Rinderbäckchen schmoren

Rinderbäckchen schmoren und marinieren in Rotweinsauce.

Ich habe uns frische Bio Rinderbäckchen geschmort vom deutschen Angus Rind. Der Besuch auf dem Eichenhof Hannen, Reichswalde bei Kleve war perfekt. Ich habe ein großes Fleischpaket vom deutschen Angusrind gekauft.

Wie schon im Bergischen Land habe ich hier am Niederrhein beim Bauern frisches Bio Rinderfleisch vom deutschen Angus Rind eingekauft.
Hier beim Bauern Hannen werden die deutschen kurzbeinigen Angusrinder fast ganzjährig auf der Weide gehalten.
Das Angus Fleisch ist das beliebteste weltweit wegen seiner feinen Marmorierung, der dunkelroten Farbe, dem saftigen Fleisch und einem kräftigen Geschmack. Aus diesem Grund ist es auch unser Favorit geworden. So habe ich auch die beliebten Angus Rinderbäckchen gekauft und zubereitet.

Die Vorbereitung ist das Parieren der Bäckchen. In der Küchensprache ist es die Zubereitung der Fleischstücke, die von Sehnen, Silber-Häuten und Fett befreit werden. Diese Abschnitte gebrauche ich für den Saucenansatz.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:4 Brennwert:425 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:12 Stunden Min. Garzeit:3 Stunden Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 2 Rinderbäckchen Bio vom Angus-Rind
  • 2-3 mittelgroße Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200 g Sellerie
  • 2 -3 Möhren
  • 1 Tomate
  • 1/2 Stange Porree
  • 1/2 TL Pfefferkörner
  • frische Zweige Rosmarin und Thymian
  • 2 El Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1 EL Speisestärke

Für die Marinade:

  • 1 Flasche Rotwein,1 Zwiebel, 2 Lorbeerblätter, ein paar Wacholderbeere, etwas Thymian
  • Auflaufform und zum Abdecken Backpapier und Klarsichtfolie

Zubereitung und Marinieren der Rinderbäckchen:

  • Die Rinderbäckchen waschen und gut abtrocknen.
  • Mit einem scharfen Messer Bäckchen parieren, die zähe Silberhaut, Fett und Sehnen entfernt.
  • Die Abschnitte habe ich für einen Fond mit Zwiebel, Knoblauch, Pfeffer und Salz mit Wasser aufgesetzt und lange geköchelt.

Für die Marinade:

  • 1 Flasche Rotwein,1 Zwiebel, 2 Lorbeerblätter, ein paar Wacholderbeere, etwas Thymian in eine Schüssel geben und die Bäckchen einlegen für 12 Stunden.
  • Wurzelgemüse putzen, schälen und in Stücke schneiden.
  • Nach dem marinieren die Bäckchen mit Küchenpapier abtrocknen. In einem Bräter etwas Butterschmalz erhitzen und die Bäckchen gut scharf anbraten.
  • Aus den Topf nehmen und das Wurzelgemüse andünsten, Tomatenmark dazu geben und anbraten dann mit Rinderbrühe ablöschen und die Rotweinmarinade an gießen.
  • Dann kommen die Bäckchen dazu und dürfen nun 2-2,5 Stunden bei kleiner Hitze köcheln.
  • Wenn die Bäckchen weich sind aus der Sauce nehmen und die Sauce durch ein Sieb gießen.
  • Die Sauce mit Speisestärke andicken und mit den Bäckchen servieren.
  • Guten Appetit

Tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.