Makronen

Schoko-Haferflocken Makronen gekocht

Makronen

Makronen
Schoko Haferflocken Makronen

Das sind köstliche Schokoladen- Haferflocken Makronen ohne Ei.
Alle Zutaten werden gekocht dann auf Backoblaten gesetzt, sie müssen dann 2 Stunden trocknen im Kühlschrank und werden gekühlt mit Puderzucker bestreut und zu Kaffee oder Tee gereicht.
Viele kennen diese Makronen als Eiskonfekt hier kamen noch Haferflocken dazu.
Das ist ein kinderleichtes Rezept was schnell gekocht werden kann. Auch eine Köstlichkeit es als Dessert zu servieren 😛

Es gibt sehr viele Rezepte mit Haferflocken ich stelle hier 2 verschiedene Rezepte vor. Dieses Rezept, gekochte Haferflocken und ein Rezept wo es einen Teig gibt um Haferflockenmakronen auszubacken. Beide Sorten kommen bei meiner Familie und Freunden sehr gut an und sind  sehr beliebt weil sie nicht zu trocken sind.

Kalorien: Eine Portion hat ca. 225 kcal

Makronen

Makronen Rezept
Zubereitet in Minuten    Für 12 Stücke Personen
Zutaten
  • 300 g kernige Haferflocken
  • 250 g Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • 30 g Kakaopulver
  • 30 g Kokosfett
  • 100 ml Milch
  • 1 Fl. Rum Aroma
  • 12 Backoblaten 50mm Durchmesser
  • flüssige Konfitüre
  • Puderzucker
Zubereitung
  • Kokosfett in einem Topf schmelzen dann Zucker,Vanillezucker, Kakao und Milch aufkochen und 4 Minuten köcheln lassen.
  • Den Topf vom Herd ziehen und das Rum-Aroma dann die Haferflocken gut unterrühren so das es eine gute Masse wird.
  • Jetzt mit 2 Löffel die Makronen auf die Backoblaten setzen und diese dann kalt stellen damit sie trocknen und fest werden.
  • Schokolade erwärmen und wenn die Makronen fest sind damit verzieren.
  • Vor dem servieren mit Puderzucker bestreuen.

Zutaten für Schoko-Haferflocken MaronenZutaten nach und nach zum kochen bringenzum Schuß kommen die Haferflocken und Rum Aroma an die Masse die Masse auf Backoblaten setzen und erkalten lassen

Tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Makronen

  1. Alexandra Weiß says:

    Das ist was für Micha. Der liebt Makronen 🙂
    Lieben Gruss
    Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.