (80g) sind immer noch 2,5 Broteinheiten. Ich werde sie mal mit Dinkelmehl probieren

  2. Alexandra Weiß says:

    Die sehen innen richtig fluffig aus. Super. 🙂
    Lieben Gruss
    Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.