Poularde

Poularde gefüllt nach Thaiart im Backofen auf Gemüse gebacken

Ein Rezept Poularde nach thailändischer Art, also ein großes Backhuhn, habe ich das erste Mal auf einem Nachtmarkt am Jomtien gegessen. Die Poularde war so würzig von innen und außen mit einer leichten Chilischärfe. Das gefiel mir sehr gut und so habe ich die Köchin, die auch die Chefin war, nach dem Rezept gefragt. Zuerst war sie etwas zurückhaltend, aber nach einem netten Gespräch hat sie mich am nächsten Tag morgens um 11 Uhr sehen wollen. Ich war pünktlich um 11 Uhr an Ihrem Restaurant und habe noch gut eine Stunde auf Sie gewartet.

Ich war verwundert, denn sie hatte frisch vom Geflügelbauer große Poularden eingekauft und jede Menge Kräuter, Wurzelgemüse, Zwiebeln, Frühlingszwiebeln und was sie noch so den Tag in ihrem Restaurant benötigte. Ihre Spezialität war gebackener Fisch mit süßsaurer Sauce. Da das Restaurant an der Jomtien Beach liegt wird sie von den Fischern am Morgen frisch beliefert und hat die Lebendfische in großen Becken schwimmen.
Nach einer kleinen Besichtigung sind wir dann in die Küche gegangen und sie hat mir vorgemacht wie sie die Poularden vorbereitet für den Backofen, das hat sie mir auf Englisch erklärt.
So mache ich nun diese herrliche Bio Poularde, heute nach Thai Art ein Rezept von Ponpilai  🙂

 

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:4 Brennwert:531 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:10 Min. Garzeit:85 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 1 Bio Poularde 1500g
  • 500g Kartoffeln
  • 2 große Zwiebeln
  • 2 Fleischtomaten
  • 6 Salbeiblätter
  • 1 Chinaknoblauch
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln

Für die Füllung und die Würze:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Stiele Basilikum
  • 1 Stiel Rosmarin
  • 1 Stiel Estragon
  • Asiatisches Zitronengras
  • Hähnchengewürz ( siehe unten selber herstellen)
  • Chiligewürz
  • Pfeffer und Salz
  • 1 TL Hot Pfeffer-Chilisauce
  • Olivenöl
  • 50 ml Wasser zum Übergießen

Vorarbeit Poularde:

  • Kräuter gut waschen und grob zerkleinern mit einer geachtelten Zwiebel,gepresste Knoblauch und Gewürzen vermischen.
  • Poularde gut abwaschen und trocknen.
  • Poularde von innen gut würzen und die Kräutermischung ins Huhn stecken und schließen.
  • Salbeiblätter waschen und trocknen. Chinaknoblauch in hauchdünne Scheiben schneiden.
  • Salbeiblätter und Knoblauchscheiben unter die Poulardenhaut schieben.
  • Poularde von außen mit Hähnchengewürz gut einreiben. Mit Öl und Hot Chilisauce einpinseln von allen Seiten.
  • Backofen auf 225° Grad O/U Hitze vorheizen.
  • Große Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden.
  • Kartoffeln waschen und in dicke Scheiben schneiden.
  • Tomatenwaschen und vierteln.
  • Frühlingszwiebeln waschen und auf 10 cm abschneiden.
  • In eine Auflaufform die Zwiebel legen, etwas würzen und mit wenig Olivenöl beträufeln.
  • Nun die Poularde darauf legen, mit der Brust nach unten. Am Rand die Kartoffeln und Tomaten ansortieren.
  • Die Auflaufform in den vorgeheizten Backofen stellen und 15 Minuten backen lassen.
  • Auflaufform mit Poularde rausholen und mit Bratensaft und Öl und 50 ml Wasser übergießen.
  • Backofen die Temperatur senken auf 150 ° Grad O/U Hitze.
  • Für weitere 20 Minuten die Poularde backen, dann nochmals bestreichen oder übergießen mit Bratensaft. Weitere 20 Minuten backen übergießen und nochmals 20 Minuten backen. Jetzt die Frühlingszwiebeln mit backen.
  • Dann die Poularde wenden und noch 10 Minuten unterm Grill bräunen.
  • Wer möchte, kann noch den Bratensaft mit Speisestärke andicken.
  • Poularde in vier Stücke teilen und mit dem Gemüse anrichten.
  • Guten Appetit

Hähnchen Gewürz selber herstellen:

1 TL Paprika scharf
1 TL Paprika süß
1/2 TL Chilipulver
1 TL Ingwerpulver
1 TL Knoblauchpulver
1/2 TL Bockshornklee
1 TL Pfeffer
2 TL Salz
alles in einer Dose vermischen und trocken aufbewahren.

Tagged , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Poularde

  1. Alexandra Weiß says:

    Hast du die dieses Jahr auch wieder gegessen? 🙂
    Lieben Gruss
    Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.