Russisch Ei

Russisch Ei und Mayonaise selber machen, laktosefrei

Russisch Ei

Russisch Ei

Heute stelle ich mal wieder ein Rezept vor, das in den 70zigern viel gegessen wurde: das Russisch Ei
Es geht schnell, ist lecker und ein Hingucker. Wer mag kann die Mayonaise mit etwas laktosefreien Joghurt verfeinern, hat weniger Fett und Kalorien.
Um eine frische Majonaise herzustellen benötigt man auch frische Eier.

Bei dieser Gelegenheit ein Tipp: Wenn Sie wissen wollen ob ein Ei tatsächlich frisch ist, legen Sie es in kaltes Wasser. Frische Eier liegen flach auf dem Boden. Oder, wenn Sie ein Ei aufschlagen und das Dotter ist hoch gewölbt und das Eiweiß zeigt deutlich getrennt Innen-und Außenhof, dann können Sie ebenfalls sicher sein, ein ganz frisches Ei zu haben.

Alle Zutaten für meine Rezepte werden frisch eingekauft, zum Kochen und Backen direkt verarbeitet.

Russisch Ei

Russisch Ei Rezept
Zubereitet in Minuten    Für 2 Personen Personen
Zutaten
  • 400 g Pellkaroffeln
  • 4 hartgekochte Eier
  • 2 Gewürzgurken
  • 1 kleine Zwiebeln
  • für die Majonaise
  • 1Ei
  • 1 Tl. Senf
  • Pfeffer und Salz
  • 2 El.Kräuteressig
  • ca.150 ml Sonnenblumenöl
  • etwas laktosefreien Johgurt
Zubereitung
  • Kartoffeln gar kochen, pellen und erkalten lassen.
  • 1 kleine Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
  • 1Gewürzgurke in Scheiben und 1 Gewürzgurke in feine Würfel schneiden.
  • 4 Eier hart kochen,pellen und erkalten lassen, dann halbieren.
  • Herstellung der Majonaise:
  • In einen Mixbehälter Ei,Senf,Pfeffer und Salz, Kräuteressig mit dem Mixstab verquirlen und dann das Öl langsam dazugeben und so lange mixen bis die Masse cremig aber fest geworden ist. Dann nochmals abschmecken,fertig.
  • Pfellkartoffeln in Scheiben schneiden,Gewürzgurkenwürfel,Zwiebelwürfel in einer Schüssel mit 2/3 der Majonaise vermischen.
  • Wer mag kann die Majonaise mit etwas laktosefreien Johgurt verfeinern, hat weniger Fett.
  • Auf Teller den Pellkartoffelsalat anrichten, je 4 halbe Eier darauf legen, mit Gurken, Kaviar und Lachsersatz garnieren, dann die Majonaise über die Eier geben.
  • Guten Appetit


Zutaten Majonaise selber machenfertige Majonaisealle Zutaten für den Kartoffelsalat mischen

1966 wurde in Wipperfürth das erste Hochhaus gebaut und im Erdgeschoss wurden Geschäfte und ein Restaurant eröffnet. Hier sind wir sehr gerne eingekehrt, den die Frau des Lokalsbesitzer kochte sehr bürgerlich und herzhaft. Auf der Speisekarte stand unter Kalten Speisen neben Kartoffelsalat mit Bockwurst oder Frikadellen das Russisch Ei. Das war wie ich es noch in Erinnerung habe, immer sehr reichlich mit Majonaise Sauce über die Eier garniert und ich liebte es mit Kaviar und Lachsersatz einen so pikanten Kartoffelsalat zu essen.

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Russisch Ei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert