Lasagne vegetarisch

mit Blumenkohl-Bolognese

Rezept :angerichtet die Lasagne vegetarisch mit Blumenkohl-Bolognese

Lasagne vegetarisch

Ein wirklich fleischloses Rezept
Lasagne vegetarisch

Gewünscht wurde von den Kindern Lasagne Bolognese, was tun kein Gehacktes im Haus aber ein Blumenkohl, Austenpilze, Möhren, Zwiebel und Granatapfel. Schnell im Internet Ideen gesammelt und kreativ ans Werk. Meine Familie hat Lobe ausgesprochen, diese Lasagne  war sehr lecker und es wurde gerätzelt ob Gehacktes darin war. Ein bisschen mehr Arbeit die sich aber lohnt, denn die Röstaromen vom Blumenkohl werfen wirklich einen Geschmack der Bolognese auf. Mit dieser Erfahrung werde ich Blumenkohl mal öfter als Gehacktesersatz nehmen. Was auch sehr spannend ist, der Granatapfel hat eine angenehme Säure und passt sehr gut zu dieser Lasagne. Mit Kokosmilch eine Bechamelsauce kochen war sehr lecker.  Wer also gerne herzhaft und etwas fruchtig essen mag liegt mit diesem Rezept sehr richtig. Die Austernpilze haben für Fleischesser auch ein wenig das Geschmackserlebnis eines Schnitzelersatzes. Sehr oft backe ich die Austernpilze wie ein Wiener Schnitzel, das sicher auch von Vegetarier sehr gerne gegessen wird.
Kalorien:1 Portion Lasagne vegetarisch hat 390 kcal(Angaben ohne Gewähr)

Lasagne vegetarisch

Lasagne vegetarisch Rezept
Hauptgericht, Italienisch
Zubereitet in Minuten    Für 3-4 Personen Personen
Zutaten
  • 1 kleinen Blumenkohl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stück Ingwer
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1/2 Limette
  • 1 Möhre
  • 150 gramm Austernpilze
  • 1 Dose Tomaten
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 1 Granatapfel, die Kerne aus der Schale lösen
  • 1 Päckchen Kokosmilch
  • 3 El Olivenöl
  • 1EL Sojasoße
  • 1 Tl. Paprika süß
  • 1Tl. Rosmarinnadel, fein gehackt
  • Koriander und Majoran nach Geschack
  • Pfeffer, Salz
  • 1 gehäuften El. Mehl für die Bechamel-Soße
  • etwas Wasser zum ablöschen
  • Käse zum überbacken
Zubereitung
  • Vorarbeit:Das Gemüse waschen klein schneiden,Möhren in Streifen, Zwiebeln würfeln und den Blumenkohl reiben. Granatapfelkerne aus der Schale entfernen,die harten Stiele von den Austernpilze entfernt.
  • Etwas Öl in den Topf, Knoblauch und Ingwer (nach Geschmack) dazu geben und dünsten, jetzt kommen die Zwiebeln dazu, kurz mit dünsten, 1 EL. Mehl darüber streuen und durchrühren, mit etwas Wasser ablöschen dann die Kokosmilch dazu geben nochmals aufkochen lassen,auf kleine Stufe alles solange köcheln, bis eine cremige Sauce entstanden ist. Abschmecken mit Pfeffer, Salz, Muskatnuss, 1/2 EL Sojasauce gut umrühren, die Bechamel Sauce ziehen lassen.
  • In einem Topf Öl erhitzen,die Zwiebeln dünsten für die Bolognese Sauce die Tomatenwürfel dazugeben und einköcheln lassen.Wenn die Sauce etwas eingekocht ist, kommen die Gewürze dazu.
  • 2 EL. Olivenöl in die Pfanne geben und den fein geriebenen Blumenkohl anbraten,langsam bekommt er ein feines Röstaroma, immer schön bewegen in der Pfanne,wenn es gut gebraten ist, Basilikum dazu,die fertige Bolognese Sauce unterrühren.
  • In die gefettete Auflaufform die Bechamel Sauce geben und dann schichten.Nudelplatten, die in heißem Wasser eingeweicht wurden, auf die Bechamel-Sauce, Möhrenscheiben, Austernpilze geben.Die rote und die weiße Sauce, Granatapfelkerne darauf geben und immer weiter schichten,Lasagne Nudelplatten,alles so weiter, bis zur letzten Schicht,zum Schluß die weiße Bechamel Sauce, Basilikum, Granatapfelkerne, Käse und etwas schwarzer Pfeffer aus der Mühle geben.Im vorgeheitzten Backofen 30 Minuten bei 200 Grad backen.

Lasagne VegetarischVorbereitung Gemüse putzen und schneidenaufgefüllt mit Kokosmilchgeriebener Blumenkohlin Tomatensauce den Blumenkohl gebengebackene Lasagne vegetarisch

Alle Zutaten für meine Rezepte werden frisch eingekauft, zum Kochen und Backen direkt verarbeitet.

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Lasagne vegetarisch

  1. Alexandra Weiß says:

    Das ist ne super Idee. Darauf wäre ich nie gekommen. Wahrscheinlich wäre ich noch schnell zum Metzger gerannt und hätte Fleisch geholt 🙂
    Lieben Gruss
    Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert