Hollersekt

Hollersekt von frisch gepflückten Holunder Blüten selber schnell herstellen.

Wie ich die ersten Fotos in FB hochgestellt habe von der Herstellung des Holunderblütensirup kam gleich die Frage von einer FB Freundin Ute J., ob ich auch Hollersekt mache. Ich hatte das noch nie gehört und fragte nach dem Rezept. Ute J. gab mir Ihr Rezept und so habe ich von den Holunderblüten noch Hollersekt angesetzt. 🙂


Es geht schnell und sehr unkompliziert. Der Zucker, Essig mit Wasser werden verrührt und aufgelöst. Die Holunderblüten vorsichtig ausgeschüttelt, damit die vorhandenen Tierchen rausfallen, aber nicht zu fest, damit der Blütenstaub daran bleibt. Die unbehandelten Zitronen in Scheiben schneiden. Man benötigt eine sehr große Schüssel, oder 10Liter Eimer mit Deckel um den Hollersekt 5 Tage warm stehen zu lassen.
Nach dem die Blüten abgeseiht wurden und die Flüssigkeit durch einen Filter oder Tuch gefiltert wurden, benötigt man auf jeden Fall verschließbare Sektflaschen, die dickwandig und verschließbar sind. Zu dünnwandige Flaschen können beim Gären platzen. Eine Alternative sind kleine Plastikflaschen die machen zwar Beulen beim Gären aber können nicht platzen.
Jetzt nach dem Filtern hat er noch kein Alkohol und Kinder dürfen es trinken, jedoch nach der Gärzeit den Kindern nicht mehr zu trinken geben, Hollersekt hat dann schon etwas Alkohol darin. 🙂
Dann geht es weiter, 2-3 Wochen sollen die Flaschen mit dem Hollersekt zum Gären schön kalt stehen. Er hat so ca.1,2-1,4 % Alkohol.
Tipp: Notfalls die Flaschen in einen Behälter stellen und diesen wiederum in einen Behälter mit Eiswürfel.
Weiter kann man mit dem Hollersekt feine Cocktails oder Frucht-Bowle machen.
Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachmachen 🙂

Bilder vom Umfülle kommen später dazu 🙂

Tipp: Ich nehme Essigessenz dafür nach Anleitung verdünnt, wer mag kann Obstessig oder Weinessig nehmen .

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen: Brennwert: kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit: Min. Garzeit: Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

  • 20 Holunderblüten Dolden
  • 5 L Wasser
  • 600 g Zucker
  • 3 Zitronen unbehandelt
  • 300 ml Essig natural Weinessig
  • (Essigessenz nach Anleitung verdünnen)

Gefäße:

  • Große Schüssel oder 10 L Eimer mit Deckel
  • Sektflaschen mit Verschluss

Alternative:

  • kleine Plastikflaschen
  • Die Holunderblüten vorsichtig ausschütteln.
  • In kaltes Wasser, Essig den Zucker auflösen.
  • Zitronen in Scheiben schneiden.
  • Die Holunderblüten mit den Zitronenscheiben ins Gefäß geben und mit dem Zucker-Essigwasser übergießen.
  • Deckel drauf und 5 Tage an einem warmen Ort stellen.
  • Dann am 6. Tag die Blüten abseihen und die Flüssigkeit in Flaschen umfüllen und verschließen.
  • Ab jetzt 2-3 Wochen kühl stellen.
  • Prost

Tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Hollersekt

  1. Alexandra Weiß says:

    Prooooost 🙂
    Lieben Gruss
    Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.