Sauerkrautstampfen auf Burg Lede 2013

20131012_Burg Lede Sauerkrautstampfen 2013_$(S_03

Burg Lede Vilich/Bonn

 Sauerkrautstampfen auf Burg Lede 2013

Auf Burg Lede in Vilich waren wir am Samstag 12. Oktober 2013 von Slow-Food-Convivium Bergisch Land zum gemeinsamen Sauerkrautstampfen eingeladen worden. Sie hatten diese Veranstaltung schon im letzten Jahr mit viel Erfolg durchgeführt.
100 Kilogramm Weißkohl wurden im Jahr 2012 gestampft. Ich denke, mit 30 Personen haben wir in diesem Jahr bestimmt 300 Kilogramm  Weißkohl gestampft 🙂

Als wir um 10:30 Uhr ankamen, wurde schon fleißig der Weißkohl ausgeladen. Das Hobeln und Stampfen des Weißkohls sollte im Freien an der Scheune von Burg Lede stattfinden. Wir hatten großes Glück denn der Samstag blieb trocken aber sehr kühl. Die Mitglieder kamen bis 11:30 Uhr mit Ihren Krügen, Gärtöpfen, Stampfern und Leckereien für den späteren Bruch. In der Scheune wurden die Leckereien aufgestellt, die nach dem Stampfen in fröhlicher Runde gegessen wurden.

20131012_Burg Lede Sauerkrautstampfen 2013_$(S_14

Einfahrt zur Burg Lede

20131012_Burg Lede Sauerkrautstampfen 2013_$(S_07

Burg Lede Sauerkrautstampfen

20131012_Burg Lede Sauerkrautstampfen 2013_$(S_11

Hobel und Stampfer

20131012_Burg Lede Sauerkrautstampfen 2013_$(S_10

Bio Weißkohl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20131012_Burg Lede Sauerkrautstampfen 2013_$(S_09

nach getaner Arbeit

Nach einer  netten Begrüßung und Bekanntmachung aller Slow Food Mitglieder, ging es auch schon los. Der Fotograft Max Malsch und der Jornalist Marcel Dörsing  vom Bonner Tageblatt kamen um über unser Vorhaben der Slow Food Convivium Bergisch Land zu berichten. Die Fotos waren schnell von Herrn Malsch im Kasten. Herr Dösing wurde ausführlich über Weißkohl und dessen Bedeutung für unsere Esskultur unterrichtet.

20131012_Burg Lede Sauerkrautstampfen 2013_$(S_01

Monika hobelt das Kraut und Werner stampft ein

20131012_Burg Lede Sauerkrautstampfen 2013_$(S_05

fertig gestampftes Sauerkraut

Wie ich schon viele Jahre meinen Weißkohl stampfe und verarbeite, habe ich hier unter Sauerkraut selber machen beschieben. Ich habe als Kind schon mit Mutter und Großmutter  in den 60ziger Jahren verschiedene Kohlarten eingestampft. Im August wurden Schnippelbohnen in die Gärtöpfe eingestampft. Im September kamen die Gurken in die Steintöpfe und im Oktober wurden Weißkohl, Spitzkohl und Rotkohl eingestampft. Das war für uns das Beste an Wintergemüse und so vielseitig zu nutzen.

20131012_Burg Lede Sauerkrautstampfen 2013_$(S_12

Scheune von Burg Lede

20131012_Burg Lede Sauerkrautstampfen 2013_$(S_06

in der Scheune

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem alle Mitglieder ihren Kohl eingestampft hatten, ging es zum gemütlichen Teil über. Alle hatten was Leckeres mitgebracht und so hatten wir ein schönes Buffet.
Am Nachmittag sind wir dann mit unseren gefüllten Gärtöpfen nach Hause gefahren.  In 4-6 Wochen erfreuen wir uns am frischen Sauerkraut.
Ich habe viele Rezepte zu Sauerkraut selber machen in meinem Food Blog eingestellt.
Schlachtplatte mit frischem Sauerkraut

Tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert