Vegetarische Paella

Vegetarische Paella mit Aubergine, Zucchini viel Gemüse leicht und lecker.

Immer mehr Feinschmecker lieben die Vegetarische Paella mal mit Auberginen, Zucchini, Möhren, Erbsen, Knoblauch, Chili, Zwiebeln, Oliven, Paprika und Artischockenherzen ein Klassiker aus Spanien.

Auch ich koche gerne so Standartgerichte mal anders und Vegetarisch habe ich es bisher noch nicht  serviert. Aber jetzt ist der Versuch eine Vegetarische Paella großartig gelungen.

Tipp:  Man nimmt für Paella einen speziellen Paella Reis, ich nehme die Sorte Bomba. Alternativ kann man aber auch Risotto-oder Milchreis nehmen.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:2 Brennwert:465 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:20 Min. Garzeit:25 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 50 g Oliven schwarze
  • Artischockenherzen eingelegte in Öl
  • 1/2 Salzzitrone
  • 175 g Tomaten
  • 1 Chinesischer Knoblauch
  • 1 Frühlingszwiebeln
  • 2 Zwiebel rot
  • 1/2 Chili ohne Kerne
  • 1/2 Paprika rot und grün
  • 2 Möhren
  • 1 kl. Zucchini
  • 1/2 Aubergine
  • 145 g Reis
  • 12 Safranfäden
  • 30 ml Weißwein
  • 170 ml Gemüsebrühe
  • 130 g Erbsen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • Oliven abgießen und Artischockenherzen aus dem Öl nehmen abtropfen lassen.
  • Tomaten ohne Kerne in Würfel schneiden. Chili ohne Kerngehäuse in feine Streifen schneiden.
  • Knoblauch fein würfeln. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
  • Zwiebel, Paprika, Zucchini und Aubergine in walnussgroße Stücke schneiden.
  • Olivenöl in die Pfanne geben und Möhren,Knoblauch, Chili, Zwiebel, Paprika, Zucchini und Aubergine bei mittlerer Hitze ca. 3 – 5 Min. anbraten.
  • Reis in die Pfanne geben und gut umrühren und für 2 Minuten mit anbraten.
  • Eingeweichte Safranfäden mit Flüssigkeit in die Pfanne geben und unterheben. Für weitere 2 Minuten garen.
  • Mit Weißwein ablöschen. Gemüsebrühe hinzugeben, bis alle Zutaten mit Flüssigkeit bedeckt sind. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Alles aufkochen lassen, dann alles köcheln lassen.
  • Jetzt 15 – 20 Minuten köcheln lassen, bis der Reis bissfest ist. Gelegentlich die Pfanne bewegen das nichts unten anbackt.
  • Die Salz-Zitronen filitieren.
  • Jetzt die Oliven, Frühlingszwiebeln und Erbsen unterheben. Für weitere 5 Minuten köcheln.
  • Herdplatte aus stellen.
  • Ganz zum Schluss die Zitronenfilets und die Tomatenstücke dazugeben und abschmecken mit Pfeffer und Salz und 2 Minuten ziehen lassen.
  • Guten Appetit

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert