Peking Suppe

Peking Suppe Rezept scharf und süßsauer, nach Thai Art.

Meine Kulinarische Erinnerung an unseren Überwinterungsurlaub in Hua Hin Thailand ist die Peking Suppe scharf-süßsauer. Nicht nur in der Kochschule gelernt, sondern auch von Lee Lee viel gesehen und nachgekocht.
Da wir zur Zeit nicht fliegen möchten, da wir mit dem WoMo in Europa unterwegs sind, mache ich uns Erinnerungsgerichte.
Ich Koche jetzt unsere Lieblingsuppe aus Hua Hin, die Peking Suppe.
Die Peking Suppe passt wunderbar in die Wintergerichte. Die Zutaten sind viele Gemüsesorten, Hähnchen und Chilischote. Die asiatische Schärfe Chili macht schön warm.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:4-6 Brennwert:165 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:15 Min. Garzeit:70 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 1 Hähnchenbrust
  • 1große Hähnchenkeule
  • 2,5 lt Wasser
  • 1 Zwiebel
  • 20 g Ingwer
  • 1 TL Salz

Die Gemüsesorten wären:

  • 1/4 Spitzkohl
  • 4 kl. Möhren rot oder schwarz
  • 2 Spitzpaprika rot,
  • 1 Paprika gelb,
  • 100 g in Scheiben braune Champignon
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote ohne Kern, wer es scharf mag mit Kerne

Weitere Zutaten:

  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 TL Salz
  • 1 TL weißer Pfeffer
  • 2 TL Sambal Oelek
  • 2 EL helle Sojasauce
  • 2 El Fischsauce
  • 2 EL Tikka Marinade Paste
  • 1 EL Agaven Dicksaft
  • 150 ml Sweet Chili Sauce
  • 3 EL Reisessig

Zum Andicken der Suppe:

  • 4 EL Speisestärke
  • 4 EL kaltes Wasser
  • 2 Eier
  • Das Hühnerfleisch mit Zwiebel, Ingwer und Salz zum Kochen bringen.
  • Den weißen Schaum entfernen. Dann das Huhn 60 Minuten gar kochen.
  • In der Zeit werden alle Gemüsesorten in feine Steifen geschnitten.
  • Nach 60 Minuten die Hähnchenteile aus der Brühe nehmen, Ingwer und Zwiebel auch rausnehmen.Zur Seite stellen und etwas abkühlen bevor die Hähnchenbrust ganz fein zerzupft wird.
  • In die Brühe kommen die weiteren Zutaten von Tomatenmark bis Reisessig.
  • Dann die gezupfte Hähnchenbrust und das ganze Gemüse in die Brühe geben. 10 Minuten köcheln lassen.
  • Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und in die Suppe einrühren, aufkochen und ständig rühren bis es eine leicht cremige Suppenkonsistenz hat (4 Minuten lang)
  • Jetzt die Herdplatte ausmachen.
  • 2 Eier in einem Schüttelbecher fein schütteln und in die Suppe gießen, das gestockte Ei vorsichtig verrühren.
  • Abschmecken und Servieren.
  • Guten Appetit

PS: die Schärfe bitte selber bestimmen

    Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.