Sauerkraut selber machen

Sauerkraut selber machen,praktische Tipps zur Sauerkrautherstellung mit Jaromakohl.

 Sauerkraut Rezept Einstampfen von Weißkohl

Sauerkraut Rezept

2015 Sauerkrautstampfen mit Jaromakohl wie schon in 2014.
Sauerkraut selber machen ist gesund. Ich gebe hier praktische Tipps.
  Das ist eine alte Kohlart, die wieder neu gezüchtet wurde. Dieser Weißkohl ist flacher und nicht rund. Der Jaromakohl hat einen milderen Geschmack und ist sehr gut für die Sauerkraut-Herstellung geeignet. Der Kilopreis war 0,95 Euro. Die Rokost-Salate mit Jaromakohl sind fein und lecker und einfach in der Herstellung. In diesem Jahr würze ich nur mit Kümmel und Wacholderbeeren 😉

2014 Sauerkraut stampfen mit eine alte Kohlart, die wieder neu gezüchtet wurde. Dieser Weißkohl ist flacher und nicht rund. Der Jaromakohl hat einen milderen Geschmack und ist sehr gut für die Sauerkraut-Herstellung geeignet. Der Kilopreis war 0,75 Euro. Die Rokost-Salate mit Jaromakohl sind fein und lecker und einfach in der Herstellung. In diesem Jahr würze ich nur mit Kümmel und Wacholderbeeren nicht mit Buttermilch oder Federweiß.

2013 Sauerkrautstampfen mit Bio-Weißkohl von einem DEMETER Hof zum Kilopreis von 1,50 Euro. Diesmal brauchte ich keine Flüssigkeit dazugeben, denn das Sauerkraut hat soviel Zellsaft abgegeben.
In einem Gärtopf habe ich das Sauerkraut mit Wacholderbeeren, Kümmel und Salz gewürzt und den zweiten Gärtopf nur mit Salz.
Bio-Weißkohl vom Demeter Hof hobeln und im Gärtopf einstampfen.

2012 Sauerkraut selber machen!
Im türkischen Obst und Gemüse Geschäft bekommt man jetzt preiswert den Sommerweißkohl. Das war für mich der Anlass den Gärtopf schon früher aus dem Keller zu holen um Sauerkraut selber zumachen. Den gekauften Weißkohl habe ich wie jedes Jahr frisch gehobelt und eingestampft.
Ich habe dazu 8 kg Weißkohl, 1/2 l Buttermilch, 50 g Salz, 2 El. Kümmel und 500 ml abgekochtes Salzwasser (500ml Wasser 10 g Salz)benötigt. Das fein gehobelte Weißkraut in Lagen schichten  (es waren 4 Lagen bei mir) und gut stampfen, bis der Zellsaft austritt, etwas Salz und Kümmel einstreuen, weiter schichten, stampfen und würzen. Dann zum Schluss Buttermilch und Salzwasser aufgießen, es sollte 2 cm über den Beschwerungsstein stehen. In 4-6 Wochen ist das Sauerkraut zum Verzehr geeignet. Viel Spaß beim Nachmachen.

Fertig ist mein Sauerkraut nach 8 Wochen, sehr pikant, zart mit einer leichten Säuerung.
Wer möchte kann jetzt das Sauerkraut portionsweise eingefrieren, oder in sterile Gläser zum Einkochen füllen. Die geschlossenen Gläser in einem Wasserbad bei 100 Grad 60 Minuten schonend einkochen.
Ich lasse es noch gut 4 Wochen im Gärtopf und hole es mir portionsweise zum Verzehr raus. Den Topf immer wieder gut verschließen und der Saft sollte immer darüber stehen. In der Topfrinne immer wieder Wasser nachgießen dann bleibt er schön verschlossen.
Tipp: Einfrieren ist Vitaminschonender.
Weitere Rezepte mit Sauerkraut Kassler Sauerkraut
Bigos Rezept polnisch
Krautsalat
Stamppot mit Sauerkraut
Bortscht polnisch Rezept
Sauerkrautauflauf Kartoffeln

