Arme Ritter

Arme Ritter eine süße Köstlichkeit als Hauptspeise oder Dessert mit Apfelmuss

Aus meiner Kindheit kenne ich noch die Arme Ritter. Immer wenn Oma genug alte Weißbrotscheiben oder halbe Brötchen getrocknet hatte, gab es meistens am Samstag nach einem Eintopfgericht zum Nachtisch Arme Ritter bestreut mit Zimtzucker und selbst gekochtes Apfelmus.
Die harten Scheiben Brot wurden in eine Milcheimasse eingeweicht, um dann im Butterschmalz in einer Pfanne goldbraun ausgebacken zu werden.
Oma hat uns immer erzählt, die gebackenen Scheiben Brot bekamen den Namen „Arme Ritter“ weil sie an die rostigen Schilder der Ritter erinnerten.

Arme Ritter sind schon in einem Kochbuch im 16. Jahhundert erwähnt worden. In der kulinarischen Vergangenheit nannte man in Österreich die Arme Ritter „Pofesen“ und in der Schweiz „Fotzelschnitten“ in Bayern „Scheiterhaufen“. Im Südwesten Deutschlands nannte man sie „Ofenschlupfer“. In USA werden zum Frühstück French Toast mit Ahornsirup gegessen. In Portugal sind die Arme Ritter als Weihnachtsgebäck bekannt unter „Rabanadas“. In Spanien sind sie als sättigende „Torrija“ bekannt.
In der Pfalz heissen die Arme Ritter rostige Schisser 😉

Es gab auch bei den Herrschaften Reiche Ritter. Die Brotscheiben wurden mit Rosenwasser, Safran und viel Zucker in der Eiermasse eingeweicht und ausgebacken dazu wurden wohl feine Fischgerichte und Wild serviert, so habe ich es mir vor vielen Jahren auf Burg Hochosterwitz erzählen lassen.
Der Adel nannte die Armen Ritter/Reiche Ritter „Goldene Schnitten“.
In den Klöstern waren die Arme Ritter zur Fastenzeit eine beliebte Speise die eine sättigende Hauptmahlzeit aber fleischlos war.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:2 Brennwert:360 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:5 Min. Garzeit:10 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 8-10 Scheiben altes Weißbrot getrocknet oder Brötchen

Brot einweichen :

  • 2 Ei
  • 150 ml. Milch 1,5%

Ausbacken:

  • 2 EL Margarine/Butterschmalz

Bestreuen:

  • 4 EL Zucker
  • 2 TL Zimt

Dazu:

  • Apfelmus von 4 Äpfeln selber kochen
  • Vanillestange
  • 50 ml Apfelsaft oder Wasser
  • 3 EL Zucker
  • alternativ 1 Glas Apfelmus

Vorbereitung:

  • Das Ei und die Milch verrühren.
  • Die Brotscheiben darin ca. 15 Minuten einweichen, sie sollen sich vollsaugen aber nicht ganz weich werden sonst fallen sie auseinander.
  • Margarine oder Butterschmalz in eine Pfanne erhitzen und die Scheiben von beiden Seiten goldbraun ausbacken.
  • In einem Teller Zucker und Zimt vermischen und die ausgebackenen Brotscheiben von beiden Seiten damit einstreuen.

Dazu reicht man Apfelmus:

  • Äpfel schälen in Würfel schneiden mit etwas Apfelsaft und einer Zimtstange, 3 EL Zucker aufkochen bis ein Apfelmus in ca. 9 -12 Minuten entsteht.
  • Guten Appetit

2 Scheiben haben ca. 150 g und 360 Kcal

Tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

4 Responses to Arme Ritter

  1. Alexandra Weiß says:

    Die gibt es bei uns auch immer wieder mal 🙂
    Lieben Gruss
    Alexandra

  2. Anita says:

    sieht prima aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.