Low Carb Möhrenkuchen

Low Carb Möhrenkuchen, Rüblikuchen oder Karottenkuchen lecker selber backen.

Einen saftigen Low Carb Möhrenkuchen, meine Kreation mit Frosting und Beerenobst ist so fantastisch lecker geworden 😉
Nun für alle die gerne einen saftigen, nicht zu süßen Low Carb Möhrenkuchen mögen, habe ich einen feinen leichten Teig kreiert. Mit Haselnussmehl und Leinmehl treffe ich einen nussigen Geschmack. Mit Möhren und Apfel habe ich die frische und fruchtige Note, dann noch Zitronenöl und Joghurt mit vielen Eiern und steif geschlagenem Eiweiß hat man den lockeren leichten Low Carb Möhrenkuchen Teig 😀

Der Low Carb Möhrenkuchen oder wie man in Österreich oder in der Schweiz, sagt man Rüblikuchen viele kennen die Möhre auch als Karotte. Also alles ist mit Möhren möglich ob herzhaft kochen oder eben süß backen, wie den köstlichen Low Carb Rüblikuchen hier.
Das Ich Low Carb backe hat den Grund, ich möchte meine Ernährung umstellen und da gehört das Weißmehl nicht in Kuchen und Brote. So versuche ich immer häufiger Rezepte mit verschiedenen Mehlsorten, die Kohlenhydrat arm sind. Ich verspreche Euch, Low Carb Möhrenkuchen ist da wirklich ein Beispiel für.
Solltet Ihr eine gute Quelle suchen, im online Shop von Gesunder-Laden.de findet Ihr viele Mehlsorten und mehr.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:12 Brennwert:275 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:10 Min. Garzeit:40 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 300 g Möhren gerieben
  • 1 Apfel
  • 100 g Haselnüsse fein gemahlen
  • 150 g Leinmehl
  • 4 ganze Eier
  • 4 Eikar steif geschlagen
  • 2 EL Zitronenöl, alternativ Zitronenabrieb
  • 1/2 TL Zimtpulver
  • 1/2 TL Ingwerpulver
  • 2 EL Zuckerersatz, Süßstoff oder Xylit
  • 1/2 Pck Backpulver oder Weinstein
  • 4 EL Joghurt 3,5%
  • 2 EL Sesam
  • 1EL Fett zum Einfetten der Springform

Für das Frosting:

  • 150 g Frischkäse
  • 80 ml Schlagsahne
  • 80 g weiche Butter
  • 2 EL Kokosfett
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 TL Zuckerersatz

Vorarbeit:

  • Backofen auf 170°C vorheizen Umluft.
  • Backform 22 (/) mit Backpapier auslegen, fetten und mit Sesam bestreuen.
  • Möhren und Apfel schälen und raspeln.
  • Die ganzen Eier schaumig rühren. Eiklar mit Prise Salz steif schlagen.
  • Alle Zutaten in die geraspelten Möhren und Apfel mischen. Zum Schluss erst das Eiklar unterziehen.
  • In die Backform geben und glatt streichen. Mit Sesam bestreuen und in den vorgeheizten Backofen geben für 40 Minuten.
  • Stäbchenprobe machen.
  • In der Zeit wird das Frosting hergestellt, alle Zutaten in einen Topf geben und mit dem Mixer gut Cremigrühren und in den Kühlschrank stellen.
  • Kuchen nach dem Auskühlen mit dem Frosting verzieren.
  • Guten Appetit.

Tipp: Der Teig ist sehr feucht, daher den Kuchen nach dem Backen aus der Form nehmen zum Auskühlen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

4 Responses to Low Carb Möhrenkuchen

  1. MARION K. says:

    Ich hab den Kuchen am Wochenende gebacken und leider war der Kuchen eher wie ein Vollkornbrot.
    Zu wenig süß zu wenig fluffig, nicht mein Ding

    • MonikaMonika says:

      Hallo Marion K., das tut mir sehr Leid das der Kuchen nicht Dein Geschmack ist.
      Schade das er bei Dir zu feste geworden ist.
      Vielleicht findest Du auf meinem Food Blog noch etwas das Deinem Geschmack entspricht
      LG Monika

  2. Alexandra Weiß says:

    Ich hab schon mal nen Möhrenkuchen gegessen. War zuerst sehr skeptisch, danach hellauf begeistert. Super Rezept 🙂
    Lieben Gruss
    Alexandra

    • MonikaMonika says:

      So ging es mir auch als meine Freundin sagte ich bring einen Möhrenkuchen mit,
      meine Antwort war… wir wollen doch Kaffee trinken …oder!!
      Inge lachte und sagte natürlich einen Kaffee Kuchen 😉
      LG Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.