fertiges Sauerkraut

fertiges Sauerkraut nach 8 Wochen

Sauerkraut selber machen

Sauerkraut selber machen Rezept
Zubereitet in Minuten   
Zutaten
  • 8 kg Weißkohl
  • 1/2 l Buttermilch
  • 50 g Salz
  • 500 ml abgekochtes Salzwasser (kalt)
  • 2 El Kümmel
Zubereitung
  • Der feingehobelte Weißkohl in einen sehr sterilen Gärtopf Lagenweise einschichten und einstampfen. Auf jede Lage etwas Salz und Kümmel streuen und weiter schichten und sehr gewissenhaft stampfen, denn der Zellsaft muß gut aus den Kraut austreten, zum Schluss die Buttermilch und das Wasser angießen und die Beschwerungssteine auflegen. Die Lake muß 2 cm über den Beschwerungsstein stehen.
  • Gärtopf schließen und etwas abgekochtes Salzwasser in den Wasserrand gießen somit ist der Topf Luftdicht verschlossen.Den Topf für 8-10 Tage bei Zimmertemperatur stehen lassen, ab dann in den Keller kühl stellen. und nach 4-6 Wochen kann man den ersten Sauerkraut verzehren.
  • Guten Appetit

Sommer-Weißkohl Weißkohl frisch und fein gehobelt Zutaten: Salz, Kümmel und Buttermilcheingestampfter WeikohlSauerkraut selber machen, fertig nach 8 WochenSauerkraut einkochenSauerkraut nach 60 Minuten bei 100 Grad im Bachofen eingekochtSauerkraut Rohkostsalat

Alle Zutaten für meine Rezepte werden frisch eingekauft, zum Kochen und Backen direkt verarbeitet.
Warenkunde
Weißkohl einsäuern ist das natürlichste Verfahren um das Kraut haltbar zu machen. Beim einsäuern des Weißkohls beginnt ein Gärprozeß der zu Milchsäure wird. Kraut hat ganz besonders viele Vitamine und Mineralstoffe. Bereits im Mittelalter haben die Schifffahrer das Sauerkraut wegen dem hohen Vitamin C Gehalt mit genommen, was vor Skorbut und anderen Krankheiten schützte.Sauergemüse oder der Saft regen nicht nur den Appetit und die Verdauung an sonder sättigen auch gut bei ganz geringen Kalorien, 100 g Sauerkraut hat 20 kcal. so wird Sauerkraut gerne zum abnehmen gegessen. Ich freue mich schon auf die gut abführende Lake  und aufs frische Kraut in ca. 6 Wochen. Was ganz wichtig zu wissen ist, das Sauer Vergorenes Gemüse(Sauerkraut) einen Anteil an Vitamin B12 hat.
Erinnerungen
Gerne erinnere ich mich an die Jahre 1990 bis 2005 wo wir die Herbstferien auf der Insel Fehmarn verbrachten. Zum Schluss der Ferien haben wir die Kartoffel- und Weißkohlernte sowie das Erntedankfest in Burg auf Fehmarn erlebt. Für zu Hause haben wir dann 40 kg  verschiedene Sorten Kartoffeln, Spitzkohl und Weißkohl um Sauerkraut selber zumachen reichlich mitgenommen.
Im ersten Jahr musste ich erst einmal Gärtöpfe besorgen. Da gab es in der Nähe eine Raiffeisen-Genossenschaft die führten diese Gärtöpfe. Also schnell 2 Töpfe gekauft und zu Hause überlegt wie wir den Kohl jetzt klein geschnitten bekommen. Leider hatte die Raiffeisen-Genossenschaft keinen Weißkohlhobel auf  Lager.
So war die beste Idee es auf der Brotmaschine zu schneiden. Nun hatten wir auch keinen Stampfer um das feine Kraut zu stampfen bis der Saft austrat. Mein Mann hatte die Idee einen Fleischklopfer an einen Besenstiel zu binden um dann stampfen zu können. Alles klappte wirklich gut und wir waren zufrieden.Das Rezept von Sauerkraut selber machen,  hatte ich von meiner Großmutter noch aufgeschrieben.
Am nächsten Tag sollte der zweite Gärtopf mit Weißkohl eingestampft werden. Brotmaschine aufgebaut und weitere 6 große Kohlköpfe sollten nun dran glauben. Leider geschah etwas, wo wir nicht mit gerechnet hatten. Die Brotmaschine fing an zu singen und zu stinken, was war geschehen…Maschine überhitzt, Maschine gab den Geist auf. Schade und nun mussten wir den Kohl von Hand fein schneiden. Oh mein Lieber, war das eine Arbeit, für einen der Vater und Mutter…na Ihr wisst schon!!! Aber auch den zweiten Gärtopf haben wir geschafft.
Den Rest Kohl habe ich blanchiert und eingefroren. Dann noch leckere Salate hergestellt die lange haltbar waren. Was soll ich sagen, das war das gesundeste Überwinterungsjahr mit Sauerkraut ob roh oder gekocht.Von November bis April habe ich den Sauerkraut aufgebraucht. Dann haben wir aber im Internet nach einem Weißkohlhobel gesucht und haben einen Alten für 5,oo DM ersteigert.Einen Stampfer haben wir dann auch noch besorgt und so konnte der Herbst wieder kommen. Einen Winter ohne selber gemachten Sauerkraut gibt es seit dieser Zeit nicht mehr 🙂

