Champignon-Sahne-Schnitzel

Leckere Champignon-Sahne-Schnitzel mit Backofen-Kartoffeln selber machen.

Ein Küchenklassiker ist und bleibt ein leckeres Champignon-Sahne-Schnitzel, das ich schon von meiner Mama kenne. Früher wurde noch alles saisonal und regional eingekauft. Heute geht der Trend auch wieder dahin zurück. Wir aus den 50zigern wissen noch, wie das früher war. Unseren Kindern und Enkeln müssen wir es erzählen, damit sie wissen, dass auch unsere Zeit mit weniger aber besseren Lebensmitteln, umweltfreundlicher und fairer war.

Am Sonntag hatte sich mein Sohn ein leckeres Champignon-Sahne-Schnitzel gewünscht und ich habe ihm versprochen das am Donnerstag zu kochen. Heute ist es so weit und ich habe den Küchenklassiker für meine Familie gekocht. Eingekauft habe ich die braunen Champignon da diese etwas mehr Geschmack haben. Meine Mama nahm für dieses Gericht ein Schweinenackenstück ohne Knochen und machte daraus Schnitzel. Die Schnitzel sind mit wenig Fett durchzogen und dadurch saftiger.
Bratkartoffel oder Backofen-Kartoffel schmecken sehr gut dazu. Einen frischen gemischten Salat mit einem Zitronen-Joghurt Dressing gehört auch dazu.
Das Schweinefleisch wurde beim Metzger meines Vertrauens gekauft, so kann ich ohne Bedenken das übernommene Rezept von Mama „Champignon-Sahne-Schnitzel“ klassisch herstellen.

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:4 Brennwert: kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:10 Min. Garzeit:25 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 4 Schweine Schnitzel (oder Nackenstück ohne Knochen)
  • 1 EL Butterschmalz oder Rapsöl
  • 500 g braune Champignons
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 200 ml Sahne
  • 200 ml Delikatessbrühe/Bratensaft
  • 1 TL Zitronensaft
  • Zitronen-Pfeffer (Spirit auf Spice)
  • Salz "Sommerfeld Salzblüte"

Beilage:

  • Backofen-Kartoffeln und Salat mit Zitronen-Joghurt-Dressing
  • Zwiebel schälen und in Würfel schneiden.
  • Champignons mit einem Pinselchen säubern und in Scheiben schneiden.
  • Frühlingszwiebel waschen und Wurzel entfernen in feine Röllchen schneiden.
  • Schnitzel würzen mit Zitronen-Pfeffer und Sommerfeld-Salzblüten.
  • In einer Pfanne Butterschmalz oder Rapsöl erhitzen und die Schnitzel von beiden Seiten anbraten.
  • Aus der Pfanne nehmen und in Alufolie einpacken und im Backofen bei 50° Grad warmhalten.
  • Die Zwiebelwürfel im Bratenansatz andünsten, Champignonscheiben unterrühren und mit der Brühe ablöschen und Zitronensaft unterrühren.
  • Würzen mit Zitronen-Pfeffer und Sommerfeld Salzblüte.
  • Pfanne bei kleiner Hitze die Sauce köcheln lassen.
  • Abschmecken und die Sahne eingießen und 15 Minuten köcheln lassen.
  • Vorm Anrichten Frühlingszwiebelgrün dazugeben.
  • Die Schnitzel aus der Folie nehmen und auf vorgewärmten Teller anrichten.
  • Chamignon-Sahne Sauce und Backofen-Kartoffeln dazugeben.
  • Guten Appetit
  • Ich reiche einen Frühlingssalat mit frischem Zitronen-Joghurt Dresing dazu.

Ein neues Gewürz Zitronen-Pfeffer wurde von mir getestet was ich auf der Slow Food Messe Stuttgart mitgenommen hatte. Ich bin von dieser Gewürz-Mischung sehr begeister. Herzlichen Dank an „Spirit of Spice“ Frau Ute Bornholdt und Herrn Edgar Wolter der mich gut beraten hat. Werde Sie gerne weiter empfehlen.
www.spirit-of-spice.de

20150411_Bloggertreffen Stuttgart 2015 Slow Food Messe_P1840164 20150416_ Champignon-Sahne-Schnitzel_IMG_0004_01

Tagged , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Champignon-Sahne-Schnitzel

  1. Alexandra Weiß says:

    Das macht mich jetzt richtig an. Hab mir die Zutaten gleich auf den Einkaufszettel geschrieben 🙂
    Lieben Gruss
    Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert