Bärlauchöl

Flaschen gut verschließen

Rezept Bärlauchöl selbst machen mit kaltgepresstem Rapsöl oder Olivenöl.

Ein köstliches Bärlauchöl selber machen ist eine Spezialität für Gourmets.
Heute stelle ich mein Rezept Bärlauchöl aus frisch geernteten Bärlauch und kalt gepresstem Rapsöl vor.
Auf der Frühjahrsmesse 2013 habe ich regionales kalt gepresstes Rapsöl eingekauft, um mit meinem saisonalen Produkt aus dem Garten ein feines Bärlauchöl herzustellen.

Jetzt ist Bärlauchzeit bis Ende Mai. In meinem Garten wachsen reichlich Bärlauchpflanzen, der stark nach Knoblauch duftet.  Der Bärlauch fühlt sich heimisch und wächst sehr üppig, das hat er in den letzten 7 Jahren großartig gemacht. Die 5 Pflänzchen haben es auf ca. 60 Bärlauch Pflanzen gebracht. Reichlich Bärlauch gehört in eine leckere Spargelcreme Suppe. Zu den leckeren Frühjahrs Rezepten gehören Suppen die sind obendrein noch sehr gesund. Bärlauch Pesto habe ich schon von den zarten Blättern hergestellt und für Pasta Gerichte und vieles mehr gebraucht.

Tipp zu Bärlauchöl:  Von einem Kochfan kam der Hinweis zu schreiben, das je länger das Bärlauch im Öl-Glas ist, der Knoblauchgeschmack intensiver wird. Was ja verständlich ist, sie meinte sogar er würde bitter. Das habe ich noch nicht in den vielen Jahren gehabt, aber es ist besser jeder entscheidet ob er nach einer gewissen Reifezeit den Bärlauch aus dem Öl filtert.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:4 Brennwert: kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:10 Min. Garzeit: Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 1 Liter kaltgepresstes Rapsöl
  • oder Olivenöl
  • 50-70 g Bärlauch Blätter
  • 4 leere Flaschen

Vorbereitung :

  • 4 Flaschen gründlich auskochen und trocknen.
  • Bärlauch gründlich waschen und trocknen.
  • Bärlauch in feine Streifen schneiden und auf die Flaschen verteilen.
  • Nun darauf das Öl gießen und die Gläser feste verschließen.
  • Nun die Flaschen an einen dunklen kühlen Ort stellen und 1 Woche ziehen lassen. **
  • Dann kann das Öl gebraucht werden und immer wieder im Kühlschrank aufbewahren.
  • Es schmeckt gut zu Salatsaucen, Marinaden, Dressing und zu Grillgut.
  • Geschlossen sind die Flaschen 6-8 Monate haltbar.
  • ** Von einem FB Kochfan habe ich den Tipp bekommen zu schreiben, das je länger das Bärlauch im Glas ist, der Knoblauchgeschmack intensiver wird. Was ja verständlich ist, sie meinte sogar er würde bitter. Das habe ich noch nicht in den 7 Jahren gehabt, aber besser jeder entscheidet es, ob er nach einer gewissen Reifezeit den Bärlauch aus dem Öl filtert.

März 2014
Wir haben unseren Bärlauch schon im Garten satt grün stehen und ich kann vom Bärlauch die ersten Blättchen am 13.3.2014  ernten. Daraus mache ich ein Bärlauchöl, da jetzt auch die Grillzeit schon beginnt. Dazu nehme ich in diesem Jahr ein gutes Griechisches Olivenöl “Pandora” vom Online Shop www.the-Oliveoil.com

20131108_SlowFisch Bremen 2013 Päckchen von Pandora Olivenöl_0001

Pandora Olivenöl_

 

Markiert mit , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>