Spargelsuppe

Leichte schnelle Spargelsuppe mit Feldsalat verfeinert.

Jetzt ist Spargelzeit und da gehört eine leichte Spargelsuppe bei mir 2 Mal die Woche auf den Speiseplan. Ich möchte meine Begeisterung und Faszination für dieses köstliche Stangengemüse hier weitergeben.  Ich kann so viele verschiedenen Variationen von Spargelsuppen zubereiten. Von cremig über herzhaft und scharf geht alles, mit und ohne Fleisch oder Fisch Einlagen.
Es ist ein „Königliches Gemüse“ das hört sich ja schon sehr spannend an. Also warum wird es königliches Gemüse genannt! Sicher, weil es mit sehr viel Aufwand auf dem Feld nur für kurze Zeit produziert wird und so wurde es früher dem König als weißes Gold oder Elfenbein der Küche serviert. So hat es wohl den netten Beinamen “ Königliches Gemüse“ erhalten.
Der Spargel ist, was Gesundes für Menschen die keine Probleme mit Harnsäure Werten haben. Ein gesunder Mensch kann aber Spargel essen und genießen. Der aber diese Probleme kennt, hat meistens in den Gelenken ein Spannungs- oder Kneifproblem.
Da Spargel aus 90% Wasser besteht, ist er kalorienarm und man kann es ohne schlechtes Gewissen genießen. Der Spargel besitzt wertvolle Vitamine C – E und B. Vitamine B sind fürs Nervensystem. Die Asparaginsäure im Spargel ist wassertreibend und die Nieren haben etwas zu tun. Es riecht zwar etwas streng aber das sollte einen nicht davon abhalten Spargel zu essen.

 

 

 

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:2-3 Brennwert:181 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:10 Min. Garzeit:25 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 350 g geschälter Spargel
  • 250 ml. Spargelwasser
  • 250 ml. Milch 1,5%
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 100 g. Feldsalat
  • 1/2 Chilischote ohne Kerne
  • 1/2 Tl. frisch Estragon fein gehackten
  • 3 El. Sahne
  • 3 Scheiben gekochter Schinken
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • mit Estragonzweig oder Feldsalatblättchen garnieren

Für 3 Lt. Spargelwasser:

  • 1 Tl. Salz oder 1 Tl. Gemüsebrühe
  • 2 Scheiben Zitrone
  • 1Tl. Butter/Margarine
  • 1 Tl. Zucker

Vorbereitung:

  • Spargel schälen und in kleine Stücke schneiden.
  • In einem Topf Wasser 2 Scheiben Zitrone, Salz oder Gemüsebrühe, Butter und Zucker mit den Schalen zum Kochen bringen und weitere 8-10 Minuten köcheln lassen.
  • Nicht länger sonst wird das Wasser bitter. Die Brühe abgießen für die Suppe.
  • Feldsalat gut waschen und trocknen.
  • Schinken in feine Steifen schneiden.
  • Frühlingszwiebelgrün waschen und klein schneiden.
  • Chilischote halbieren, Kerne entfernen und sehr fein schneiden.
  • In einem Topf Spargelbrühe, Milch mit Frühlingszwiebelgrün, Spargel, Estragon, Chili nach Geschmack zum Kochen bringen und 8 Minuten auf kleiner Hitze köcheln lassen.
  • Mit dem Mixstab alles in der Brühe zerkleinern und schaumig mixen.
  • Jetzt abschmecken mit Sahne und Zitronensaft.
  • Zum Schluss noch den Feldsalat dazugeben und mit dem Mixstab aufmixen.
  • In einem vorgewärmten Teller Schinkenstreifen legen und die Suppe aufgießen.
  • Garnieren mit Estragon oder Feldsalatblätter.
  • Guten Appetit

Tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Spargelsuppe

  1. Alexandra Weiß says:

    Morgen fahren wir wahrscheinlich nach Dobrich. Da schau ich mal bei Lidl rein. Vielleicht hat der ja Spargel 🙂
    Lieben Gruss
    Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.