Borschtsch Suppe

Borschtsch Suppe aus der Ukraine mit Rote Bete,Weißkohl,Kartoffeln.

Eine Borschtsch Suppe hatte ich diese Woche im TV Restaurant “ Mein Lokal“ gesehen. Hier kam die Frage auf; woher kommt das Rezept der Borschtsch Suppe? Der Koch beantwortete die Frage mit: Sie kommt aus der Ukraine und nicht, wie man behauptet, aus Russland.

Das hat mich neugierig gemacht und ich habe gleich recherchiert und mir ein Rezept Borschtsch aus der Ukraine angeschaut und hier ähnlich nach gekocht. Ähnlich heißt: weil es hier manche Zutaten nicht so zu kaufen gibt.

Vor 8 Jahren habe ich einen Borschtsch Eintopf Rezept aus Polen eingestellt. Das hat mir vor gut 35 Jahren eine Freundin, deren Eltern aus Polen waren, gegeben. Das Rezept ist in meinem Food Blog zum Nachmachen.
Was ist jetzt anders an den
zwei Gerichten; die polnische Variante ist sehr Gemüselastig, sehr kraftvoll und ein Eintopf. Das ukrainische Rezept ist fein und schmeckt mehr nach Rote Bete. Die Rinderbrühe mit der Steinpilzbrühe geben einen sehr Feinen Geschmack ab. Versucht es, mein Mann ist ein Fan von der Borschtsch Suppe Ukrainischer Art.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:4 Brennwert:205 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:180 Min. Garzeit:30 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Rinderbrühe:

  • 2 Beinscheiben vom Rind
  • 3 Möhren,
  • 1/4 Sellerieknolle
  • 1/2 Stange Porree
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Lorbeerblätter
  • 1 EL Pfefferkörner
  • 5 Wocholderbeeren

Bitte kein Salz in die Brühe geben,erst wenn sie fertig ist mit Salz abschmecken:

    Einlage der Suppe:

    • 1000 ml Rinderbrühe
    • 300 g Spitzkohl oder Weißkohl
    • 300 g gekochte Rote Bete
    • 250 g Kartoffeln
    • 200 ml Steinpilzbrühe
    • 200 ml Rote Bete Saft

    Garnieren:

    • 1 EL Crème Fraiche pro Teller
    • Grober schwarzer Pfeffer aus der Mühle
    • Bund Petersilie
    • Gemüse für die Rinderbrühe putzen und in Stücke schneiden.
    • Beinscheiben abwaschen und in 1L Wasser kalt aufsetzen mit Gemüse und Gewürzen. Das ganz aufkochen und ca 3 Stunden köcheln lassen. (Kann am Vortag gekocht werden)
    • Die Brühe durch ein Sieb geben und das Fleisch und Gemüse zur Seite stellen. Die vorbereitete Steinpilzbrühe mit der Rinderbrühe in einen Topf geben und aufkochen.

    Vorbereitung:

    • Die vorgekochte dann geraspelte Rote Bete in eine Schüssel geben.
    • Die geschälten und in Würfel geschnittenen Kartoffeln in die Brühe geben für 6 Minuten kochen.
    • Dann das Kraut fein gehobelte danach mit den Kartoffeln weitere 6 Minuten kochen .
    • Jetzt kommt Rote Bete und Rote Bete Saft dazu und köchelt weitere 10 Minuten.
    • Mit einem Mixstab für 3 Sekunden die Suppe mixen.
    • dann kommt das Gemüse und in Würfel geschnittene Rindfleisch dazu. Alles unterheben, aufkochen und heiß in Schüssel oder Teller anrichten. Mit Pfeffer würzen aus der Mühle.
    • Mit Créme Fraiche und Petersilie servieren.
    • Guten Appetit

    Tagged , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.