 

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

11 Responses to Sauerkraut selber machen

  1. Pingback: Vitamine C Man

    • MonikaMonika says:

      Hallo Vitamin C Man,
      vielen Dank für die Aufmerksamkeit, ja das Sauerkraut ist eine Vitamin C Pombe.
      Jetzt und über die Herbst und Winterzeit ein sehr gesundes Produkt und selbst gemacht noch viel
      lockererer. Darum auf jeden Fall selber machen 🙂
      Herzliche Kochgrüße Monika

  2. Alexandra Weiß says:

    Meine Oma hat früher auch immer Sauerkraut selber gemacht. Lecker 🙂
    Lieben Gruss
    Alexandra

  3. günter says:

    …hallo monika, dass mit dem sauerkraut selber machen kann ich nur bestätigen. habe letztes jahr das erste mal welches gemacht (2xca. 15kg). warte jetzt sehnsüchtig auf den neuen frischen kohl!! aber: bitte koche deinen vorrat nicht ein!!!!
    die guten, vielen vitamine werden dadurch zerstört. ich friere ihn ein und das funktioniert hervorragend! muss es mal schnell gehen – schnell vorsichtig in der mikrowelle auftauen, geht auch!! lecker wie frisch aus dem fass!!

    • Monikamonika says:

      Ich danke Dir für den guten Hinweis Günter,
      ja, das mit Deinem Vorschlag beherzige ich persönlich auch. Jedoch wurden viele Fragen gestellt, ob man es auch einkochen kann, zum Beispiel für Mobil-Camper zum Mitnehmen. Da es eine Seite mit Infos ist, habe ich es vorgemacht und gezeigt wie das geht.
      Ich kann Sauerkraut wegen der Vitamine überhaupt nur Pur empfehlen. Sauerkraut hält einen über den Winter fitt und manche Erkältung bleibt im verborgenen.
      Mit herzlichen Koch-Grüßen Monika

    • Lieber Günter,
      Du schreibst „aber bitte nicht einkochen!“ und jetzt möchte ich dir schreiben „auf keinen Fall in die Mikrowelle zum Auftauen oder was auch immer“, die Mikrowelle zerstört alles und die Auswirkungen auf den menschlichen Körper sind bis heute nicht genau bekannt. Befreie dich von der Mikrowelle, das ist das beste Geschenk, dass du dir selber machen kannst.
      Herzliche Grüsse Helen aus New Zealand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.