Apfelkuchen

Apfelkuchen Rezept mit Vanille-Pudding

Rezept: Apfelkuchen kalt aus der Kuchenform genommen

Rezept Apfelkuchen

Für mein Rezept Apfelkuchen, mal den Vanille-Pudding selber herstellen. Sollte Sie kein Fertigpudding im Haus haben, aber Zucker, Milch ,Eier und Vanillezucker oder Vanillestange (Rezept unter Rhabarberkuchen mit Vanillepudding), dann versuchen Sie es doch mal und kochen Sie ihn selber. Nicht nur für Rezept Apfelkuchen und Torten, sondern auch weil es die Lieblingsnachspeise der Kinder und Erwachsenen  ist. Dann mit Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren oder anderen Früchten servieren, immer wieder lecker.

Der Apfel ist zum Lieblingsobst der Deutschen gewählt worden. Äpfel haben direkt unter der Schale die wertvollen Vitamine und Mineralstoffe. So sollte man den Apfel zum Verzehr nicht schälen. Apfelstücke für Apfelmus gekocht oder gedünstet, sind in 5-7 Minuten weich und haben noch nicht die kostbaren Inhaltsstoffe verloren. Sollte man die Garzeit verlängern gehen die Vitamine und Mineralien verloren und es sieht nicht mehr so gut aus, denn der Kompott wird sehr braun. In den Wintermonaten schmecken Bratäpfel sehr lecker, dazu benötigt man die Apfel Sorten Boskoop, Jonagold oder Elstar.

Kalorien: 1 Stück Apfelkuchen hat 189kcal(Angaben ohne Gewähr)

Apfelkuchen

 Apfelkuchen  Rezept
Deutsch
   Für 8 Personen Personen
Zutaten
  • 100 g Butter oder Margarine warm
  • 50 g weißer Zucker
  • 1 Eigelb (L)
  • 150 g Mehl
  • Prise Salz
  • Belag Zutaten
  • 4 große Äpfel, Elstar oder Boskop
  • 3 EL Zitronensaft
  • 30 g brauner Zucker
  • 20 g Butter oder Margarine
  • geröstete Nüsse, Mandeln
  • 1 Päckchen Puddingpulver zum Kochen
  • ( Vanillegeschmack)
  • 500 ml Milch
  • 5 El. weißer Zucker
Zubereitung
  • Als erstes das Puddingpulver nach Packungsanweisung kochen. Der Pudding sollte bevor er auf den Kuchenteig verteilt wird nicht mehr heiß sein.
  • Die Teigzutaten in eine Schüssel mit einem Handmixer mit Knethaken verkneten. Dann in eine gefettete Springform (24 cm Durchmesser) geben und den krümeligen Teig mit bemehlten Händen (ich nehme Einweg-Haushalthandschuhe) fest andrücken und dabei am Rand ca. 2 cm hochdrücken. In den vorgeheizten Backofen bei 200 Grad auf der Mittleren Schiene 10 Minuten vorbacken.
  • Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen. Dann die runden Apfelseiten mit einem kleinen Küchenmesser der Länge nach fein einschneiden. Nicht durchschneiden, sie sollen beim backen wie ein Fecher aufgehen. Die fertigen Apfelstücke mit der Zitrone bestreichen.
  • Den vorgebackenen Teig mit dem Pudding bestreichen und mit den Apfelstücken belegen. Den braunen Zucker darüberstreuen und die 20 g Butterflöckchen auf die Äpfel setzen. Die gerösteten Nüsse oder Mandeln auf den Apfelkuchen verteilen und ca. 40 Minuten weiter backen. Den Kuchen vollständig in der Form kalt werden lassen. Dann kann er in Stücke geschnitten werden und seviert werden. Schlagsahne oder Vanilleeis passen gut dazu.

zum backen fertiger Apfelkuchenfertiger Apfelkuchen in der Form erkalten lassenApfelkuchen kalt aus der Kuchenform genommen

Alle Zutaten für meine Rezepte werden frisch eingekauft, zum Kochen und Backen direkt verarbeitet.

Tagged , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Apfelkuchen

  1. Alexandra Weiß says:

    Das darf ich meinem Mann gar nicht zeigen. Der liebt Apfelkuchen und noch mehr Vanillepuddeling 🙂
    Lieben Gruss
    Alexandra

    • MonikaMonika says:

      Oh Alexandra, das kenne ich von meinem Mann, er liebt Kuchen sowieso aber die Kombination ist auch sein Ding.
      Jetzt mit den frisch geernteten Äpfel ein Genuss 😀
      Liebe Grüße zum Wochenende mit viel Backspaß
      Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.