Zwiebelsteak

Zwiebelsteak vom Schweinenackenstück im Backofen garen.

Ich habe das wunderbare Schweinefleisch beim Bauern im Hofladen gekauft. Der erste Tipp: das Fleisch wird unvergleichlich zart, wenn ihr die Zwiebelsteaks im Backofen zubereitet.

Die Garzeit hängt von der Dicke des Nackensteaks ab, deshalb gibt es hierfür keine Richtwerte.
Meine Steaks hatten 200 Gramm waren 2,5 cm. dick und waren sehr Zart nach Zwei Stunden garen im Backofen bei 180 Grad Ober und Unter Hitze.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:4 Brennwert:232 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:15 Min. Garzeit:120 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Zutaten:

  • 4 -6 Nackensteak vom Schwein , ca 200 g
  • 15-18 Zwiebeln schälen, halbieren und in halbe Streifen schneiden.
  • 2-5 Knoblauchzehen fein hacken. Zwiebeln und Knoblauch vermischen.
  • 4 EL Zucker zu den Zwiebeln-Knoblauch geben und vermischen.
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Rotwein trocken
  • 30-50 ml Kräuteressig
  • 1 EL Honig
  • 1/2 Tl Sojasauce
  • Die 5 Flüssigkeiten vermischen.

Gewürzmischung herstellen:

  • 2 El Paprikapulver scharf
  • 2 EL Paprikapulver süß
  • 1/2 TL Salz

In einer Pfanne kurz rösten:

  • 1/2 EL Pfefferkörner
  • 1 EL Kümmel

Rezept für Zwiebelsteak, im Backofen garen:

  • Backofen auf 180 Grad vorheizen O/U Hitze.
  • In einer Pfanne Pfeffer und Kümmel kurz anrösten.
  • Gerösteter Pfeffer und Kümmel fein mörsern.
  • Grobes Gewürz durch ein Sieb trennen.
  • Dann alle Gewürze vermischen.
  • Jetzt die Steaks von beiden Seiten mit Gewürz bestreuen.
  • Einen Esslöffel Gewürzmischung in die Zwiebeln geben.
  • In die Auflaufform die Hälfte der Zwiebeln-Knoblauchmischung geben, darauf die gut gekürzten Steaks legen und dann wieder den Rest der Zwiebelnmischung darauf geben.
  • Mit der Hälfte der Flüssigkeit begießen und in den Backofen bei 180 Grad garen. Nach 60 Minuten den Rest Flüssigkeit angießen und nochmals 60 Minuten garen. Die Zwiebeln sollten oben drauf karamellisiert sein.
  • Sollte die Sauce zu flüssig sein, mit kalter Butter oder Speisestärke andicken.
  • Guten Appetit

Tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.